Nicht stolpern: Kleine Sammlung Aprilscherze 2015

Es ist ja in der Tat nicht immer ganz eindeutig möglich, eine überraschende technische Entwicklung oder die Ankündigung einer neuen Technologie von einem Aprilscherz zu unterscheiden, wenngleich das jeweilige Datum diesbezüglich natürlich eine kleine Hilfestellung sein kann. Die “faulen Eier”, die uns die Technologie-Firmen dieses Jahr ins Netz gelegt haben, sind zwar nicht ganz so schwer zu erkennen, machen zum Teil  aber echt Spaß.

Google Pac Map

Auf Googles Map-Seite befindet sich – wohl nur heute – neben dem Symbol zur Anzeige der Satelliten-Bilder ein weiteres Symbol, mit dem sich die Karte in ein kleines Pac Man-Abenteuer verwandelt. Dabei werden natürlich die originalen Straßen und Wege benutzt; wer sich in seinem Viertel auskennt, ist also klar im Vorteil. Dass Google außerdem heute sein Logo auf der Suchseite spiegelverkehrt darstellt, wie Caschy beschreibt, kann ich nicht bestätigen, aber vielleicht hat es was mit meiner Kombination aus Linux und Firefox zu tun.

Pac Man Arcade auf Google Maps
Pac Man Arcade auf Google Maps

Das Pac Man Spiel war natürlich relativ leicht zu finden und ein “richtiger” Aprilscherz ist das ja auch nicht. Aber so ganz eindeutig finde ich auch andere Meldungen nicht, die gerade überall weitergetragen werden. Dass Facebook ausgerechnet sich am 1.April erwischen lässt, wie sie jedwede europäische Richtlinie missachten, findet beispielsweise sicher nicht jedermann glaubwürdig. Auch Apples angebliche Trennung von allen Providern außer der Telekom hätte man nicht glauben müssen, tun nun aber alle.

EggCoin Logo
EggCoin Logo

EggCoin: Ostereier zum Bezahlen

Bei Newegg hat man die Eiersuche ja sozusagen im Blut. Kein Wunder also, dass man sich dort die bunten Kugeln auch ins Portemonnaie wünscht und daher die weltweit erste, Eier-basierte Kryptowährung ins Leben gerufen hat. Inklusive Werbevideo und einer Ansprache des Chief Eggsecutive, versteht sich, der anschließend noch das Prinzip in etwas so erklärte: Hat man erst einmal das erste “Ei” gemined, sei es nur noch ein Zwölftel wert, aber man kann sich dann auch was Schönes davon kaufen.

“Our customers praised us when we started accepting cryptocurrency transactions last year. The media referred to us as innovators, pioneers, and leaders of our industry. Today, with the launch of EggCoin, we’re proving them right.”

– Connie Billings, Chief Eggsecutive, Newegg North America

EggCoin – because eggs are stronger than numbers.

MS-Dos Mobile

“Who the f*** needs Windows?”, das hört man ja sogar in Zeiten von kostenlosen Windows 10 Testversionen noch ab und zu und um seinen Kunden mal wieder etwas entgegen zu kommen, hat der Software-Riese aus Redmond nun das Dos-Betriebssystem wieder aufgelegt, allerdings in einer “Handy-Version”. Sicher, die Render-Bilder sind ganz gut geworden, aber mehr als ein müdes Zucken im Mundwinkel kann der Scherz natürlich kaum erzeugen. Ganz im Rahmen des politisch Korrekten – will man doch auch niemand vors Knie treten – lacht es sich halt nicht so herzhaft. Schaden wird Microsoft sich damit aber auch nicht, also…hahaha!

msDos_mobile

In eine ähnliche Schublade müder Scherze passt leider auch Samsungs Galaxy Blade, bei dem es sich um eine Smartphone-Rasierer-Käsemesser-Kombination handelt, “mit der man tolle Fotos von Essen machen” kann, wenn man die nötige “Kitchen App” installiert.

galaxy_blade_aprilscherz

Useless Wearables

Womit wir bei den Wearables wären, die keiner braucht.

HTC möchte beispielsweise seinen eh schon starken Bässen in ihren Smartphones noch mit einem Gerät namens “Boombass” unter die Arme greifen. Dieser setzt jedoch den HTC Gluuv voraus, den Mega-Handschuh mit Zusatzsteuerung und zuzüglicher Bassunterstützung. Einen “social finger” bietet das Modell Gluuv, Schätzungen zufolge etwa 12 Kilo schwer, auch noch. Genau wie einen Selfie-Button und so…

htc_prank

digit_HandschuhEinen solchen Button haben natürlich auch die “Digit” Handschuhe, die man Toshiba fast wirklich zutrauen könnte. Verraten hat man sich dann aber recht schnell mit unnützen Details, wie dem Surround-Lautsprecher am Daumenende des Handschuhs und den doppelten Retina Displays auf den Fingerkuppen. Wer´s glaubt, sitzt über kurz oder lang mit dem Daumen im Ohr und zwei Fingern in den Augen da und versucht, auf Sendung zu gehen…das wäre dann wohl endlich echt mal richtig lustig.

iFaxit uFixit

Der Scherz von iFixit war jedenfalls letztes Jahr auch lustiger, auch wenn man das Wortspiel mit “IFaxit” durchaus ok finden kann. Heute werden von dort auf jeden Fall nur Reparaturanleitungen für Faxe und per Fax geschickt, hieß es im Text. Das dürfte ja ein ruhiger Tag werden bei iFixit.

Wearables sind aber nicht nur bei uns oder am 1.April der Renner, sondern voraussichtlich auch  in der Zukunft. So hebt auch Sony lieber auf funktionales Zubehör ab, das man geschickt mit eigenen, echten Produkten (PlayStation 4) in Verbindung bringen kann – marketing-technisch sicher sowas wie die optimale Lösung. Hinten rüber fällt auch dabei ein wenig der Witz, denn “unter Wasser“ PlayStation spielen zu können, danach hält sich die Nachfrage sicher eh in Grenzen.

playstation_flow

Das passende Zubehör legen sie in Form von PlayStation Flow-Körpertrocknern dabei, die zusammen mit den PlayStation Flow-Sensoren und der PlayStation Flow-Schwimmbrille ein Komplett-System zum “realistischen Spielen unter Wasser” sein sollen…hättest Du es geglaubt?

 

ps4_aprilscherz

McLaren Honda Perspiration Plan

Ganz ohne Strom kommt jedoch nur das neue Gadget von McLaren Honda aus, dass Fahrern und Mechanikern funktions-erhaltende Kühlung in heißen Szenen zukommen lässt, aber auch bis zu etwa 300° in die Sauna mit kann. Der Name “Pit Crew Schwitzschutz” lässt vielleicht noch nicht direkt erahnen, worum es geht…bei Ansicht des Fotos sollte sich das aber schlagartig ändern.

pitt_Crew_Twitter_3

Nachtrag: Wie das so läuft, flattern die Aprilscherze immer weiter lockig flockig in die Redaktion, wie zum Beispiel diese Drei:

Samsung Exo-Boost

exo_boost
Vielleicht war Samsung das mit dem Messer-Smartphone selbst auch zu “blade”, denn sie haben es gleich noch zwei Mal versucht, einen witzigen Witz zu machen. Während Samsung Mobile bei google+ den neuen “Food Foto”-Modus erklärt, der auch angeranztes Essen auf Fotos lecker aussehen lässt, heißt es bei Samsungs Exynos Prozessor-Abteilung, man arbeite an einem Exo-Boost. Damit
ist wohl eine externe Beschleunigung gemeint, die auf die sehr internen Exynos-Prozessoren wirken soll…ein Witz ;)

g_flex_2_nature_edition_blog

LG G Flex 2 11Nur LG schlägt am Ende nochmal so einen Weg ein wie Sony. Entlang eines eigenen Produkts wird ein neues, aber unmögliches Allgemein-Produkt entworfen, das dann immer an das “echte” Produkt erinnert. Angeblich auf “biomorpher Basis” haben die Südkoreaner jedenfalls ein Telefon entwickelt, das nun noch leichter biegbar als ein iPhone 6 ist, aber davon nicht kaputt geht. Bis das “LG G Flex 2 Nature Edition” bei uns angekommen ist, dürfte es allerdings eh vergammelt sein…mal sehen, ob LG dieses zum nächsten “April, April” zwecks Recycling dennoch wieder hervor kramt.