Lenovo Vibe K5 Plus: Budget-Smartphone mit Wechsel-Akku

Mit dem Vibe K5 Plus präsentierte uns Lenovo auf dem Mobile World Congress ein äußerst günstiges Budget-Smartphone, das trotz seines vergleichsweise niedrigen Preises über das ein oder andere interessante Feature verfügt.

Das FHD-Display des Vibe K5 Plus besitzt eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll, auf dem sich 1920 x 1080 Pixel darstellen lassen. Die Pixeldichte liegt somit bei 441ppi. Im Verhältnis zu den Außenmaßen von 142 x 71 Millimetern kommt das Smartphone auf eine Body-to-Screen-Ratio von 68,4%.

Im Innern des Smartphones werkelt ein Qualcomm Snapdragon 616 Octa-Core-Prozessor (MSM8939v2, Quad-Core 1.5GHz Cortex-A53 plus Quad-Core 1.2GHz Cortex-A53), für die Grafik ist somit eine Adreno 405 GPU zuständig. Der Arbeitsspeicher fällt mit zwei Gigabyte ziemlich mager aus, sollte aber für die typischen Anwendungsbereiche in dieser Geräteklasse ausreichen.

Auch beim internen Speicher muss man sich mit dem heutzutage üblichen Minimum zufriedengeben, 16GB hat das Lenovo K5 verbaut. Diese sind teilweise vom vorinstallierten Betriebssystem Google Android 5.1 und diversen Apps belegt, lassen sich aber über einen Speicherkarten-Steckplatz erweitern. Die Schnittstelle kann microSD mit maximal 32 Gigabyte verwalten.

lenovo-vibe-k5-plus-6

Die Hauptkamera auf der Rückseite bringt es auf eine maximale Auflösung von 13 Megapixeln, die Frontkamera auf immerhin 5 Megapixel. Videos kann das Smartphone bei 30fps im Full-HD Format 1080p aufzeichnen, auf Features wie Geo-Tagging, HDR, Gesichtserkennung usw. muss man trotz der Budget-Kategorisierung nicht verzichten.

Kompatible Headsets, kabellose Lautsprecher oder die Freisprechanlage im Auto nehmen via Bluetooth v4.1 Kontakt zum K5 Plus auf, während man im WiFi und zum nächsten Hotspot via 802.11 b/g/n funkt. Die microUSB-Schnittstelle nimmt via USB OTG auch Tastaturen, Mäuse oder einen Speicherstick an. Entsprechend ausgestattet könntet ihr mobil sogar auf DualSIM zurückgreifen, das ist ja bei weitem immer noch nicht alltäglich.

Alcatel-idol-4-7Die neue Mittelklasse: Alcatel Idol 4 mit Snapdragon 650

Besondere Features wie kabelloses Qi Charging sucht man in dieser Preisklasse natürlich vergeblich. Dennoch ist der Akku keinesfalls ein Schwachpunkt des Smartphones, im Gegenteil. 2750mAh sind angesichts der Bildschirmdiagonale, Auflösung und Pixeldichte ganz ordentlich, zudem ist die Batterie überraschenderweise sogar austauschbar.

Auch beim Gewicht von knapp 142 Gramm oder bei der Dicke von circa 8,2 Millimetern gibt es nicht viel zu meckern, das liegt alles im üblichen Rahmen. Freunde des etwas dezenteren Auftretens könnten sich eventuell daran stören, dass das Lenovo K5 Plus lediglich in Platin/Silber und Champagner/Gold zu haben ist, nicht aber in Schwarz oder Anthrazit.

Angesichts eines momentan veranschlagten Preises von circa 149 Dollar klingt das alles ganz ordentlich, mehr darf man in dieser Region einfach nicht erwarten. Wer sich darüber im Klaren ist und nicht auf Jahre hinaus mit zeitnah ausgespielten OTA-Updates des Betriebssystems rechnet kann das K5 ruhig mal im Auge behalten und eventuell sogar auf ein spezielles Sonderangeboot warten. Losgehen soll es spätestens ab März , dann kennen wir auch die Europa-Preise.