OnePlus kündigt nächstes Smartphone noch für 2015 an

Erst letzte Woche wurde mit dem OnePlus 2 das zweite Smartphone des Unternehmens vorgestellt. Mitgründer Carl Pei erklärte nun in einem Interview, das Nummer Drei bereits in diesem Jahr folgen soll. 

Vor einer Woche wurde das OnePlus 2 (OnePlus 2 Test) präsentiert – das lang erwartete zweite Device der Smartphone-Neulinge aus China. OnePlus wird wieder auf das bekannte Invite-System setzen, so dass es bei der großen Nachfrage – über eine Million Menschen wollen sich angeblich bis jetzt schon das OnePlus 2 zulegen – erneut eine Weile dauern könnte, bis das Smartphone tatsächlich bei den Nutzern ankommt. Da klingt es ziemlich spannend, dass schon in wenigen Monaten das nächste OnePlus-Smartphone am Horizont erscheint.

Lesenswert: OnePlus One – Warum ein Startup aus China mein Lieblings-Smartphone gebaut hat

USA Today konnte jetzt mit dem OnePlus-Mitgründer Carl Pei sprechen und erfuhr nämlich dort, dass noch in diesem Jahr ein weiteres Smartphone folgen soll – Pei hofft, dass Verkaufsstart noch vor Weihnachten sein wird. Er zeigt sich im Interview natürlich begeistert vom neuen Smartphone, wollte gegenüber USA Today aber nicht ins Detail gehen, was wir erwarten dürfen.

It may or may not be (higher spec’d than the OnePlus 2). When I saw the prototype for that phone I was like ‚holy s— that’s going to be my daily driver‘ but then when the OnePlus 2 production version came out it’s also super nice, so its really hard to decide now what to use. Carl Pei, OnePlus-Mitgründer

Damit hat Carl Pei seinem Unternehmen eventuell einen Bärendienst erwiesen, denn die offizielle Ankündigung eines neuen Smartphones binnen der nächsten vier Monate könnte – zusammen mit der ungewissen Wartezeit auf ein OnePlus 2 – dafür sorgen, dass so mancher Interessent nun unschlüssig ist, ob er lieber das frisch vorgestellte Smartphone erwerben möchte, oder doch lieber bis zum Jahresende abwartet. Verstärkt dürfte diese Ungewissheit noch durch Peis Aussage werden, dass es ihm selbst schwer falle, sich für eines der beiden Geräte zu entscheiden.

I know that Android Pay is coming but all that is in the future. It (NFC) is going to gain widespread adoption in stores 12-18 months from now. By that time people will have moved on to the next device. Carl Pei, OnePlus-Mitgründer

NFC-Fans anwesend? Dann gibt es vielleicht noch einen Grund, nicht zum OnePlus 2 zu warten und auf ein späteres Smartphone der Chinesen zu warten. Bekanntlich verzichtet man im OnePlus 2 auf NFC, weil diese Schnittstelle aktuell viel zu selten von den Smartphone-Besitzern genutzt wird. Das bedeutet aber nicht, dass man sich von der Technologie komplett abwendet.

Er hat Android Pay durchaus im Blick, sagt der Chinese, wird aber erst in 12-18 Monate Fahrt aufnehmen und dann werden die Leute eben eh schon ein neues Smartphone nutzen, glaubt er.

„Es ist nur Platz für Apple, Samsung – und OnePlus“

Während wir uns nun überlegen können, ob OnePlus sich damit selbst kannibalisiert, wagt Carl Pei einen Blick in die Kristallkugel und erkennt dort für den Smartphone-Markt binnen fünf Jahren nur noch drei Namen: Die beiden Smartphone-Giganten Apple und Samsung – und OnePlus! Für mehr Anbieter wäre dort einfach kein Platz und Pei nennt als Beispiel für seine kühne These den Softdrink-Markt, auf dem es mit Coke und Pepsi auch nur zwei Big Player gäbe.

Carl Pei von OnePlus mit Smartphone
Photo: Eli Blumenthal, USA Today

Die Zukunft wird zeigen, ob er mit dieser Aussage richtig liegt, oder ob ihn nicht Unternehmen wie beispielsweise Xiaomi Lügen strafen wird. Einen kleinen Seitenhieb auf die Konkurrenz aus dem eigenen Land konnte sich Carl Pei übrigens dann auch nicht verkneifen, als er nämlich erklärte, dass man sich auf einen Bereich fokussieren sollte, wenn man der Beste in seiner Sparte werden möchte. Daher werden wir keine Personenwaage oder einen Fernseher von OnePlus sehen, ließ er durchblicken.

Der 25-Jährige präsentiert sich im Interview also sowohl selbstbewusst als auch angriffslustig. Das wirkt auf mich auf der einen Art ziemlich erfrischend, obwohl ich diese Konsolidierung auf dem Smartphone-Markt zumindest nicht so extrem erwarte, wie er es voraussagt. Ihr solltet definitiv in das Interview reinlesen auf USA Today, wo Pei erzählt, wer ihn inspiriert und auch etwas über OnePlus‘ Philosophie und Anfänge zu sagen hat. Dazu lege ich euch auch nochmal unseren Beitrag zu unserem Besuch bei OnePlus ans Herz, in welchem wir das Unternehmen beleuchten, außerdem dieses Video von Carl Pei.

Beide – Carl Pei als auch das Unternehmen OnePlus – bleiben hochinteressant und wir werden den Chinesen auch künftig genaustens auf die Finger schauen – und falls es Neues gibt zum Smartphone, welches das Produkt-Portfolio von OnePlus noch in diesem Jahr erweitern soll, lassen wir es euch selbstverständlich wissen – Ehrensache.

Quelle: USA Today via Notebookcheck.com