Eine Handvoll neuer Windows 10 Smartphones im Anmarsch

Microsoft hat sich bisher fast ausschließlich alleine am Smartphone-Markt blicken lassen, OEM's für Windows Smartphones waren rar gesät. Nun aber gesellen sich ein paar neue Hersteller in die Reihen der Windows Partner.
von Marco Wilde am 4. Februar 2016

Wenn man an Windows Phone bzw. Windows 10 for Mobile denkt, dann kommen einem zunächst wahrscheinlich die Lumia-Smartphones in den Sinn. Dies liegt daran, dass zu Zeiten von Windows Phone 8 viele OEM’s (abgesehen von einigen wenigen) zögerlich oder gar nicht auf den Zug aufgesprungen sind und sich bei der Veröffentlichung von Smartphones mit Microsofts mobilen Betriebssystem zurückgehalten haben. Bis jetzt sah es danach aus, als ob sich dieser Trend bei Windows 10 for Mobile fortsetzt. Jetzt jedoch tauchen nach und nach neue Hersteller auf, die mit einem Windows Smartphone aufwarten können.

Xiaomi Mi5

Zum einen haben wir da den chinesischen Hersteller Xiaomi, der Gerüchten nach das neue Flagship Xiaomi Mi5 auch mit vorinstalliertem Windows 10 ausliefern wird. Grund zu der Annahme ist die Kooperation zwischen Xiaomi und Microsoft, in deren Zusammenhang bereits ein offizielles Windows 10 ROM für das Xiaomi Mi4 veröffentlicht wurde. Carsten hat dazu heute schon etwas geschrieben – ich wollte es der Vollständigkeit aber noch kurz anmerken.

Business Windows 10 Smartphone von Vaio

Weiterhin hat sich VAIO – mittlerweile ein eigenständiges und vom Sony-Konzern losgelöstes Unternehmen – zu Wort gemeldet und bereits im Herbst letzten Jahres verkündet, ein Windows Smartphone der Mittelklasse zu entwickeln. Dieses soll auch das Continuum-Feature beherrschen.

VAIO Phone Biz 10

Das Gerät ist nun endlich fertig und wurde heute offiziell vorgestellt. Es hört auf den Namen Vaio Biz, hieran erkennt man auch direkt welche Zielgruppe Vaio damit ansprechen möchte, nämlich den Businessbereich. Dementsprechend ist es auch ausgestattet. Wir haben einen Snapdragon 617 verbaut, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Dieser ist in der Lage Windows Continuum zu bewerkstelligen. Weiterhin ist ein 2800 mAh Akku enthalten. Das Display hat eine Größe von 5,5 Zoll bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Die Kamera schießt Bilder mit 13 Megapixeln. Das Vaio Biz misst 156,1 x 77 x 8,3 Millimeter und soll umgerechnet ca. 380 Euro kosten. Lieferbar in Deutschland? Das steht bisher noch in den Sternen.

Erstes spritzwassergeschütztes Windows 10 Smartphone aus Spanien

Da ich im Titel „von einer Handvoll“ Geräten spreche (obwohl das bei der aktuellen Smartphonegröße von 5+ Zoll ja schon bei einem Gerät zutreffen würde), habe ich noch eins für euch. Der bisher zumindest hierzulande unbekannte Hersteller Funker hat angekündigt, ein 5,5 Zoll großes Smartphone mit Windows 10 for Mobile auf den Markt zu bringen, das mit 6,9 Millimetern (Höhe: 154,8 mm; Breite: 78,6 mm; Gewicht: 135 g) noch recht dünn ausfallen wird. Die restlichen technischen Daten können zumindest auf dem Papier ebenfalls überzeugen.

Funker W5.5 Pro

Das Funker W5.5 Pro soll von einem Snapdragon 410 Quad-Core Prozessor angetrieben werden und mit 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher – der per MicroSD um bis zu 128 GB erweitert werden kann – ausgestattet sein. Das 5,5 Zoll große Display wird von Gorilla-Glas 3 geschützt und hat eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Die beiden Kameras lösen mit 13 Megapixeln (Hauptkamera) und 5 Megapixeln (Frontkamera) auf, dabei unterstützt ein Dual Blitz die Hauptkamera bei Aufnahmen im Dunkeln. Weiterhin ist LTE an Bord, sowie WiFi b/g/n, Bluetooth 4.0 und die üblichen Sensor (GPS, Helligkeitssensor, Annährungssensor, Kompass und Beschleunigungssensor). Der Akku besitzt eine Kapazität von 2600 mAh. Das eigentliche Highlight beim W5.5 Pro ist aber der Spritzwasserschutz, denn dies ist bei den Windows Smartphones noch ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Und das Ganze gibt es schon für 239,90€.

Wessen Interesse nun geweckt wurde, den muss ich nun aber leider vorerst enttäuschen. Ohne Importmöglichkeit oder einem Kurzurlaub auf der iberischen Halbinsel wird man zunächst nicht an das Funker W5.5 Pro kommen, denn es wird bisher nur in Spanien vertrieben. Einen offiziellen Verkaufstermin für Deutschland gibt es noch nicht.

Windows Phone ist tot – es lebe Windows 10 for Mobile

Das Jahr 2016 steht für Microsoft also vielleicht doch nicht unter so schlechten Sternen, wie es bereits in verschiedenen Medien gemunkelt wurde. Erst kürzlich stand in den Medien und Blogs dieser Welt, dass Windows Phone aka. Windows 10 Mobile tot sein, das schaut nun aber doch etwas anders aus. Die angesprochenen OEM’s sind sicherlich nicht die dicksten Fische im Teich, aber immerhin interessieren sich mit Einführung der neuen Versionsnummer von Windows für Smartphones wieder einige Hersteller für Microsoft. So soll es auch sein, denn gerade die Einschrumpfung der Produktpalette in Redmond schafft Lücken, die gefüllt werden können. Bisher sieht die Strategie also erfolgsversprechender aus als bisher angenommen. Es bleibt abzuwarten, wann weitere Hersteller auf den Zug aufspringen und ein Smartphone mit Windows entwickeln.

Das hängt sicherlich auch etwas vom Erfolg im Business-Segment ab und genau hier kann Vaio jetzt der Vorreiter sein und zeigen, dass der Markt doch nicht ganz in der Hand von Google und Apple ist. Ich denke, dass gerade Continuum hier die nötigen Impulse setzen kann, denn nie war es einfacher unterwegs das Smartphone für Präsentationen zu nutzen. Einfach das Smartphone an das Dock anschließen und man kann loslegen und mit Maus und Tastatur ganz bequem die Office Suite und weitere Apps nutzen.

Was denkt ihr darüber? Ist der Zug abgefahren, oder seht ihr noch ein kleines Fünkchen Hoffnung für Windows 10 for Mobile?
Seht ihr einen Vorteil in Continuum, oder denkt ihr euch eher, dass das nicht relevant ist=