Opel Manta GSe Elektromod Fahrbericht – Oldtimer mit elektrischem Herz

Wer hätte gedacht, dass ein auf Elektroauto umgebauter Manta A heißer Kandidat für den Titel „coolstes Elektroauto 2021“ sein könnte? Wir durften den Manta GSE Elektromod fahren.

von Mark Kreuzer am 30. Juni 2021

Um ehrlich zu sein, ich glaube bei Opel ist man selbst überrascht davon gewesen, mit welcher Wucht der Opel Manta GSe Elektromod in der Autowelt eingeschlagen ist.

Gestartet ist das Ganze als Idee ein Konzept- zu bauen, dass eins der bekanntesten Opel Modelle nimmt und dieses in die heutige Zeit bringt. Entstanden ist dabei ein Auto, dass ohne Probleme sowohl in das Spiel Cyberpunk 2077 wie auch in unsere heutige Zeit passt.

Opel Manta GSe Vergangenheit und Zukunft im Spiegel

Das Manta GSe Projekt finde ich aus mehreren Gründen spannend. Mit diesem Auto hat man nicht einfach nur ein Showcar gebaut, sondern man hat sowohl Anleihen aus der Vergangenheit wie auch aus der Gegenwart in das Auto einfließen lassen.

Besonders gut fällt das auf, wenn man den aktuellen Opel Mokka e und einen alten Manta A neben dem Manta GSe stehen hat. Der Opel Mokka ist das erste aktuelle Modell, dass die Idee des typischen Opel Gesichts mit dem Visor wieder aufgegriffen hat und in die aktuelle Serienmodelle reingebracht hat. Diesen Visor findet man auch im Manta GSe inklusiver des LED-Tagfahrlichts. Das der Manta GSe zusätzlich im Visor ein großes Display hat, dass im Stand Nachrichten anzeigen kann und während der Fahrt das Opel Logo zeigt, ist zwar cool, aber definitiv eher ein Showcar-Feature.

Keine Show sondern eine richtig gute Idee ist das aus dem Mokka e bekannte Infotainment System. Im Manta GSe fügt es sich überraschend gut in den spartanischen – heute könnte man auch minimalistischen – Innenraum ein.

Eine weitere Design-Gemeinsamkeit, die sich aus dem Ur-Manta ableitet, ist die zweifarbige Lackierung. Für den Manta GSe wurde dafür extra die Farbe „Elektro Yellow“ geschaffen, die dem Wagen unglaublich gut steht. Der Manta war für seine Zeit ja ein sportliches Auto und dementsprechend darf er auch eine besondere Farbe tragen. Wobei auch hier gilt:

Die Gemeinsamkeiten erstrecken sich sogar auf die Schriftart des Manta GSe. Sie ist die selbe neue CI Schrift,die auch der Mokka e benutzt. Das zeigt, wie engmaschig der Manta GSe mit den Design Ideen der heutigen und künftigen Opel Modelle verknüpft ist.

Opel Manta GSe – Technische Details

Nach all den Design Highlights ist es Zeit einen Blick auf die Technik des Manta GSe zu werfen. Der eigentliche Wagen hat ein Baujahr von 1974 und wurde Opel von der Privatperson Herta M. gespendet.

Der Verbrenner-Motor wurde samt Tank ausgebaut und eine 31 kWh große Batterie und ein Elektromotor mit 108 kW/147 PS verbaut. Damit soll der Manta GSe eine Reichweite von 200 km erreichen.

Ein absolutes Novum – und ein Highlight für mich – ist, dass Opel den Elektromotor direkt an das überarbeitete Original 4 Gang Getriebe angebaut hat. Damit ist der Manta GSe das erste Elektroauto mit Handschaltung, dass ich je gesehen und gefahren bin.

Die Gewichtsverteilung mit der Batterie und dem Elektromotor liegt bei 52 – 48% was an sich sehr gute Werte für ein Auto sind. Um das höhere Gewicht der Batterie auf die Straße zu bringen, wurde das Fahrwerk komplett überarbeitet, angenehmer Nebeneffekt: Nun rollt der Manta mit 17 Zoll statt 13 Zoll Rädern über die Straße.

Opel Manta GSe – Fahrbericht

Das Zündschloss des Manta GSe ist das Original aus 1974, was heißt, dass es zu der Zeit wirklich noch wichtig war den Schlüssel richtig herum ins Schloss zu stecken.

Der Start des Wagens ist Elektroautotypisch unspektakulär und geräuschlos. Mein Leben lang fahre ich hauptsächlich Autos mit Automatik Schaltung, von daher war ich dankbar, dass man bei einem Elektroauto mit Handschaltung sich im Vergleich zur Automatik nicht groß umgewöhnen muss: Der Gang wird eingelegt und man fährt einfach drauf los.

Das Fahrverhalten des Manta ist eine Mischung aus puristisch und futuristisch. Natürlich haben Autos von früher nicht die gleiche Geräuschdämmung wie moderne Autos. Im Manta GSe stört das aber nicht weiter, sondern ist im Gegenteil ein wahres Erlebnis. Diesen ungefilterten Elektromotoren Sound habe ich bisher nur im Ansatz im Porsche Taycan mit dem Electric Sport Sound gehört Dort ist dieser aber noch mal künstlich bearbeitet, geht aber eindeutig in dieselbe Richtung.

Überhaupt vergisst man beim Fahren des Manta GSE schnell, dass man eigentlich in einem Oldtimer sitzt, was vor allem an dem modernen Infotainment System und digitalem Tacho liegt, den man auch aus dem Opel Mokka e kennt.

Opel Manta GSe- Konzept Auto oder Konzept für einen neuen Geschäftszweig?

Wie Eingangs schon erwähnt, hat man bei Opel wohl kaum mit der Resonanz gerechnet, die der Opel Manta GSe Elektromod-Umbau auslösen würde. Was als Showcar gestartet ist, könnte nun einen komplett neuen Geschäftszweig auslösen: Vertrieb von Umbau-Sätzen.

Ich persönlich könnte mir gut vorstellen, dass es einige Interessenten für den Umbau-Satz geben dürfte, mich eingeschlossen.

Opel hat so ganz nebenbei eins der coolsten Elektroautos des Jahres 2021 vorgestellt.

 

Bilder: Dani Heyne