Problemorientiert
HowTo: 9 Probleme beim Samsung Galaxy S7 Edge und wie man sie löst

Nervige Probleme gibt es bei jedem Stück Technik. Das Samsung Galaxy S7 Edge ist ein schönes leistungsfähiges Gerät, aber auch hier tauchen kleine Bugs auf. Welche das sind und wie ihr sie beheben könnt, erkläre ich euch hier.

In einem Smartphone Schönheitswettbewerb würde das Samsung Galaxy S7 Edge mit Sicherheit unter den Top 3 landen, wenn nicht sogar gewinnen. Es ist nicht nur ein schönes Smartphone, sondern es ist auch leistungsstark und hat viele Funktionen. Aber, wie jedes Stück Technik, läuft es auch nicht immer rund. In Internetforen und auf Hilfeseiten findet man viele Fragen zu den häufigsten Problemen des S7 Edge. Hier erzähle ich euch, wie ihr diese beheben oder sie einfach umgehen könnt.

 

1. Problem: Der Bildschirm schaltet sich zufällig ein

Einige Leute berichten davon, dass sich ihr Display scheinbar nach dem Zufallsprinzip einschaltet. Es gibt keine Nachricht, keinen eingehenden Anruf oder sonst eine Benachrichtigung – trotzdem leuchtet das Display auf. Wen das stört, der könnte folgende Lösungen ausprobieren oder zumindest eine Erklärung finden:

  • Der Bildschirm schaltet sich immer dann an, wenn das S7 Edge vollständig aufgeladen ist. Also wenn es gerade am Stromkabel hängt und das Display aufleuchtet, liegt es wohl daran.
  • Geht zu Einstellungen > Eingabehilfe > Geschicklichkeit und Interaktion. Dort gibt es den Punkt „Bildschirm leicht aktivieren“. Er ermöglicht, das Handy mit einer Handbewegung über den Sensor einzuschalten, ohne es zu berühren.
  • Es ist möglich, dass das Aufleuchten des Bildschirms durch eine Benachrichtigung einer App kommt, die nicht ordnungsgemäß blockiert wurde. Wenn ihr die Notfications über Einstellungen > Benachrichtigungen ausgestellt habt, dann geht lieber nochmal in die App rein und stellt sie dort auch manuell aus. Das kann nämlich auch zu Problemen führen.
  • Ihr könnt im abgesicherten Modus nachsehen, ob eine Drittanbieter-App dafür verantwortlich ist. Drückt dazu die Power-Taste und tippt auf den Ausschalte-Button. Dann haltet die Power-Taste solange gedrückt, bis das Samsung Logo aufleuchtet. Lasst los und drückt stattdessen den unteren Lautstärkeregler. Wenn das S7 Edge nun startet, seht ihr in der unteren linken Ecke das der abgesicherte Modus aktiviert ist. Ist das Problem nicht mehr vorhanden, dann wisst ihr, dass es an einer App liegt, ihr müsst nur noch rausfinden an welcher. Den Safe Mode könnt ihr per Neustart wieder verlassen.safe-mode-note-4-screens-2

2. Problem: Kein Benachrichtigungston

Manche S7 Edge-Nutzer verpassen eingehende Nachrichten, weil es keine Warnung oder einen Benachrichtigungston gibt. Wenn euch das auch passiert, dann versucht einfach folgendes:

Umgehung:

  • Haltet die Power-Taste und den unteren Lautstärkeregler zusammen gedrückt, bis sich das Handy neustartet. Das sollte das Problem vorrübergehend lösen, allerdings kann es auch wiederkommen.

Mögliche Lösungen:

  • Die Lautstärke für Klingelton, Medien, Benachrichtigungen und System sind alle unabhängig voneinander einzustellen. Drückt man auf die Lautstärketaste, klappt sich der Slider zur Regelung herunter. Mit dem Pfeil oben in der rechten Ecke, können alle Komponenten eingestellt werden.
  • Überprüft die Einstellungen für App Benachrichtigungen. Wenn es beispielsweise um die Mails geht, dann geht zu Einstellungen > Anwendungen > Programm Manager > E-Mail und schaut, dass die Notifikation für die Anwendung erlaubt ist.
  • Vielleicht habt ihr auch den „Bitte nicht stören“ Modus an. Checkt das!
  • Wenn ihr feststellt, dass ihr nur während eines Games keinen Benachrichtigungston mitbekommt, dann liegt es womöglich am Game Launcher. Ihr könnt nämlich einstellen, ob ihr während eines Spiels belästigt werden wollt, oder nicht. Um das zu deaktivieren, geht ihr zu Einstellungen > Erweiterte Funktionen > Spiele.
  • Es ist möglich, dass wieder eine App das Problem ist. Wir gehen also wieder in den Safe Modus und überprüfen, ob es dort geht (siehe Punkt 1).

3. Problem: Das drahtlose Aufladen ist zu langsam

Das Galaxy S7 kann durch das drahtlose Aufladen in nur zweieinhalb Stunden vollständig aufgeladen sein. Allerdings sagen einige Leute, dass es bei ihnen bis zu vier Stunden oder mehr dauern kann. Gehört ihr auch dazu, dann probiert mal diese möglichen Lösungen.

  • Wenn ihr eine Hülle für euer Handy verwendet, dann nehmt sie einmal ab und schaut, ob euer Gerät dann schneller auflädt.
  • Ein Blick in die Einstellungen > Akku hilft, um sicherzustellen, dass die Funktion „Schnellladen“ aktiviert ist. Wenn ihr die Option im ersten Moment nicht seht, legt das Handy auf ein Ladepad und dann sollte es angezeigt werden.
  • Überprüft, ob euer Ladepad das schnelle drahtlose Aufladen überhaupt unterstützt und verwendet das Original-Kabel für euer Handy. Steckt dieses auch direkt in die Steckdose, also kein Verlängerungskabel dazwischen hängen.drahtloses aufladen s7 edge

4. Problem: Bloatware

Als Bloatware werden Anwendungen bezeichnet, die mit Funktionen überladen sind und dadurch unübersichtlich und fehlerträchtig werden. Wie groß das Bloatware-Problem auf dem S7 Edge ist, ist abhängig von den vorinstallierten Apps auf dem Smartphone. Jede Anwendung hat oft eine Reihe nutzloser Funktionen.

  • Das offensichtlichste was man tun kann: Deinstalliert alles, was ihr nicht haben wollt. Manche vorinstallierten Anwendungen, kann man leider nicht runterschmeißen, aber man kann sie zumindest deaktivieren.
  • Wenn ihr entschlossen seid, alles loszuwerden, dann müsst ihr euer Gerät leider rooten. Das ist natürlich immer mit einem Risiko verbunden, vor allem, weil ihr damit ein paar Sicherheitsfunktionen wie KNOX deaktiviert.

5. Problem: Viel zu sensibler Touchscreen und Tasten

Viele Leute in Hilfeforen beschweren sich, dass der Bildschirm und die Touch-Navigationsleiste unten einfach viel zu empfindlich sind. Das führt dazu, dass Anwendungen versehentlich gestartet oder Dinge einfach ausgewählt werden. Manchmal reicht es sogar, nur über der Taste zu schweben.

Umgehung:

  • Handyhüllen können Einfluss auf die Bildschirmempfindlichkeit haben. Entfernt sie einmal und testet, ob es einen Unterschied macht.
  • Eine Schutzfolie für den Bildschirm soll in manchen Fällen geholfen haben, denn sie reduziert sie Sensibilität. Allerdings ist es schwer eine zu finden, die perfekt zu den gekrümmten Rändern des S7 Edge passt.

Mögliche Lösungen:

  • Es gab schon eine Reihe von Beschwerden. Deswegen ist es möglich, dass Samsung die Touchscreen Empfindlichkeit in einem Software-Update nach unten korrigiert. Überprüft mal, ob ihr die neuste Version auf euerm Gerät habt.jbareham_160304_0959_B_0047.0

6. Überhitzen

Es gibt Berichte von Überhitzungen, wonach das Gerät in der Anfangszeit übermäßig warm wurde. Wenn ihr das Handy erst einen Tag lang habt, dann lasst es in Ruhe Anwendungen und Spiele installieren. Da kann es schon mal ein bisschen heißer werden. Sollte das Problem danach immer noch auftreten, versucht folgendes:

Umgehung:

  • Wenn das Gerät nur beim Aufladen sehr heiß wird, dann liegt es wahrscheinlich an der Schnellladefunktion. Geht unter Einstellungen > Akku und schaltet das „Schnellladen über Kabel“ ab.

Mögliche Lösungen:

  • Das erste was man versuchen kann, ist ein Neustart.
  • Es gibt die Möglichkeit, dass eine bestimmte Anwendung wieder mal das Problem ist und das Handy überhitzt. Wenn ihr feststellt, dass euer Gerät heiß wird, obwohl ihr es nicht benutzt, liegt es wahrscheinlich daran. Geht zu Einstellungen > Akku > Akkuverbrauch > Mehr > Batterieverbrauch optimieren und dann wählt ihr „Alle Apps“ aus. Aktiviert dort jede Anwendung, denn das sollte die Apps daran hindern, auch im Hintergrund Wärme zu erzeugen.
  • Wenn die Probleme immer noch vorhanden sind, dann solltet ihr den Cache Partition wipen. Schaltet das Handy aus, dann drückt und haltet die Home-, Lauter- und Power-Taste zusammen. Wenn das Samsung Logo zu sehen ist, könnt ihr den Power-Button loslassen. Die anderen beiden haltet ihr bis zum Android-Logo gedrückt. Nun solltet ihr im Android System Recovery Menü sein. Verwendet den unteren Lautstärkeregler, um zu „wipe cache partition“ zu scrollen und wählt diesen Punkt mit dem Power-Button aus. Danach rebootet ihr das System neu.
  • Der letzte Ausweg ist, das Handy auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.
  • Wenn alles nichts hilft, würde ich mich an den technischen Support von Samsung wenden.

7. Problem: MicroSD-Karte Pop-Up

Viele S7 Edge Besitzer haben ständig eine Pop-Up Meldung im Infocenter über die MicroSD-Karte. Dabei stehen die Optionen „Ansehen“ und „Auswerfen“ zur Auswahl. Die Nachricht kann zwar per Wisch entfernt werden, wird aber nach jedem Neustart zurückkehren. Scheinbar taucht es bei einigen Leuten auch zufällig auf.

  • Tatsächlich soll diese Nachricht nur nach einem Neustart aufploppen. Wenn sie einfach random aufkommt, dann kann es ein Problem mit der SD-Karte oder dem Schlitz geben. Das erste, was ihr da tun könnt, ist die Karte rausnehmen und sie vorsichtig wieder in das Fach zurücklegen.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, versucht eine andere SD-Karte. So wisst ihr, ob es sich um ein Problem mit dem Handy oder der Karte handelt.
  • Es lohnt sich auch, die Karte in eurem S7 Edge neu zu formatieren. Natürlich solltet ihr vorher nicht vergessen, eure Daten auf dem PC zu sichern. Geht zu Einstellungen > Speicher > SD-Karte > Formatieren.samsung-galaxy-s7-microsd-sg-0

8. Problem: Lagging

Das Galaxy S7 Edge ist ein schnelles Smartphone, aber einige Leute haben wohl Probleme mit gewissen Verzögerungen und Lags. Viele beschuldigen die Benutzeroberfläche TouchWiz von Samsung, wohingegen andere behaupten, dass die Leistung dadurch besser sei. Es gibt ein paar Dinge, die ihr versuchen könnt, um die Lags zu bekämpfen.

  • Zuerst einmal könnt ihr die Cache Partition wipen. Wie das funktioniert, habe ich bei Punkt 6 erklärt.
  • Wenn das nicht hilft, geht in den Entwicklermodus unter Einstellungen > System > Info zu Gerät > Software Info und tippt solange auf die Buildnummer, bis ihr die Meldung für den Developer Modus erhaltet. Nun geht ihr zurück zu Einstellungen > System > Entwickleroptionen und scrollt nach unten bis ihr bei „Windows-Animationsgröße“, „Transition-Animationsgröße“ und „Animationsdauer Skala“ angekommen seid. Standardmäßig sind hier alle auf 1x gesetzt, aber man kann sie auf 0,5x stellen oder sogar ganz ausschalten. Diese Einstellung könnte das S7 etwas schneller machen.
  • Wenn ihr speziell Probleme beim Spielen habt, dann prüft die Einstellungen im Game Launcher. Schaltet den Energiesparmodus aus oder versucht die Game Tools zu aktivieren. Schaut, ob es einen Unterschied macht.
  • Der letzte Ausweg wäre das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen.

 

9. Problem: Home und Multitasking-Tasten funktionieren nicht

Es gibt einige Beschwerden zu der Home- und Multitasking-Taste. Die meiste Zeit arbeiten sie wie gewohnt, doch gelegentlich fallen sie auch mal aus. Der Zurück-Button soll dabei aber weiterhin funktionieren.

  • Ein einfacher Neustart kann das Problem schon beheben.
  • Vielleicht ist auch eine App an dem Problem schuld. Schaut doch mal, was ihr als letztes installiert habt und schmeißt es runter. Funktionieren die Tasten wie gewohnt? Gut, ihr habt die Lösung für das Problem!
  • Es ist auch möglich, dass eine Drittanbieter-App den Bug verursacht. Geht dazu wieder in den abgesicherten Modus. Wie das funktioniert, erkläre ich in Punkt 1.
  • Wieder einmal könnte ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen von Vorteil sein.

 

Neun Problem, neun Lösungen! Ich hoffe, euch hat dieser kleine Hilfeguide weitergeholfen und euer Galaxy S7 Edge läuft wieder ganz normal. Ansonsten, gutes Gelingen beim Bugfixen ;). Wenn ihr noch mehr über das Topsmartphone von Samsung wissen wollt, lest unseren Testbericht.

Quelle: digitaltrends