Polestar 2 OTA Update: Spotify mit Gruppen-Session Beta

von Mark Kreuzer am 11. März 2021

Eine wirklich kleine und kurze News aus der Welt von Android Automotive OS hat heute Polestar veröffentlicht. Das neuste Update der Spotify App, die aus dem Android Automotive Playstore heruntergeladen und genutzt werden kann, ermöglicht es jetzt, dass mehrere User Einfluss auf die Wiedergabeliste haben.

Die Pressemittelung zu dem Feature selbst ist kurz, aber ich glaube die News ist trotzdem wichtig. Im folgenden kurz die PM und im Anschluss erkläre ich euch, warum ich dies für wichtig halte:

Im Polestar 2 gibt es in der integrierten Spotify-App ab sofort die Funktion Gruppen-Session Beta. Mit diesem Feature können Mitfahrer, die über ein Spotify Premium-Konto verfügen, die Musikwiedergabe im Auto steuern, ohne dass der Fahrer Playlisten oder Titel in der Warteschlange verwalten oder sich bei verschiedenen Konten an- und abmelden muss.

„Wir alle wissen, dass der Fahrer manchmal nicht den besten Musikgeschmack hat und meine Familie neigt dazu, dem zuzustimmen. Mit Gruppen-Session Beta von Spotify gibt es eine großartige Möglichkeit für andere im Fahrzeug, die Playlist zu beeinflussen – und ihre Lieblingssongs zu genießen“, so Polestar CEO Thomas Ingenlath.

Um an einer Gruppensitzung teilzunehmen, können andere Nutzer mit der Spotify App auf ihrem Smartphone einen Code aus der Spotify App im Polestar 2 scannen. Dadurch wird ihr Gerät mit der App verknüpft und sie können Songs, Podcasts und Wiedergabelisten nach Belieben in die Warteschlange stellen. Der Fahrer kann den Zugriff jederzeit widerrufen – denn nicht immer haben die Mitfahrer auch Mitspracherecht bei der Musikauswahl.

Spotify Gruppen-Session Beta ist jetzt in allen Polestar 2 Fahrzeugen verfügbar, die die Spotify App installiert haben. Diese kann ganz einfach über den integrierten Google Play Store heruntergeladen werden.

Das Feature an sich gefällt mir aus mehreren Gründen gut. So ist einfach wenn man Freunde mitnimmt, dass diese auch Musik von ihrem Handy im Auto wiedergeben können, ohne das man die Handys erst “umständlich” mit dem Bluetooth System verbinden muss. Außerdem entfällt so auch das hin und her wechseln zwischen den Smartphones als Wiedergabegerät. Ich persönlich mag es nicht wenn zum Beispiel meine Schwester Ihre Musik über meine Spotify App wiedergibt, weil der Algorithmus dann denkt, ich würde die selbe Musik hören wie sie.

Neben dem Feature zeigt die News aber auch das, in meinen Augen, enorme Potential von Android Automotive OS. Ich vermute zwar, dass das Feature selbst mehr aus der Richtung von Spotify als von Polestar kommt, trotzdem ist es damit schon mal ein Feature Update mehr, als die meisten anderen Autohersteller mit Ihren proprietären Systemen in der letzten Zeit hinbekommen haben.

Im Moment mag das Feature auf den Polestar 2 beschränkt sein, aber ich gehe davon aus, dass jedes andere Auto das Android Automotive OS als Betriebssystem einsetzt, dieses Feature auch sofort nutzen kann.

Falls ihr mehr zu dem Polestar 2 wissen wollt, schaut euch doch gerne mein ausführliches Video (45min) an, da zeigen wir auch einiges von dem Android Automotive OS. Außerdem gibt es auch einen Artikel von unserem ersten Fahreindruck:

Polestar 2 Testfahrt: The hype is real (mobilegeeks.de)