Lenovo Yoga 730-13IKB und 730-15IKB mit Alexa und Cortana

Lenovo stellt mit dem Yoga 730-13IKB (13,3 Zoll) und 730-15IKB (15,6 Zoll) zwei Varianten seiner populären 2in1-Serie vor, die sich durch hochauflösende Displays und vorinstallierte Sprachassistenten von der Konkurrenz abheben sollen.

Auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona stellt Lenovo das neue Yoga 730 in zwei verschiedenen Varianten vor. Zum einen wird es eine Version mit 13 Zoll Bildschirmdiagonale geben (13IKB), zum anderen eine Version mit 15 Zoll (15IKB). Die 2in1-Convertibles komplettieren die hinlänglich bekannte Yoga-Serie der Chinesen und eignen sich als multimediale Arbeitsnotebooks und -tablets.

Das neue Yoga 730 soll sich von vergleichbaren Geräten insbesondere durch die bereits vorinstallierte Künstlicher Intelligenz abheben. Sowohl Cortana von Microsoft als auch Alexa von Amazon sind bereits im Auslieferungszustand mit an Bord und können über die entsprechenden Aufforderungen “Hey, Cortana!” oder Hey, Alexa!” angesteuert werden. Auf diese Weise erweitert man die die Auswahl der erkannten Sprachbefehle und kann mit intelligenten Assistenten arbeiten.

Im Innern des Lenovo Yoga 730 arbeiten wie üblich Prozessoren von Intel, in der höchsten Ausstattungsvariante is zur achten Generation des Core i7. Als Grafikeinheiten kommt ein integrierter Grafikchip zum Einsatz, der sich beim größeren 730-15IKB optional durch eine Nvidia GeForce GTX 1050 ergänzen lässt.

Während das kleinere 730-13IKB mit vier, acht oder sechzehn Gigabyte Arbeitsspeicher (DDR4) ausgestattet werden kann, stehen beim etwas größeren 730-15IKB entweder acht Gigabyte Arbeitsspeicher (DDR4) oder eine Kombination aus acht Gigabyte Arbeitsspeicher /DDR4) und acht Gigabyte DIMM zur Verfügung. Bei den integrierten Laufwerken hat man die Auswahl zwischen 128GB, 256GB oder 512GB PCIe SSD in der kleineren Variante bzw. 256GB, 512GB oder 1TB PCIe SSD in der größeren Variante.

Das 13IKB besitzt eine Bildschirmdiagonale von 13,3 Zoll und ist entweder als 4K-Panel mit 3.840 x 2.160 Pixel (IPS) oder als FHD-Panel mit 1.920 x 1.080 Pixeln zu haben. So verhält es sich auch beim 15IKB, das allerdings über eine Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll verfügt.

Zur Kapazität des Akkus macht Lenovo in beiden Modellen keine detaillierten Angaben. Abhängig von der Bildschirmauflösung soll das kleinere Yoga 730-13IKB mit rund 11,5 Stunden etwas länger durchhalten als das größere Yoga 730-15IKB, das es auf 9 bis 11 Stunden bringt. Via Rapid Charge sollen innerhalb von 15 Minuten Kapazitäten für bis zu 2 weitere Stunden in die Batterie “gepumpt” werden.

Zu den Abmessungen und Schnittstellen:

  • Yoga 730-13IKB:
    • 2 x Thunderbolt™ 3 USB-C
    • 1 x USB 3.0
    • Audio Jack
    • 306.8 x 216.3 x 14,1 mm, 1.12 kg
  • Yoga 730-15IKB
    • 1 x Thunderbolt™ 3 USB-C
    • 2 x USB 3.0
    • 1 x Full-size HDMI™
    • 1 x DC-In
    • Audio Jack
    • 360 x 249 x 17.15 mm, 1.89 kg

Das vorinstallierte Cortana kann auf die integrierten Far-Field Microfone zugreifen und erkennt so auch Befehle, die aus etwas größerer Distanz gesprochen werden. Zudem gibt es einen Fingerprint Reader mit Windows Hello Unterstützung zur Zugangskontrolle und optional einen Lenovo Active Pen 2. Die Ausstattung wird durch eine Fixed-Focus CMOS Camera sowie 1 oder 2 x 2 WiFi 802.11 ac Module ergänzt.

Bei den Preisen hält sich Lenovo noch bedeckt, die Verfügbarkeit wird mit April 2018 angegeben.