Oculus Connect – VR-Brille ohne Kabel, Blade Runner & Disney Filme

Auf der 3. Ausgabe der Oculus Connect Entwicklerkonferenz stellte Facebooks Virtual Reality-Schmiede neben einem Prototypen fuer eine Standalone Oculus Rift, auch ein neues Headset vor. Spannender duerfte aber die Ankuendigung von Blade Runner 2049 sein. Einem der ersten potenziellen Hollywood Blockbuster, der fuer VR-Brillen verfuegbar sein wird.

Geruechte gab es bereits seit Wochen. Nun herrscht Gewissheit! Facebook CEO Mark Zuckerberg himself kuendigte auf der Oculus Connect Entwicklerkonferenz eine Standalone Variante der Rift Brille an und bestaetigte das, was viele Insider der Branche vermuteten. Facebook pusht das Hardware-Portfolio von Oculus in die Breite und das ist auch gut so.

Zwar erklaert Zuckerberg, dass es noch ein wenig dauert, bis die komplett kabellose Variante der Rift auf den Markt kommt, aber bis dahin hat man ja mit der Samsung Gear VR bereits eine Light-Version der hauseigenen Entwicklung im Angebot.

oculus-standalone

Und damit duefte auch klar sein, wie Facebook bzw. Oculus diese Brille einsortieren will. Zwischen Der Gear VR und der PC-Variante. Dies duerfte sowohl fuer die Performance, wie auch den Preis gelten und damit versucht man das ganz klar groesste Problem der Branche zu loesen. Wer richtig in die virtuellen Welten einsteigen moechte, der muss auch investieren und das durchaus kraeftig.

Fuer Headset und PC muss man mal schnell in Richtung 1500 Euro hinblaettern und wenn dann noch nicht einmal genug Content geboten wird, dann kann diese Investition final in ordentlich Frust umschlagen. Aber auch hier hatte Facebook einen Schwung erfreulicher News in der Ankuendigungskiste der Connect und stellte dann den wohl eigentlichen Knaller vor. Blade Runner 2049 und Disney Content wird 2017 fuer Oculus verfuegbar sein!

Blade Runner und Disney fuer VR

blade-runner-2049

Richtig… DER Blade Runner. Der neben Dune wohl unglaublichste Science Fiction Film aller Zeiten, den ich mir gefuehlte 50 mal gegeben habe und hach… ich glaube ich schmeiss ihn heute Nacht einfach noch einmal auf meine NVIDIA Shield. Einfach mal wieder abtauchen in die regnerische Metropole der Zukunft und sich ueber Replikanten und den Ursprung des Namens Nexus Gedanken machen. Wer ihn noch nicht gesehen hat, kauft ihn euch. Vertraut mir einfach mal. Im Oktober ist es dann so weit und wenn ich mir die Crew anschaue:

dann frage ich mich, wie sich Harrison Ford 35 Jahre lang so gut halten konnte. Wahnsinn! Aber zurueck zu den Hardware-Ankuendigungen:

Oculus In-Ear Headset

Unsere Freunde von Engadget haben es bereits vor die Linse bekommen… Oculus bringt „Earbuds“ raus, oder wie ich dann doch lieber zu sagen pflege ein „In-Ear Headset“. Erinnert mich optisch ein wenig an die Einstiegsmodelle von Urban Ears und duerfte dann auch aehnlich gut im Innenohr sitzen:

oculus-in-ear-headset

Oculus Connect 3 Keynote

Wer sich die Keynote noch einmal anschauen moechte (vorsicht, die Nummer dauert insgesamt knapp 2 Stunden)… here we go:

Die Kollegen von Engadget haben aber auch eine knackige Zusammenfassung erstellt: