Lenovo ThinkPad X1 Yoga (2018) offiziell vorgestellt [CES]

Auch das Lenovo ThinkPad X1 Yoga geht in eine neue Runde und wird bei der CES in der 2018er-Version vorgestellt. Erstmals spendiert Lenovo diesem Yoga-Modell ein Dolby Vision-Display.

Pünktlich zum Jahresauftakt und zur CES in Las Vegas aktualisiert Lenovo seine komplette ThinkPad X1-Reihe und dazu gehört auch der Yoga-Ableger. Im Gegensatz zum Lenovo ThinkPad X1 Yoga von 2017 haben die Chinesen die Intel-Prozessoren aktualisiert und dem Gerät auch erstmals ein Dolby Vision-Display verpasst. Hier seht ihr die wichtigsten Specs aufgelistet:

  • 14 Zoll großes Dolby Vision HDR-Display mit einer Auflösung von bis zu 2.560 x 1.440 Pixeln
  • bis zu Core i7-Prozessoren der 8. Generation (Coffee Lake)
  • bis zu  16 GB 2133 MHz LPDDR3 Arbeitsspeicher
  • bis zu 1 TB SSD PCIe
  • Windows 10 Pro (64 Bit)
  • integrierte Intel HD Graphics 620
  • bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit
  • 2 x Intel Thunderbolt 3, 2 x USB 3.0, HDMI, native RJ45, microSD, microSIM
  • Dolby Audio Premium
  • andockbarer und aufladbarer ThinkPad Pen Pro inklusive
  • Intel Dual-Band Wireless-AC 8265 2 x 2 AC + Bluetooth 4.2, WiGig, LTE-A
  • 333 mm x 229 mm x 17.05 mm
  • Gewicht: 1,4 kg

In technischer Hinsicht muss sich das ThinkPad X1 Yoga sicher nicht hinter dem X1 Carbon verstecken. Im Gegenteil: Ihr bekommt exakt das Gleiche geboten, was der Carbon-Kollege auch drauf hat, das aber kombiniert mit einem deutlich flexibleren Formfaktor. Wie ihr es von den Convertibles der Yoga-Reihe gewohnt seid, könnt ihr das Display komplett um 360 Grad umlegen und das Device wie gewünscht als Notebook, als Tablet oder auch anderen Modi nutzen.

Apropos 360 Grad: Auch hier sind die neuen  360-Grad-Far-Field Communication-Mikros am Start, die dafür sorgen, dass ihr den Rechner per Voice aufwecken könnt und Amazon Alexa-Funktionalität gibt es noch oben drauf. Dank entsprechender IR-Cam wird natürlich auch Windows Hello unterstützt zum Entsperren per Gesichtserkennung.

Ein weiterer Unterschied gegenüber dem X1 Carbon ist der integrierte ThinkPad Pen Pro, mit dem ihr auch auf dem HDR-Display schreiben und zeichnen könnt. Wenn euch also das neue ThinkPad X1 Carbon schon zusagt, ihr aber entweder nicht ohne den Stift wollt oder generell auf der Suche nach einem vielseitigeren 2-in-1 seid, dann wärt ihr vermutlich mit dem ThinkPad X1 Yoga besser bedient.

Kaufen kann man das ebenfalls in den zwei Farben Schwarz und Silber ab Januar 2018. Fast logisch, dass ihr dafür noch ein wenig mehr als fürs Carbon-Modell hinblättern müsst: Je nach Ausführung werden mindestens 1 889 US-Dollar fällig — auch hier reichen wir euch deutsche Preise nach, sobald wir sie von Lenovo in Erfahrung bringen können.