Pixel Event – Google auf Apple Niveau! Zumindest preislich…

Auf dem #madebygoogle Event wollten die Mountain Viewer so gerne zeigen, dass sie doch richtig gute Hardware designen koennen. Ja, das bekommen sie inzwischen hin, dennoch ist die Preispolitik bei den Pixel Phones nicht nur erschreckend, sondern gleicht einem Fail! Da faellt es fast gar nicht mehr ins Gewicht, dass die versammelte Presse noch nicht einmal die Funktionen dieser ueberteuerten Smartphones testen konnte. Was war da nur los?

Das war sie also. Die grosse Google Show oder sollen wir sagen der verlaengerte Hardware-Arm der Google I/O 2016? Das #madebygoogle Event der Mountain Viewer hat hier und da durchaus fuer offene Muender gesorgt, nur nicht unbedingt dann, wenn die Combos aus Gagschreiber und Marketingteam sie erwartet haben. Mal davon abgesehen, dass es reichlich vermessen ist einen derartigen Hashtag in die Weltgeschichte zu posaunen, wenn zwischen der Eventlocation und Produktionsstaette mindestens der pazifische Ozean liegt.

Schluss mit den Gehaessigkeiten. Google hat angekuendigt und geliefert. Ein Smartphone, welches vorne aussieht wie ein iPhone 7 und von hinten wie ein Honor 8. Dafuer sind die neuen Google Pixel aber mit feinster Technik vollgepackt, haben den maechtigen Google Assistenten integriert und die ganz offensichtlich beste Kamera, die je in ein Smartphone gepackt wurde. Und das auch noch ohne Gnubbel auf der Rueckseite. Was fuer eine Wohltat fuer all die Menschen, die in einer Tour mit ihren Smartphones rumwippen muessen, sobald die Rueckseiten eine Tischplatte beruehren.

google-pixel-8

Eines muss man ihnen aber lassen… die Namen der Farbkombinationen sind einfach nur sensationell und ein wunderbarer Seitenhieb in Richtung Konkurrenz. Wenn ich mir da diverse Fantasienamen in Erinnerung rufe, dann habe ich das Gefuehl, dass die auf einem ueberdimensionalen Witchboard nach dem Genuss von reichlich bewusstseinserweiternden Substanzen ausgetanzt werden.

Habt ihr euer HQ nach Cupertino verlegt oder glaubt ihr wirklich, dass es da draussen Millionen User gibt, die direkt bereit sind 1000 Euro ueber den Tisch wandern zu lassen?

Was sind das bitte fuer Preise?

Aber kommen wir zum eigentlichen Problem: Preisgestaltung! Da geht es bei kernigen 759 Euro fuer ein 32GB Pixel los und endet bei sagenhaften 1009 Euro fuer das XL mit 128GB Speicher. Mal davon abgesehen, dass die Gruppe, die 1009 statt 999 Euro ausgerufen hat wahrscheinlich das aehnliche Zeugs intus hatte, wie die vorher erwaehnten “Farbentanzer”… WAS ERLAUBEN GOOGLE?!

strunz

Das sind Preise, die sowas von fernab jeglicher Realitaet sind, dass ich mir nur mit beiden Haenden an den Kopp packen moechte. Habt ihr euer HQ nach Cupertino verlegt oder glaubt ihr wirklich, dass es da draussen Millionen User gibt, die direkt bereit sind 1000 Euro ueber den Tisch wandern zu lassen? Der Preisverfall wird innerhalb von 8 Wochen sowas von reinknallen, weil ihr die Handsets nicht loswerden koennt, dass all die tollen Deals mit den regionalen Telcos dafuer sorgen werden, dass sich die Herren Produktmanager die Fingernaegel Richtung Nagelbett abknabbern werden. “Schaffen wir das noch? Werden wir die Kisten los” Haben die anderen schon den Preis angepasst?”.

Sorry Google, aber das ist ein Irrsinn! Fuer 300 Euro weniger gibt es ein Samsung Galaxy S7 edge und das hat im Kamera-Benchmark nur einen Punkt weniger!

Daydream und Home als heimliche Stars

Die eigentlichen Highlights, das sind Daydream und Home. Endlich eine multikompatible VR-Brille, die neue Standards setzen wird. $79 in den USA, dazu noch ein Controller und eine Optik, die mich nicht direkt in einen Stormtrooper oder Sardaukar verwandelt. Ja, hier und da kam der Einwurf, dass die graue Variante ganz starkt an einen ausgemusterten Teppich eures Headquarters erinnert. Ich finde es gut und schlage sofort zu.

google-home-3

Bei Google Home uebrigens auch. Mindestens einmal…. ne, die Dinger kommen bei mir ins Haus (Wohn/Schlafzimmer und Kueche) und natuerlich ins Office. Dank meiner Android TV Infrastruktur, kann ich nun auch endlich direkt den Filmcontent via Spracheingabe abrufen, der sonst immer muehsam ueber die Bildschirmtastatur eingetippt wurde. Dazu der Verbund mit dem Nest-Thermostat, ach und Netflix ist ja auch bald am Start. So schnell geht es von Klimaanlage in Richtung Stranger Things! Gefaellt mir, denn sowas passt in mein Leben. Im Moment nutze ich dafuer 2 Fernbedienungen, die ich auch immer wieder gerne mal verlege.

Tolle Produkte und ein Assistent wie kein anderer

Die Preispolitik des Pixel Smartphones offenbart eine gewisse Arroganz, die dir so gar nicht steht!

Ach Google will so gerne tolle Hardware bauen, um endlich mal die volle Kontrolle ueber ein Oekosystem zu erlangen, welches ihnen in der EU hoffentlich zerdeppert wird. Ey Google, versteh mich nicht falsch. Ich mag dich. Sehr sogar! Dein Assistent ist der feuchte Traum eines jeden Geeks, der mit Raumschiff Enterprise aufgewachsen ist. Du hast Ressourcen, Daten, Profile und Ideen, wie keine andere Firma der heutigen Zeit. Aber bitte setze diese auch behutsam und abwaegend ein.

Die Preispolitik des Pixel Smartphones offenbart eine gewisse Arroganz, die dir so gar nicht steht und die Verkaufszahlen werden dich ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen holen.

Vielleicht ist das aber auch einfach mal wichtig!

P.S. Bonus-Rant! Auf den weltweiten Google Events erlaubten die Mountain Viewer nicht die Google Pixel Software richtig auszuprobieren. Die “Hands On” Videos im Netz sind ein Joke. Was haben die sich nur dabei gedacht? Das letzte mal ist mir so ein Bullshit untergekommen, als BlackBerry sein PlayBook vorgestellt hat. Die Kanadier haben das unter Glas gepackt. Aber Google? Man man man….