Huawei P8 von vorn

Huawei P8 Smartphone mit 5,2 Zoll Display und Metallgehäuse im Hands on-Video

Heute wurde das nagelneue Huawei P8 in London vorgestellt und dieses Smartphone ist die logische Weiterentwicklung des Ascend P7 aus dem letzten Jahr: Es ist noch ein wenig stärker bestückt, noch ein wenig größer und für mein Empfinden ist es noch schöner als der Vorgänger mit seinem schlanken Metallgehäuse.

Wir haben uns auf den Weg nach London begeben, weil hier heute das Huawei P8 vorgestellt werden sollte und dieser Trip hat sich durchaus gelohnt. Abermals hat Huawei ein wunderschönes Smartphone präsentiert, welches bereits beim ersten in die Hand nehmen einen absolut wertigen Eindruck macht, was nicht zuletzt an der tollen Verarbeitung und der Materialwahl – Metall und Glas – liegt. Zunächst mal fällt jedoch auf, dass Huawei das “Ascent” im Namen gestrichen hat – das neue Flaggschiff wurde also lediglich P8 getauft.

Mit dem 64 Bit-fähigen Kirin 930 Octa-Core-SoC aus dem eigenen Lager bietet Huawei deutlich mehr Leistung an als beim Ascend P7, dazu gibt es 3 GB RAM und ein auf 5,2 Zoll angewachsenes Full HD IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Ihr bekommt Speicher-Varianten mit 16 GB und 64 GB geboten, bei beiden Versionen habt ihr die Möglichkeit, 128 GB nachzurüsten. Einiges von dem Speicherplatz geht natürlich für Android 5.0 Lollipop drauf, auf welches EMUI 4.1 aufsetzt. Hier nochmal die Specs-Übersicht:

  • 5,2 Zoll großes Full HD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
  • Kirin 930 Octa-Core-SoC mit 64 Bit und je vier Cortex A53-Kerne mit 2,0 GHz sowie mit 1,5 GHz
  • 3 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher, der per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden kann
  • 13 MP Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator und Dual-LED-Blitz
  • 8 MP Selfie-Cam vorne
  • Android 5.0 Lollipop mit EMUI 3.1 Oberfläche
  • 2.680 mAh Akku
  • WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, NFC
  • LTE
  • 144,9 x 71,8 x 6,4 mm
  • 144 Gramm

Mit lediglich 6,4 mm ist es wirklich dünn geraten, ohne dass es dabei so wirkt, als könne es leicht verbogen werden – im Gegenteil: Es macht einen sehr robusten Eindruck. Wer Lust auf dieses schmucke Smartphone hat, welches in mehreren Farben zu haben sein wird, muss sich noch bis Mai gedulden: Da könnt ihr dann für 499 Euro zuschlagen – es sei denn, ihr braucht 64 GB Speicher, dann wird ein Hunderter mehr fällig. Hier ist nun unser Hands on vom Huawei P8: