Me vs. myself: Die freie Wahl der Freiheiten Werbung

Ob nun jeder Körper das von John Mayer besungene „Wonderland“ ist, liegt sicherlich im Auge des jeweiligen Betrachters. Er ist aber unbestritten ein von der Natur für uns fein designtes und ganz individuelles Fortbewegungsmittel. Wie wir es nutzen, bleibt indes uns überlassen. Ich habe mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, einen höheren Gang einzulegen und mit dem regelmäßigen Laufen anzufangen. Heute ist es ein fester Bestandteil meines täglichen Lebens und meines Styles. Und der spiegelt sich auch in meinen SMS Audio BioSport wider.

blue

Was ich während meiner zahlreichen Trainingsrunden am meisten an diesem smarten Fitnesstracker zu schätzen gelernt habe, sind die Freiheiten, die er mir bietet. Ob ich im tiefsten Herzen des Ruhrpotts um einen Baggersee laufen oder in der grünen Lunge von Manhattan den Eichhörnchen nachjagen möchte: so lange ich durchhalte, halten auch meine SMS Audio BioSport durch. Denn sie verfügen über keinen Akku, der aufgeladen oder Batterien, die ausgetauscht werden müssten. Stattdessen erfolgt die Stromversorgung komplett über die Klinkenbuchse meines Smartphones, so dass die Kopfhörer auch zum Telefonieren verwendet werden können.

jack

Bewegungsfreiheit für den Körper

Für manche Vollzeit-Iron Man-Anwärter scheint das Brustkorsett, mittels dessen sie ihre Fitnessdaten tracken, unentbehrlich. Möglicherweise auch deshalb, weil es sie bislang innerhalb der Läufer- Community als Profis auszeichnete und von Anfängern wie mir unterschied. Diese Zeiten dürften aber vorbei sein. Sich im Auto einen Gurt umzulegen, ist sinnvoll und schützt die Gesundheit. Beim Laufen brauche ich ihn nicht. Was ich brauche und will, ist die bequeme Bewegungsfreiheit, die mir der optische Herzfrequenz-Sensor meiner SMS Audio BioSport bietet. Er ist unauffällig im rechten Ohrhörer verarbeitet und erfasst zuverlässig und fortlaufend meinen Puls, indem er die Veränderungen im Blutfluss durch die Kapillaren misst.

heart

Wie sehr es beim Laufen auf das Monitoring der Herzfrequenz ankommt, war mir vorher nicht bewusst. Wenn mir das Herz in der Vergangenheit am Hals pochte, dann wusste ich immer nur, dass das nicht gut für mich sein konnte. Heute stellt der Puls den wichtigsten Gradmesser bei meinem Training dar und gestaltet es nicht nur effektiver, sondern auch deutlich gesünder. Im Zusammenspiel mit der Fitness-App „RunKeeper“ auf meinem Smartphone, an das der Sensor meine Daten mit Hilfe einer von Intel entwickelten Technologie überträgt, bieten sich mir so die unterschiedlichsten Trainingsangebote. Dabei kann ich frei bestimmen, auf welche Werte, Statistiken, Fortschritte und Coaching-Tipps es mir am meisten ankommt.

table

Option auf Kompromisse entfällt

Eines können die SMS Audio BioSport nicht – ihre Herkunft verbergen. Und das kann auch nie Teil des Plans gewesen sein, den sich Rapper 50 Cent für die von ihm entworfenen In-Ears erdacht hat. Wo SMS drauf steht, muss nun mal auch „Studio Mastered Sound“ raus kommen.

hear

Die breiten Öffnungen der Ear-Buds am Ende ihrer beiden kompakt-voluminösen Resonanzkörper hatten es mir bereits vor dem ersten Klangtest angetan. Sie sehen so aus, wie die Musik sich anfühlen sollte, die mich beim Laufen antreibt. Ich gehöre zu den Menschen, die vorzugsweise mit Audio-Untermalung laufen und sich dabei gerne frei nach jeweiliger Gemütslage und Stimmung zwischen harten Beats und leisen Tönen entscheiden. Für meine SMS Audio BioSport macht das keinen Unterschied: der Sound trifft bei mir immer kristallklar und wie gerade frisch im Studio produziert aufs Trommelfell.

sms-audio-2

Aber jedes Ohr ist anders. Das gilt nicht nur in Bezug auf die Wahrnehmung der Töne, sondern auch den Fit der In-Ears. Ich hatte zu Beginn beim Laufen nicht selten das Gefühl, dass der Boden mir bei jedem Laufschritt ein unmittelbares haptisches Feedback schickt. Diese Erschütterungen führten dazu, dass meine In-Ears ihren originären Zweck allzu oft gegen das Dasein als baumelnde Halskette eintauschten.

girl

Die leichte Drehbewegung, mit der ich mir die gelgepolsterten Ohrstöpsel der SMS Audio BioSport einsetze, wirkt hingegen wie ein Verschluss: sie bilden eine Einheit mit dem Ohr, die durch einen speziellen In-Ohr-Bügel aus Silikon unterstützt wird. Zusätzlich habe ich die Wahl zwischen insgesamt drei Ohrstücken, mit denen ich die Ear-Buds optimal an meine individuelle Ohrgröße anpassen kann. Dass die In-Ears bombenfest sitzen, bedeutet aber nicht, dass sie das Ohr versiegeln und vor Umgebungsgeräuschen abschirmen. Das tun sie nur hinsichtlich Schweiß und Spitzwasser, wofür sie eine IPX4-Zertifizierung erhalten haben.

Ich bin frei in der Wahl der Dinge, die ich tun möchte. Das gilt insbesondere für meine Freizeitaktivitäten. Beim Laufen Kompromisse einzugehen, ist keine Option mehr. In keiner Hinsicht.