MWC 2018
Huawei MateBook X Pro: 13,9 Zoll Notebook ab sofort verfügbar [Update]

Das Huawei MateBook X Pro, beim MWC vorgestellt, setzt auf ein 13,9 Zoll großes Display und Intel-Prozessor der 8. Generation sowie besonders schlankes Design. Ab sofort ist es in Deutschland erhältlich.

Update vom 04. Juli 2018:

Nachdem Huawei das MateBook X Pro im Rahmen des MWC Ende Februar in Barcelona vorgestellt hatte, verkündeten die Chinesen, dass das Teil Anfang Juni auch in Deutschland zu einem Preis ab 1 499 Euro zu haben sein würde. Das hat leider nicht so ganz funktioniert, der Hobel hat ein bisschen länger auf sich warten lassen. Jetzt allerdings ist er tatsächlich verfügbar und kann bei ausgewählten Huawei-Partnern erworben werden.

Preislich bleibt es bei dem Einstiegspreis von knapp 1 500 Euro, was natürlich recht sportlich ist, aber ihr bekommt dafür immerhin auch ein stark bestücktes Notebook, welches zudem mit der originell platzierten Cam immerhin ein Alleinstellungsmerkmal mitbringt. Ob euch das reicht, müsst ihr natürlich selbst entscheiden, aber schon mal schön, dass das MateBook X Pro nun endlich verfügbar ist.

Original-Artikel vom 25. Februar 2018:

Huawei wartet mit seinem Smartphone-Flaggschiff P20 noch bis Ende März, bis man es uns offiziell vorführt. Das bedeutet aber nicht, dass die Chinesen mit leeren Händen zum MWC nach Barcelona gereist sind. Neben drei neuen Tablets der MediaPad M5-Reihe sehen wir mit dem MateBook X Pro ein nagelneues Notebook aus dem Hause Huawei.

Das MateBook X Pro setzt mit 14,6 mm und einem Gewicht von 1,33 Kilogramm auf Mobilität, Huawei verpackt das 13,9 Zoll große Notebook also in ein äußerst schlankes Gehäuse. Unter der Haube bietet man einen Intel Core-Prozessor der jüngsten Generation auf, dazu gibt es für die Grafik eine NVIDIA GeForce MX150 GPU mit 2GB GDDR5. Hier sind die wichtigsten Specs im Überblick:

Display:13,9 Zoll großes LTPS-„FullView“-Display mit einer Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln und einer Screen-to-Body-Ratio von 91 Prozent
Prozessor:8. Generation Intel Core i7-8550U/i5-8250U
Grafik:NVIDIA GeForce MX150 mit 2 GB GDDR5/Intel UHD Graphics 620
Arbeitsspeicher:8 GB/16 GB LPDDR3 2133 MHz
Speicher256 GB/512 GB NVMe PCIe SSD
Betriebssystem:Windows 10
Anschlüsse:1 Full Size USB-Anschluss, 2 x USB-C (both allow data transfer, charging and connection with MateDock 2 and
one supports Thunderbolt 3), 3.5 mm Stereo Headset-Anschluss
Konnektivität:IEEE 802.11a/b/g/n/ac, 2.4/5 GHz 2×2 MIMO, BT 4.1 (kompatibel mit 3.0 und 2.1+EDR)
Akku:57.4Wh, MateBook Charger 65 W
Sonstiges:Dolby Atmos Sound System, One Touch Power Button, vier Lautsprecher
Maße und Gewicht:304 x 217 x 14,6 mm, 1,33 kg Gewicht

Huawei verbaut ein 3K-Touch-Display im 3:2-Format und will neben der Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln auch damit punkten, dass das „FullView“-Panel mit einer Screen-to-Body-Ratio äußerst schlanke Ränder verspricht. Neben dem generell schlanken Design des 13,9-Zoll-Notebooks will Huawei aber auch durch innovative Funktionen begeistern und bedient sich dafür u.a. bei seinen Smartphone-Technologien. In der Pressemitteilung erklären die Chinesen:

Für das MateBook X Pro nutzt HUAWEI einige seiner innovativen Smartphone-Technologien, um eine intuitive Benutzeroberfläche zu bieten. Der neue Power-Knopf ist zeitgleich ein Fingerabdrucksensor und reagiert ultraschnell. Eine in der Tastatur versenkbare Kamera lässt sich per Fingerdruck aus der Tastatur ausfahren und kommt nur dann zum Einsatz, wenn der Benutzer es will. Der MultifunktionsAdapter unterstützt die von Smartphones bekannte Schnellladefunktion per USB-C, sodass die Anwender ein Ladegerät für beide Geräte nutzen können. Via HUAWEI Share können Fotos und Dateien schnell, einfach und sicher übertragen werden – ganz ohne USB-Problematik.

Im Bild seht ihr die abgefahrene Kamera-Idee von Huawei: Unter die Funktionstasten hat sich eben auch eine Kamera-Taste gemogelt. Drückt ihr da drauf, erscheint die Kamera dann exakt aus dieser Taste. Die Idee finde ich ziemlich witzig und auch pfiffig, ehrlich gesagt. Allerdings bin ich mir gerade noch nicht so recht sicher, was den Winkel angeht, mit der diese Kamera filmt oder fotografiert, wenn man direkt vorm Notebook sitzt. Tendenziell erwarte ich, dass bei der Platzierung im Wesentlichen in meine Nase oder auf meine Brüste fotografiert wird. Na, Huawei wird das schon entsprechend ausprobiert und die Cam vernünftig postiert haben – ihr seht es ja auch in unserem Video ;)

Insgesamt sind übrigens zwei USB Typ-C-Anschlüsse an Bord, die beide Datentransfers, die Lade-Funktion und die Verbindung mit dem MateDock 2 unterstützen. Nur einer der Anschlüsse unterstützt aber auch Thunderbolt 3. Ergänzend dazu befindet sich auf zudemauch vier Lautsprecher mit Dolby Atmos-Sound, so dass das Betrachten von Filmen auf dem MateBook X Pro nicht nur optisch ein Genuss sein dürfte.

Huawei MateBook X Pro Preis und Verfügbarkeit

Ganz günstig ist dieses Notebook dabei natürlich erneut wieder nicht: Das Huawei MateBook X Pro ist in der Farbe Mystic Silver in Deutschland bei ausgewählten Partnern zu einer UVP von 1 499 Euro ab sofort verfügbar. In anderen Märkten gibt es auch noch die Variante in Space Gray.