MediaTek Helio X30 SoC – Alle Daten, Infos und Benchmarks

Mit dem MediaTek Helio X30 wollen die Taiwaner in Zukunft auch SoCs fuer Flaggschiff-Smartphones und Tablets liefern. Erste Benchmarks und ein Blick auf die technischen Details lassen dies moeglich erscheinen. Wir analysen den neuesten Tri-Cluster SoC aus Taiwan, der mit immerhin 10 Kernen ausgestattet wurde.

MediaTek hat seinen Highend SoC Helio X30 offiziell vorgestellt und setzt dabei auf den 10nm Fertigungsprozess von TSMC. Damit bleiben die Taiwaner auch fuers naechste Jahr unter sich. Hier der Chip-Designer MediaTek und dort, der weltgroesste Produzent TSMC, der fuer all die Firmen herstellt, die selber keine Fab haben. Das sind u.a. auch Apple, Qualcomm und NVIDIA.

MediaTek schlug in den letzten Jahren eher im asiatischen Raum auf. Design Wins wurden dabei u.a. mit Acer, Huawei, Lenovo, LG, Oppo, Wiko oder ZTE erzielt. Nur um die wichtigsten zu nennen. Insgesamt wurden ueber 200 Smartphones, Tablets und andere Gadget-Plattformen mit den SoCs der Taiwaner ausgestattet. Die meissten eher im Einstiegs- und Mittelklasse-Segment angesiedelt, was man mit dem neuen Helio X30 nun aendern will.

mediatek-helio-x30-specs

MediaTek Helio X30 technische Details

  • Decacore Prozessor mit 4x Cortex A73 @ 2.8GHz + 4x Cortex A53 @ 2.2GHz + 2x Cortex A35 @ 2GHz
  • Quadcore PowerVR 7XTP-MT4 GPU (850MHz)
  • 8GB RAM LPDDR4 POP 1600MHz
  • 40-megapixel Cams mit 24 fps Videoaufnahme
  • 16-megapixel cameras with 60 fps Videoaufnahme
  • 8-megapixel cameras with 120 fps Videoaufnahme
  • 10nm FinFET Herstellungsprozess

MediaTek nutzt also weiterhin seine Tri-Cluster Architektur, goennt dieser aber nicht nur bezueglich des neuen 10nm Fertigungsprozesses ein Upgrade. Anstatt des Cortex-A72 des Helio X20, der damals noch mit 2.3Ghz getaktet war, setzt man nun auf den neuen A73 und spendiert ihm gleich 500Mhz mehr Taktrate. Zwar behielt man einen Cluster der Cortex A53, erhoehte aber die Taktrate um 10% gegenueber dem X20.

Ganz neu hinzugekommen ist endlich der im November letzten Jahres vorgestellte ARM Cortex-A35. Zwei Kerne bekommt der Helio X30 verpasst, die mit jeweils 2Ghz getaktet werden.

Damit hat man sich ARMs effizienteste Architektur fuer Smartphones in seinen SoC geholt und 2 Kerne integriert, die besonders bei der Wiedergabe von Videos fuer ein Smartphone oder Tablet ordentlich Akkulaufzeit einsparen koennen.

Bleibt die GPU und die scheint es wirklich in sich zu haben. Die PowerVR 7XTP steht fuer Series 7XT Plus und basiert auf der Rogue Architektur, die man mit der Series6 eingefuehrt hat. Der Vorgaenger 7XT wird u.a. im Apple iPhone 6s und 6s Plus eingesetzt und galt als eine der schnellsten GPUs fuer Smartphones. Die Plus Version des Helio X30 weist 4 Kerne auf (MT4) und koennte damit den aktuellen Adreno GPUs von Qualcomm durchaus den Rang ablaufen. Nein, es waere ueberraschend wenn das nicht der Fall waere.

MediaTek Helio X30 Benchmark

helio-x30-antutu-benchmark

Es gibt bisher genau einen Slide, der die Performance des Helio X30 innerhalb des AnTuTu-Benchmarks abbildet und da pustet er den aktuellen Snapdragon 820 von Qualcomm ziemlich deutlich von der Bildflaeche. Wir gehen aber davon aus, dass die Kalifornier mit dem neuen 821 hier wieder gleichauf liegen werden. Dennoch, MediaTeks neues Flaggschiff hat richtig Potenzial und duerfte wieder einmal guenstig sein.

MediaTek X30 erstes Fazit

MediaTek ist weder Samsung, noch Qualcomm, noch Intel, noch Apple. Es handelt sich hier um eine kleine, aber sehr feine Chip-Schmiede, die sich in den letzten Jahren vor allen Dingen auf hocheffiziente Plattformen konzentiert hat. Genau das scheint mit dem X30 abermals gelungen zu sein. Das Konzept der Tri-Cluster Architektur wurde abermals verfeinert und auf der einen Seite mit Highend Quadcore Cortex-A73 und auf der anderen mit dem wohl effizientesten ARM fuer Smartphones, dem Cortex-A35. Dazwischen packt man dann noch einen A53 Quadcore!

Auf dem Papier liest sich das alles hervorragend und es ist davon auszugehen, dass man dank der maechtigen PowerVR 7XTP-MT4 GPU sowohl bei aktuellen Spielen, wie auch bei Benchmarks mit der Konkurrenz mithalten wird.