How-To
Mit IPTV & Android TV über 400 Sender mit EPG empfangen – Update: Perfect Player

Ich habe fuer euch recherchiert und geschaut, was in Sachen IPTV mit Android TV so moeglich ist... und streame jetzt mehr als 400 Sender. Wie das geht, erklaere ich euch unten.
X

Ausfuehrliches Update mit EPG Feature

Das wohl umfangreichste Update zu unserem IPTV Tutorial ist am Start und es hat mich einige Wochen der Frickelei gekostet, um die nun perfekt fuer mich passende Software zu finden. Wenn ihr in Zukunft auf eurem Android TV (oder Smartphone/Tablet) auch die EPG-Funktion und den wohl zur Zeit besten Player nutzen wollt, dann scrollt einfach in Richtung „Perfect Player“ Absatz. Dort gibt es dann die ausfuehrlichen Details zu dieser Plattform.

IPTV oder Schluss mit Kabel-TV

Es ist nun diesen Sommer genau 9 Jahre her, seitdem ich Deutschland den Ruecken gekehrt habe und erst in die US of A ruebergemacht habe und dann letztendlich in meinem geliebten Taipei gelandet bin. Trotz Internet und den verschiedensten (und absolut grossartigen Mediatheken) habe ich aber immer eines vermisst: deutsches Fernsehen und hier vor allen Dingen die oeffentlichen Fersehsender!

Ich stehe auf gute Reportagen und Polit-Magazine. Die finde ich einfach dort und das hatte mich auch dazu veranlasst, vor mehr als 6 Jahren die Sender anzuschreiben. Ich wollte freiwillig GEZ-Gebuehren zahlen, wenn ich dafuer den Stream in Taiwan empfangen kann (ohne Proxy oder VPN. Ich bin Ueberzeugungstaeter und zahle gerne fuer guten Content).

Ich wollte freiwillig GEZ-Gebuehren zahlen, wenn ich dafuer die ARD und ZDF Streams in Taiwan empfangen kann

Nun, die Antwort koennt ihr euch sicherlich vorstellen. Rechte, Laender, Copyright, blah blub und hasse nich gesehen.

Bitte versteht mich nicht falsch… ich kann das nachvollziehen, denn in diesem Korsett stecken die einfach. Nur bringt sie es in der 2. Dekade des 21. Jahrhunderts nicht mehr weiter. Ist etwas nicht innerhalb weniger Klicks verfuegbar, macht man es sich verfuegbar.

Ich bitte von „das Internet ist kein rechtsfreier Raum“ Statements in den Kommentaren Abstand zu nehmen. Ich zahle fuer so ziemlich jeden Streaming-Service der international verfuegbar ist: Amazon Prime, Hulu+ und Netflix. Dazu selbstverstaendlich Spotify und ganz bald wird sich dazu auch noch NVIDIAs Grid Gaming gesellen. Kostenpunkt? Na so etwa $50 gebe ich dafuer im Monat aus und ich wuerde liebend gerne noch nen Fuffi oben drauf packen.

Game On, ihr Sender da draussen

Im Sommer 2007 hatte ich einen Schluesselmoment und der liess mich dann final zur dunklen Seite der Bewegtbild-Konsumenten wechseln. Ich wollte unbedingt einen Lauf der DTM sehen und ein Freund von mir erklaerte sich dazu bereit, diesen via Skype und ueber eine Webcam zu streamen. Er drehte seinen Laptop in Richtung TV, startete dann den Skype Videostream und verabschiedete sich mit den Worten „Ich muss schnell zu nem Geburtstag“.

Selbstverstaendlich hatte er vergessen, den Standby Modus seines Schleppis auszuschalten. Genau 2 Minuten vor dem Start zu diesem wichtigen Lauf schaltete sich sein Notebook ab und damit wurde es auch fuer mich Dunkel. Was eine halbe Stunde zuvor noch als genialer Hack fuer YPS-Geheimdienstagenten galt, brachte mich jetzt komplett auf 180. Es musste einfach was passieren.

In den kommenden Jahren nutzte ich verschiedene Web-TV Services wie „Schoener Fernsehen“ und selbstverstaendlich auch Miro, wo ich mir eine wunderbare Downloadliste fuer meine Lieblingssendungen anlegte. Klappte wunderbar, aber fuer Live-Events musste ich immer noch verdammt illegale Plattformen nutzen. Schade… ich will doch zahlen!

Was soll ich sagen? Ich habe nun eine Loesung, die ich natuerlich hier nur durchgefuehrt habe, um einfach mal zu recherchieren, was denn in der bunten Welt des Internets so moeglich ist. Gehen wir es an.

Ueber 400 TV-Kanaele via IPTV & unter Android

Ich habe in den letzten Wochen ausfuehrlichste Recherchen gemacht und diverse Anbieter von IPTV Boxen gefunden. Diese kommen zum groessten Teil aus Thailand und verkaufen ihren Service zum Teil auch gleich mit eigenen Android Settop Boxen. Wahnsinn! Das sieht dann in etwa so aus:

IPTV Anzeigen auf Deutsch

 

Von derartigen Anbietern habe ich ein gutes Dutzend gefunden und dabei auch wieder mal die wunderbare Welt der Cookies und des Retargetings erlebt. Waehrend meiner Recherche fingen Google und Facebook mit Target-Ads an, die diese Services explizit mit Saetzen wie „Deutsches Fernsehen im Ausland empfangen? Hier sind sie richtig!“ bewerben. Wohlgemerkt unter Adsense und auf Facebook.

1. Macht eine Google Recherche nach IPTV M3U

Zuerst benoetigen wir eine passende Playlist mit den diversen Sendern. Wer nach „IPTV M3U“ googlet, der wird ueber hunderte stolpern. Lest euch in Ruhe ein und nehmt euch Zeit dafuer. Manche dieser Listen bieten keine aktuellen Streams mehr, aber man kann innerhalb von 1, 2 Stunden eine ganze Menge Content finden und sich dann im Editor seine eigene Liste mit den „Best of“ Sendern zusammenstellen. Bitte habt Verstaendnis, dass ich nicht explizit auf „gute“ Listen verweise… hier seid ihr gefragt, aber ich weiss ihr koennt das.

2. VLC und M3U ist kein Problem – Auf dem PC

Wenn ihr dann eure Liste am Start habt, dann oeffnet die einfach mal im VLC Player… das sieht dann so aus:

IPTV HD Streaming Liste

Meine Liste ist lang, sehr lang. Ich habe insgesamt ueber 400 TV Anstalten, wobei ueber 100 in HD streamen. Wie das ausschaut, das koennt ihr auch ganz gut im Featured Video oberhalb dieses Artikel sehen. Nun, eine M3U-Playlist im VLC zu oeffnen, das schafft heute auch jeder Grasshuepfer. Ich finde es alles andere als komfortabel. Ich moechte diese Sender schoen auf meinem ASUS Nexus Player nutzen und mit der Fernbedienung umschalten koennen.

Hier gibt es aber leider ein fundamentales Problem… VLC unter Android schafft keine M3U Playlists und andere Player spielen nur jeweils immer den letzten Stream der Liste ab. Also was tun? Recherchieren, ausprobieren, optmieren und dann… mit euch teilen.

3. IPTV und M3U unter Android TV nutzen

Wir brauchen nun ein wenig Software und auch diese ist kostenlos verfuegbar. Zuerst empfehle ich euch den ES File Explorer (ihr koennt auch andere wie Ghost Commander nehmen, aber ES ist wunderbar mit der Nexus Player Fernbedienung nutzbar):

ES Datei Explorer
Entwickler: ES Global
Preis: Kostenlos
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot

Als naechstes schnappt ihr euch bitte den MX Player. Ein absoluter Klassiker, den wir wegen seiner Hardwarebeschleunigung unter Android schon seit vielen Jahren in unseren Tests einsetzen.

MX Player
Entwickler: J2 Interactive
Preis: Kostenlos
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot
  • MX Player Screenshot

Und last but not least muessen wir ja noch die einzelnen Streams auslesen und an den MX Player uebermitteln. Hierfuer habe ich die kleine App IPTV gefunden, die es auch kostenlos gibt:

IPTV
Entwickler: Alexander Sofronov
Preis: Kostenlos
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot
  • IPTV Screenshot

Selbstverstaendlich gibt es hier auch noch Alternativen, aber ich habe wirklich ein halbes Dutzend ausprobiert und fahre mit dieser Kombination einfach am besten.

Meine M3U Liste habe ich mir schoen auf dem PC zusammengesucht und dort auch „verarbeitet“, danach ab auf einen USB-Stick und via OTG-Kabel an den Nexus Player angeschlossen.

Dann oeffnet ihr den ES File Explorer, navigiert zum USB Stick und oeffnet die M3U-Playlist mit IPTV. Tja und dann macht sich bei mir folgendes Bild breit:

IPTV mit Android nutzen

Ihr koennt nun durch die Kanalliste navigieren und sobald ihr dann mit der Fernbedienung einen Kanal auswaehlt, koennt ihr den im MX Player oeffnen:

Ihr seht hier u.a. SKY-Sender und zum Vergleich ganz rechts RTL HD und wie der Stream mit dem VLC Player auf einem PC aussieht. Tatsache ist, es funktioniert auf beiden Plattformen und zwar butterweich. Theoretisch koennt ihr auch auf eurem Android Smartphone oder Tablet die Streams geniessen… mit den beschriebenen Apps funktioniert dies ohne Probleme.

Lazy IPTV – Playlist Management leichtgemacht

Uebers Wochenende habe ich diverse neue Apps ausprobiert, u.a. auch fuer mein Samsung Smart TV. Die ueberwiegende Mehrheit war hier nicht nur katastrophal designed und programmiert, sondern lief auch nicht wirklich unter Android TV. Ok, sideloading ist nicht wirklich ein Problem, aber dennoch liessen die dann von der Usability zu wuenschen uebrig. Mit einer Ausnahme und das ist Lazy IPTV.

LAZY IPTV
Entwickler: LazyCat Software
Preis: Kostenlos
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot
  • LAZY IPTV Screenshot

Der Vorteil an Lazy IPTV (auch hier muesst ihr euch die APK besorgen und dann entsprechend installieren, denn im Play Store wird keine Android TV Kompatibiliaet angezeigt) ist die Verwaltung der Playlists und das sieht dann etwa so aus:

Ihr koennt ohne Probleme ein gutes Dutzend Listen hinzufuegen und auch Listenuebergreifend nach Sendern und Shows suchen. Was ich leider noch nicht hinbekommen habe ist das EPG. Es will sich einfach nicht die Updates vom Server ziehen, was ein wenig enttaeuschend ist. Die auf den Screenshots zu sehende Soloman-Liste koennt ihr euch >>> HIER <<< runterladen. Einfach als .m3u Datei speichern und alles wird gut.

Perfect Player – DIE wohl beste App inkl. EPG

Wenn ihr bis hierhin gelesen habt, dann habt ihr schon so ziemlich alles was ihr wissen muesst um eure Android TV Box in einen klasse IPTV-Player zu verwandeln. Aber glaubt mir, ich habe in den letzten Wochen wirklich massig Plattformen ausprobiert und bin nun auf die fuer mich perfekte gestossen. Nomen est Omen, die App nennt sich Perfect Player und liegt nun in der Version 1.2 vor.

Perfect Player IPTV
Entwickler: Niklabs Software
Preis: Kostenlos+
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot
  • Perfect Player IPTV Screenshot

Die APK koennt ihr euch direkt auf der Webseite herunterladen, denn unter Android TV ist sie nicht aus dem Play Store installierbar. Danach fuehrt ihr einfach die o.a. Schritte durch, um die App zu installieren… mit einem entscheidenden Unterschied. Ihr benoetigt noch den Sideload Launcher (ja, ihr koenntet die App auch theoretisch unter „Settings“ starten, das ist mir aber zu kompliziert):

Sideload Launcher - Android TV
Entwickler: Chainfire
Preis: Kostenlos

Perfect Player taucht leider nicht auf dem Homescreen von Android TV auf und genau deshalb nutze ich diese kleine Helferapp, mit der ich direkt an meinen Lieblings-Player gelange… aber lasst uns den mal genauer anschauen!

Ich weiss, das Video ist ein wenig verwackelt und ich habs echt von der Bettkante aufgenommen, aber ich denke ihr koennt gut erkennen was der Perfect Player so alles drauf hat.

IPTV EPG Android TV 2

Die 3 unterschiedlichen Listenansichten bieten euch einen schnellen Ueberblick ueber die aktuellen und zukuenftigen Sendungen. Ich habe mich fuer das erste Layout entschieden, denn hoer bekomme ich am meissten Content angezeigt.

Weitere Einstellungen koennen einfach und bequem ueber die Fernbedienung erledigt werden. Sogar Untertitel kann ich an/ausschalten. So schmeckt mir das!

Lasst uns nicht lange um den heissen Brei reden, der Perfect Player ist das beste Stueckchen Software, was es jemals auf meinen Nexus Player geschafft hat. Wer braucht hier noch Kabel TV oder ein Smart TV? Fuer unter 100 Euro bekomme ich die perfekte Hardwareplattform mit einer genialen Software… kann man merken, dass ich gerade so ein kleines bischen gluecklich bin? Richtig, ich bin happy. Hat ja auch nur 7 Jahre gedauert, bis ich eine derartige Loesung fuer meinen TV-Konsum in Taiwan gefunden habe.

IPTV.INK – Community mit Senderliste, EPG und Logos

Wer immer noch auf der Suche nach Senderlisten ist, dem moechte ich IPTV.ink ans Herz legen. Die haben da eine tolle Community rund um Kodi aufgebaut, wobei die Senderliste, EPG und Logos auch fuer Android Apps nutzbar sind. Ihr koennt die passenden URLS:

Senderliste: http://tv.iptv.ink/iptv.ink
EPG: http://epg.iptv.ink/iptv.epg.gz
Senderlogo: http://logo.iptv.ink/

Innerhalb der Community erhaltet ihr viele Tipps und Updates, nicht nur zu Kodi und den Senderlisten. Wer die von mir genutzten Sender haben moechte (Sky, HBO und Co.) muss ein wenig googlen oder mal hier in den Kommentaren schauen. Da gibt es bestimmt den ein oder anderen Hinweis.

Wer weitere Android IPTV Apps kennt, die auch wirklich zu empfehlen sind… Ich wuerde mich ueber eine Nennung in den Kommentaren freuen.

Fazit: IPTV unter Android laeuft grossartig, aber…

Meine gesamte Recherche, all die Frickelei mit den verschiedenen Apps und wie ich diese am besten nutzen kann… hach, ich habe ein komplettes Wochenende „verbrannt“, aber auch verdammt viel Spass dabei gehabt. Vor meinen Augen tat sich ein riesiger Markt auf, der von dutzenden Anbietern bedient wird.

Wenn man sich ueberlegt wie Netflix operiert, dann tun die TV-Anstalten gut daran, hier endlich eine Loesung zu finden. Ich moechte die Streams direkt von euch beziehen, hier auf Mobile Geeks darueber berichten und zumindest meinen Beitrag dazu leisten, dass ihr auch in Zukunft guten Content produzieren koennt. Im Moment ist das fuer mich nicht moeglich, ergo entsteht euch auch durch mich prinzipiell kein Schaden.

Dennoch, ich moechte euch bitten eines zu beachten. Ihr findet auch Pay-TV Anbieter und genau in dem Moment begebt ihr euch in eine rechtliche Grauzone. Ich geniesse zur Zeit meinen Status in Taiwan, einem Land was von Deutschland nicht anerkannt ist und mich wegen der Nummer wohl kaum „ausliefern“ wird.

Anmerkung: Vielen Dank fuer all eure Emails und das tolle Feedback. Ich muss euch enttaeuschen… ich kann meine m3u-Playlist leider nicht rausruecken. Wenn ihr 2 Minuten nach „Deutsche TV Sender streamen“ googlet, dann findet ihr jedoch sicherlich Anbieter. Ich bitte hier wirklich um Verstaendnis.

Sharing is Caring

Wenn euch dieses How-To gefallen hat, dann wuerde ich mich ganz persoenlich ueber Feedback in den Kommentaren freuen, vor allen Dingen wenn ihr bereits eigene Loesungen nutzt. Gibt es hier noch ein paar IPTV-Frickler? Wie macht ihr das mit den Playlisten und welche Hardware setzt ihr ein?

Likes, +1, Shares und Retweets sind natuerlich ebenfalls willkommen und sind fuer den Techblogger eures Vertrauens sowas wie der Applaus zum Ende der Show. Danke!