NSA Skandal: Herr Innenminister, bitte nehmen sie ihren Hut!

Verdammt, da ist er wieder…. der NSA-Skandal, Wikileaks, Snowden, Geheimdienste, Ueberwachung. Noch nie hat eine Regierung sich so sehr das Sommerloch herbeigesehnt, wie die jetzige. Nur, verstecken gilt nicht, insbesondere wenn man als Minister den Amtseid mit folgenden Worten ablegt:

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde

Und jetzt moechte ich einmal wissen, was zwischen den Ohren unseres Herrn Innenministiers vorgeht, wenn er auf folgende Frage vom grossartigen Tilo Jung, der als einziger Teilnehmer der Bundespressekonferenz immer wieder den Finger in die Wunde legt:

Zaehlt die NSA Spionage, die nachweislich die deutschen Massen ueberwacht, nicht mehr zu Spionageaktivitaeten

derartig antwortet:

Sie nehmen jetzt aus ihrer Sicht einseitig ein Ergebnis des NSA-Untersuchungsausschusses vorweg und dem will ich nicht folgen.

Aber es kommt ja noch besser. Schliesslich laesst sich der Chef des Verfassungsschutzes zu dem folgenden Statement hinreissen:

Ich mag dazu nur sagen… die bisherige Diskussion hat sich im wesentlichen darum gedreht, inwieweit die NSA in Deutschland gegen deutsches Recht verstoesst und Daten von deutschen Buergern auswertet. Dafuer haben wir keine Anhaltspunkte

Verehrter Herr Innenminister, lieber Herr Maassen,

mal unter uns 3 fachfremden Beobachtern, die die Ereignisse der letzten Jahre ja offensichtlich nur ausserhalb der Blase betrachten konnten. Was machen sie da eigentlich in ihrem Job? Was ist die Aufgabe des Innenministers und wofuer haben wir einen Bundesverfassungsschutz? Da tauchen jetzt Abhoerprotokolle eines Telefongespraeches der Kanzlerin auf, in denen sie sich ratlos ob der Entwicklung in Griechenland erklaerte und sie haben keine Anhaltspunkte? Da werden vom Bundeslandwirtschaftsministerium bis wahrscheinlich hin zum Espresso-Automaten so ziemlich alle Dienststellen angezapft und unsere Spionageabwehr bekommt von alle dem nichts mit? Ja wofuer gibt es die denn dann?

Im Grunde genommen sagen sie doch im Rahmen der o.a. Pressekonferenz, dass sie offensichtlich nicht dazu befaehigt sind ihren Posten im Rahmen der im Amtseid geleisteten Versprechungen nachzukommen.

Um es ganz einfach zu machen… sie verhalten sich wie ein Techblogger, der ein Video zum neuen Apple iPhone erstellen soll und sich stattdessen dabei filmt, wie er eine Banane schaelt.

Gehen sie, beenden sie bitte diese unsaeglich langen Jahre der Fremdscham!

P.S. Ich moechte sie bitten mir meine Leidenschaft, Populismus und die Polemik zu entschuldigen. Ihre Unfaehigkeit kann ich ihnen leider nicht verzeihen.