Kommentare

Porsche Experience Center Hockenheimring eröffnet

von Mark Kreuzer am 16. Oktober 2019

Dass Porsche sportliche Autos baut, ist wahrscheinlich jedem bekannt, diese Sportlichkeit wirkt sich, wie man beim Bau des neuen Porsche Experience Center am Hockenheimring erkennen kann, aber auch viele anderen Bereiche des Herstellers aus.

In nur 12 Monaten Bauzeit hat Porsche mit seinen Partnern auf einem 170.000 m² großen Areal im Herzen der Rennstrecke eine beeindruckende Erlebniswelt erschaffen.

Porsche steht für Emotion, Leidenschaft und echte Erlebnisse. Das Porsche Experience Center Hockenheimring soll Anlaufstelle für Kunden und Fans aus ganz Europa sein. Sie können dort selbst erleben, was das ‚Porsche-Gefühl‘ ausmacht und die Porsche-Community treffen.“ Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG

Die Angebote, um das “Porsche-Gefühl” zu erleben, sind vielseitig. So stehen Besuchern eine Vielzahl von verschiedenen Fahrangeboten zur Auswahl.

Zum Start der Porsche Experience Center stehen 12 erfahrene Instruktoren zur Verfügung, mit denen man aus dem 90 Fahrzeug großen Fuhrpark die Porsche-Modelle entweder als Beifahrer oder selbst hinter dem Steuer erleben kann. Dies geschieht entweder auf der 2,8 km langen “Handlingstrecke”, welche die meisten von uns aber schon eher als Rennstrecke bezeichnen würden. Außerdem gibt es noch verschiedene Fahrdynamikflächen, wie eine Schleuderplatte oder Kreisfahrbahn.

Wer die Geländetauglichkeit des Porsche Cayenne oder Macan testen will, wird auf dem 5.200 m² großen Offroad-Parcours mit 17 verschiedenen Modulen fündig. Wir hatten ja bereits in der Vergangenheit die Möglichkeit, einen Eindruck der Offroad-Fähigkeiten des Cayennes mit der “Porsche Precsion Offroad”-App zu verschaffen.

Porsche Offroad App Test im Cayenne

Neben den Fahrstrecken steht das 4.500 m² große Kundenerlebniszentrum. Der Gebäudekomplex selbst bietet auf 1.000 m² Platz für Eventfläche mit Veranstaltungs- und Meetingräumen. Darüber hinaus sind ein Porsche-Selection-Shop sowie ein Café und Restaurant Teil des Kundenerlebniszentrums.

Zur Einrichtung gehören außerdem Werkstätten und eine Fahrzeug-Ausstellungsfläche von mehr als 800 Quadratmetern. Mit der Schnellladeinfrastruktur wird auch der zunehmenden Bedeutung von Hybridfahrzeugen sowie den Anforderungen des ersten vollelektrischen Porsche, des Taycan, Rechnung getragen.

Eröffnungsfeier im Rahmen des Sportscar Together Day

Auf Einladung von Porsche habe ich an der Eröffnungsfeier teilgenommen. Das Eröffnungsdatum für das PEC hat man geschickt gewählt. Man hat es zusammen mit dem Finale des Porsche Sports Cup und dem Porsche Festival “Sportscar Together Day” zusammengelegt.

Das Ergebnis war ein Wochenende mit einigem Programm inklusive einem wirklich starken Überraschungs-Live-Act.

Am Eröffnungswochende nahmen rund 70.000 Besucher teil, davon sind 9.000 mit dem eigenen Porsche angereist. Deswegen hat sich das Event für mich auch fast ein wenig wie eine große Familienfeier angefühlt.

Zum Abschluss des Events waren als Überraschungsgäste noch die Fantastischen Vier auf der Bühne und haben damit einem ereignisreichen Wochenende noch die Krone aufgesetzt.

 

Persönlicher Eindruck Porsche Experience Center

Tatsächlich hätte ich von dem ganzen Event fast gar nichts mitbekommen. Unser Fotograf Jonas Speck, seines Zeichens ein großer Porsche Fan, war bereits beim letzen Jahr bei dem Finale des Porsche Sports Cup vor Ort und hat ein paar unglaubliche gute Bilder geschossen. Wenn ihr euch für Sport-Autos interessiert, solltet ihr euch die Porsche Sports Cup Galerie von ihm mal ansehen.

Er hat mich erst auf die Veranstaltung und die Eröffnung des PECs hingewiesen und im Nachhinein bin ich froh, dass ich seiner Eingabe gefolgt bin und wir uns die Eröffnungsfeierlichkeiten angeschaut haben.

Wir schreiben bei uns im Blog ja immer wieder von der digitalen Transformation, die auch die großen Autobauer betrifft. Auch, dass sich viele Autohersteller verändern vom reinen Hersteller hin zu einem Mobilitätsprovider ist auf Mobilegeeks immer wieder Thema.

Diese Herausforderungen stehen natürlich auch Porsche bevor. Wobei ich das ein wenig relativieren würde, da die Produktpalette von Porsche sehr stark auf das Thema Sportlichkeit fokussiert ist. Dementsprechend macht ein Experience Center in meinen Augen sehr viel Sinn. Denn hier können Kunden und Fans das Erlebenis Porsche in einer kontrollierten Umgebung und unter professioneller Anleitung erleben. Damit werden die Experience Center vielleicht noch in Zukunft zu einem wichtigen Differenzierungsfaktor und ich würde mich nicht wundern, wenn wir in Zukunft noch mehr solcher Center sehen würden.