postkarten apps test

Die 10 besten Postkarten Apps im Test – Urlaubsgrüsse vom Handy verschicken

An sich kann nichts die klassisch gute Postkarte aus dem Urlaub ersetzen - Aber was können die Apps, mit denen man Postkarten verschicken kann? Wie ist die Qualität der Karten? Was kostet das und lohnt sich das überhaupt? Welche App sollte man sich runterladen und welche funktionieren erst gar nicht? Wir haben uns zehn verschiedene Postkarten Apps mal genauer angeschaut.

In diesem Test wurden zehn verschiedene Postkarten Apps untersucht, die im Google Play Store angeboten werden. Getestet wurde auf meinem OnePlus. Die Auswahl war willkürlich, je nachdem ob mir der Name oder das Logo zugesagt haben. Die Reihenfolge ergibt sich aus der Anzahl der Downloads, nicht der Qualität der App an sich. Am Beitragsende findet ihr ein kurzes Resumee, welche App meiner Meinung nach am besten und welche am schlechtesten abgeschnitten hat.

1. Touchnote

Touchnote postkarten app test

Touchnote wirbt damit, den “einfachsten Weg Postkarten zu verschicken” zu bieten. Na dann, wollen wir mal sehen. Man hat die Wahl zwischen “normalen” Postkarten und Grußkarten, die in einem Umschlag verschickt werden. Da wir uns bei diesem Test ausschließlich auf Postkarten konzentrieren, wurde der Grußkarten-Service nicht getestet.

Für eine Postkarte kann man recht einfach ein Bild aus der Galerie hochladen oder ein Foto direkt aufnehmen. Dieses Bild kann man dann nochmal auf die gewünschte Position bewegen, drehen oder zoomen. Dabei wird ein weißer Rand hinzugefügt, den man wohl auch nicht ändern oder entfernen kann. Die Empfängeradresse kann entweder manuell eingefügt werden oder man kann diese aus seinen Kontakten wählen. Allerdings gibt es hierbei keine Suchfunktion und daher muss man scrollen, bis der gewünschte Kontakt angezeigt wird. Nachdem man die Adresse eingegeben hat wird einem direkt mitgeteilt, wie lange die Lieferung wohl dauern wird.

Für die Nachricht hat man 500 Zeichen und eine fest eingestellte Schriftart zur Verfügung. Im nächsten Schritt kann man sich dann die fertige Karte ansehen, fällt einem dabei ein Fehler auf kann man allerdings nicht einen Schritt zurückgehen, die einzige Möglichkeit ist, die Karte zu verwerfen und nochmal von vorne anzufangen, was ich als umständlich empfand.

Nachdem man auf “Senden” drückt muss man sich hier nun zunächst mit seiner Emailadresse anmelden und ein Passwort hinzufügen. Im nächsten Schritt wollen sie dann direkt noch mehr Informationen wie beispielsweise die eigene Adresse, was mich in der Regel dann erstmal den Vorgang abrechen lassen würde, weil zu was brauchen die das? Ich will doch nur eine Postkarte verschicken…

TouchNote
TouchNote
Entwickler: TouchNote Ltd
Preis: Kostenlos

Eine Postkarte bei Touchnote kostet € 1,99 und kann mit Paypal oder Kreditkarte bezahlt werden. Wer möchte, kann sich auch direkt ein Guthaben aufladen, was den Preis der einzelnen Karten allerdings erst nach einem, meinem Ermessen nach, recht hohen Guthaben verringert. Bei einem Guthaben von € 99,95 wäre man bei € 1,33 pro Karte.

Was wirklich nervt, ist dass man nicht nur direkt nach Anmeldung bereits die erste Email bekommt, sondern auch eine “Danke-Email” bei Eingang der Bestellung (in dieser Email könnte man allerdings immerhin nochmal die Adresse ändern oder auch die Postkarte komplett stornieren), bei Versand der Postkarte, dann kam noch eine persönliche Email vom CEO von Touchnote und direkt zwei Tage später dann der erste Newsletter. Kann man zwar dann abbestellen, ist aber nervig. Ich wollte eine Postkarte verschicken und keine neuen Freunde finden…

Einen Tag später ist auch schon die Postkarte da, beidseitig auf hochglänzendem Papier gedruckt, was ich persönlich jetzt nicht so schön finde. Dadurch ist auf der Bildseite auch ein verschmierter Stempel zu sehen, der wohl von einer anderen Postkarte stammt, die zusammen verschickt wurde. Die Qualität des Karte an sich inklusive Farben und Auflösung ist allerdings recht gut.

2. MyPostcard

MyPostcard Postkarten App test

Was mir bei MyPostcard als erstes positiv auffällt, ist, dass man zwischen vier verschiedenen Stilen wählen kann. Ich entscheide mich für “Classic” um besser vergleichen zu können. Der Preis für eine Postkarte liegt wie bei Touchnote bei € 1,99. Auch hier kann man entscheiden, ob man ein Bild direkt aufnehmen oder eines aus der Galerie benutzen möchte, allerdings bietet sich hier auch die Möglichkeit ein Bild zum Beispiel aus seinem Instagram-Account zu nehmen (dafür muss man sich bei Instagram einloggen über die App).

Das gewählte Bild kann nun bewegt werden, wie auch bei Touchnote durch Fingerbewegungen auf dem Display. Ich weiß ja nicht, wie es euch dabei geht, aber ich habe immer das Gefühl unfassbar große Wurstfinger in solchen Momenten zu haben; zack ist das Bild schief und ich bekomme es nicht mehr gerade. Na gut, dann nochmal von vorne.

Im nächsten Schritt kann man zwischen zehn verschiedenen Rahmen für das Bild wählen oder auch das Bild nochmals ändern. Alle weiteren Schritte wie Nachricht, Ansicht und auch Senden können flexibel in einer Leiste am unteren Rand gewechselt werden. Falls man sich also nochmal umentscheiden möchte oder etwas ändern will, dann geht das recht leicht.

Für die Nachricht hat man 450 Zeichen zur Verfügung und kann zwischen vier verschiedenen Schriften in je vier Schriftgrößen wählen.

Die Empfängeradresse kann direkt oder über Kontakte eingegeben werden, wobei man hier die Möglichkeit hat einen bestimmten Kontakt zu suchen.

Wenn alles soweit eingegeben ist, kann man entweder per Gutschein-Code, Paypal oder Guthaben bezahlen, eine Anmeldung ist nicht nötig zum Versenden der Postkarte. Wer möchte kann seine Email-Adresse eingeben um eine Bestätigungsemail zu erhalten, das ist aber nicht verpflichtend.

Auch hier kam die Postkarte direkt einen Tag später an. Das Bild wurde auf “klassischem” Postkarten Papier gedruckt, Bildseite ist glänzend, die Nachrichtenseite ist matt. Die Druckqualität an sich ist gut, allerdings sind die Farben etwas zu hell und dadurch überstrahlt.

3. Postcard™ by myvukee

postcardTM postkarten app test

Postcard™ bietet neben der klassischen Postkarte auch jede Menge EXTREM kitschige Vorlagen an, wer die nutzt kann auch gleich “Nachts in Paris”-Postkarten verschicken. Lustig. Nicht. Das Motiv kann auch hier aus der Galerie gewählt oder direkt aufgenommen werden.

Wer die klassische Postkarte wählt, kann entscheiden, ob er einen Rahmen haben möchte oder nicht. Der nächste Schritt geht nur über einen Klick auf “den Warenkorb”, was ich ehrlich gesagt, etwas irritierend finde. Damit kommt man aber zunächst auf die Textseite der Karte. Auch hier kann die Empfängeradresse entweder selbst eingegeben oder einfach aus Kontakten ausgewählt werden, allerdings muss man sich hier dann auch mit seiner Emailadresse registrieren. Bei “Text” gibt es keine Begrenzung und auch keine Möglichkeit eine Schrift auszuwählen. Dann – das GEILSTE – per Touchscreen kann man seine eigene Unterschrift einfügen. Oder etwas malen – wie man möchte.

postcard TM Postkarten App Test Unterschrift

Geil, denken sich jetzt sicher viele von euch. Ja, dachte ich auch. Doch als nächstes poppt dann ein Eingabefeld auf, das einen Voucher-Code verlangt. Das kann mein rein theoretisch “skippen”, leider ist bei mir daraufhin die App immer abgestürzt und trotz mehrmaligen Versuchen kamen nur Fehler-Meldungen statt der Möglichkeit die Postkarte zu bezahlen und zu verschicken. Mittlerweile geht sie allerdings wieder und ich hab direkt eine bestellt und bin gespannt, wann wie und wie sie ankommt. Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Postcard™ by myvukee
Postcard™ by myvukee
Preis: Kostenlos

Der Preis liegt bei € 1,79 und ist damit am günstigsten.

4. PokaMax

PokaMax Postkarten App Test

Bei PokaMax kann man nicht nur eigene Bilder verschicken, sondern findet unter “Designer Karten” viele verschiedene fertige Motive oder kitschige Rahmen, die man auf seine eigenen Bilder legen könnte. Irritierender Weise kann man sein eigenes Motiv nicht unter “Meine Bilder” aussuchen, dazu müsste man sich erst einloggen, sondern über “Fotocollagen” kann man eine nicht unterteilte Version auswählen und dort sein Motiv direkt aufnehmen oder auswählen. Die Option eine Collage aus verschiedenen eigenen Bildern zu machen finde ich gut.

Beim nächsten Schritt kann man nun Text auf das Bild selbst einfügen. Dafür gibt es 13 verschiedene Schriftarten und sieben verschiedene Farben zur Auswahl. Wer möchte kann sogar zwei verschiedene Texte auf die Bildseite einfügen. Klickt man dann auf weiter kann man die Nachricht an sich eingeben. Zunächst kann man zwischen vier Schriftarten auswählen, weitere sind nur auswählbar, wenn man sich einloggt. Für die Nachricht hat man 15 Zeilen Platz. Auch hier kann man die Empfängeradresse manuell eingeben oder aus Kontakten auswählen, allerdings funktioniert der Übertrag nicht ganz und so muss man die einzelnen Felder dann doch wieder manuell bearbeiten. Interessant ist, dass man ein optionales Versanddatum eingeben könnte… wäre eventuell interessant für Geburtstage oder ähnliches, damit man die nicht vergisst.

POKAmax Postkarten
POKAmax Postkarten
Entwickler: pokamax.com
Preis: Kostenlos

Im nächsten Schritt muss man sich dann doch anmelden, es hilft alles nichts. Im Nachhinein kann ich euch sagen, dass ihr euch an sich direkt anmelden könntet, damit habt ihr alle Möglichkeiten von Anfang an freigeschaltet. Bevor man nun aber die Postkarte versenden kann muss man erst die Email bestätigen und sich dann nochmals mit Email und Passwort einloggen. Bezahlen kann man dann per Sofortüberweisung, Paypal oder Lastschrift. Eine Postkarte kostet € 2,49. Im Anschluss bekommt man dann auch nochmal eine Versandbestätigung per Email.

Auch hier kam die Postkarte direkt einen Tag später an. Fühlt sich gut an, Druck und Farbqualität ist gut, Bildseite ist glänzend, Rückseite matt.

5. Stannp

Stannp Postkarten App Test

Die erste Postkarte ist bei Stannp umsonst, was ich schonmal sehr gut finde. Als Bildmotiv hat man auch hier die Wahl zwischen den eigenen Fotos oder einem direkt aufgenommenen Foto, zusätzlich kann man aus vielen anderen Motiven wählen. Daneben kann man das Motiv hier mit einem integrierten Fotoeditor auch noch bearbeiten oder (dezent irritierende) Sticker auf das Bild klatschen.

Für den Nachrichtentext hat man 320 Zeichen, dabei steht einem nur eine Schriftart zur Verfügung. Die Empfängeradresse kann entweder manuell oder über Kontakte eingegeben werden.

Für das Verschicken der ersten Karte hat man einen Credit frei, wobei das Verschicken einer Karte nach Deutschland an sich zwei Credits kosten würde, das ist aber wohl kein Problem und man kann die Karte direkt ohne sich anmelden zu müssen, verschicken.

Stannp Postcards
Stannp Postcards
Entwickler: Stannp Ltd
Preis: Kostenlos

Der Versand der Karte dauerte hier zwei Tage, was wohl daran liegt, dass Stannp in UK sitzt. Die Qualität is an sich sehr gut, die Farben sind allerdings etwas zu dunkel geraten. Bildseite ist auch hier glänzend und die Nachrichtenseite ist matt.

6. postino

postino Postkarten App TEST

Als allererstes ploppt einem bei postino der Facebook-Login auf, den ich direkt wegklicke. Wozu auch? Fotoauswahl ist recht einfach, wie bei den anderen Apps auch. Allerdings wird mir hier aus unerfindlichen Gründen auf einmal ein komischer Filter auf das Bild gelegt, Weihnachtsatmosphäre auf Kuba. Toll. Nicht. Diese Filter bekomme ich quasi nicht mehr weg, durch auf den Bildschirm tippen erscheinen immer nur neue komische Filter. Die einzige Möglichkeit ist abbrechen und nochmal von vorne anfangen. Und um eine Nachricht eingeben zu können muss ich außerhalb der App auf meinem Handy auf zurück klicken um auf den Startbildschirm zu kommen.

Für die Nachricht hat man 300 Zeichen und auch hier kann man, wie bei Postcard™, per Touchscreen seine eigene Unterschrift auf die Postkarte zeichnen. Wer möchte könnte diese Karte anstatt als echte Postkarte als eCard verschicken im nächsten Schritt. Wollen wir ja aber nicht. Adressen lassen sich auch hier manuell oder über die Handy Kontakte einfügen.

Postino - Postcards
Postino - Postcards
Entwickler: AnguriaLab LLC
Preis: Kostenlos

Jetzt ist allerdings die Frage, woher ich einen “Stamp” bekomme um die Postkarte zu verschicken. Nach einigem Hin und Her, Neustart der App und des Handys stelle ich dann fest, dass mir Tatsache ein Menu bei der App fehlt, das wird mir auf meinem Handy gar nich angezeigt, soll es aber in der App an sich geben, wie ihr oben im Screenshot sehen könnt. Gut, ohne Stamp keine Postkarte, das ist natürlich schlecht.

7. fotopost24

fotopost24 postkarten app test

Bei Fotopost24 öffnet sich direkt der Screen, in dem man sein Bild aufnehmen oder aus einem Album wählen kann. Das habe ich auch getan. Und dann. Ja, dann ging es nicht weiter. Ich hab alles probiert: schieben, wischen, tippen, Rauchzeichen – aus diesem ersten Screen bin ich nicht rausgekommen. Daher gibt das leider eine glatte 6, setzen.

Postkarte
Postkarte
Entwickler: fotopost24
Preis: Kostenlos

8. Urlaubskarte.eu

urlaubskarteeu Postkarten APP Test

Wenn man sich bei urlaubskarte.eu registriert bekommt meine eine Postkarte umsonst, aber registrieren mag ich nich so, deshalb lassen wir das. Mit an sich €1,60 pro Karte hält sich das preislich auch im Rahmen. Leider funktionierte hier die Möglichkeit nicht, dass ich ein Motiv aus meinem Ordner auswählen konnte. Nur ein direkt aufgenommenes Foto ließ sich hier bearbeiten.

Für die Nachricht hat man hier 520 Zeichen und acht Schriftarten zur Verfügung. Adresse lässt sich auch hier einfach eingeben oder auswählen. Dann kommt allerdings die Überraschung bei der Bezahlung (bevor man nochmal gefühlt hundert Mal darauf hingewiesen wird, dass man sich doch registrieren könnte), wenn man mit Paypal bezahlen möchte, dann kommt nochmals eine Gebühr von € 0,35 zum Preis dazu. Na gut, weil ich das ja testen will, nehm ich das mal in Kauf (ansonsten hätt ich hier abgebrochen), gebe meine Paypal-Daten ein und zack, die App stürzt ab. Ist die Postkarte jetzt verschickt? Wurde das Geld abgebucht? Man weiß es nicht so genau.

Echte Postkarten vom Handy!
Echte Postkarten vom Handy!
Entwickler: Hanschur-Druck
Preis: Kostenlos

Paypal schickt mir eine Bestätigung über die Abbuchung… und die Postkarte kommt Tatsache zwei Tage später an. Der Druck is jetzt nich so der Brüller, könnte aber auch daran liegen, dass ich einfach den Bildschirm meines Laptops abfotografiert habe, weil mir auf die Schnelle nichts besseres einfiel.

9. Postcards!

postcards Postkarten App test

Das erste, was mir bei Postcards! auffällt ist das Design, das sieht nämlich aus, als hätte es ein bekiffter Grundschüler gemacht. Auch die Handhabung würde einem wahrscheinlich leichter fallen, wenn man nicht so viele Gehirnzellen hätte, die noch funktionieren. Das Foto, das ich auswähle, ist auf einmal ganz gestaucht und man kann das auch nur quadratisch hochladen. Und dann die Überraschung… Postcards! ist gar keine App mit der man Postkarten verschicken kann. Nein. Nur eCards. Macht Sinn? Nein. “Easy peasy lemon squeezy” steht dann da. Ich sag ja, bekiffter Grundschüler.

10. ELCO Postkarte

Elco Postkarte App Test

ELCO ist die App mit den wenigsten Downloads in diesem Test. Doch mitnichten die schlechteste! ELCO Postkarte ist schlicht, im Design recht uninspiriert, aber sehr einfach zu bedienen. Für die Nachricht hat man 300 Zeichen und eine Schriftart zu Verfügung. Adresse eingeben ist ähnlich einfach gehalten.

ELCO Postkarte
ELCO Postkarte
Entwickler: Elco AG
Preis: Kostenlos

Bei der Bezahlung dann allerdings ein kleiner Haken, dies ist nur über Kreditkarte oder Gutschein möglich, es sei denn, man registriert sich, dann bekommt man eine Postkarte umsonst. Na gut, das mach ich mal. Zack registriert, zack CHF 2,90 gespart, zack verschickt. 5 Tage später (wobei allerdings auch ein Wochenende dazwischen lag) kommt die Karte an. Qualität ist ok, Farben sind leider ein bisschen zu hell.

Mein Fazit aus diesem Postkarten App Test:

postkarten apps test

Ich persönlich mag an sich “echte” Postkarten lieber, die gerne auch mal Wochen brauchen dürfen, bis sie ankommen. Allerdings ist es mir leider in der Vergangenheit immer wieder mal passiert, dass Postkarten gar nicht ankamen, dass ich keinen Briefkasten mehr gefunden hab und die Postkarten dann persönlich übergeben habe oder, dass ich es einfach schlichtweg vergessen habe, welche zu schreiben. Für mich sind daher Apps, mit denen ich Postkarten verschicken kann, definitiv eine Option. Vor allem, wenn ich schöne Motive hab und vor Ort (WER VERDIENT EIGENTLICH MIT DEM DESIGN VON POSTKARTEN SEIN GELD???) keine schönen Motive zu kaufen gibt. Das einzige, was ich daher an Postkarten aus Apps nicht so toll finde, ist, dass sie keine “authentische” Briefmarke haben und dass man eben in der Regel nur aus Schriften auswählen kann und nicht mit der eigenen Hand etwas draufkritzeln kann.

Daher würde an sich in diesem Test die Postcard™ App gewinnen, wenn die Postkarte in den nächsten Tagen noch ankommt… * da ich es mag, dass man hier quasi per Hand noch eine persönliche Note hinzufügen kann und der Preis auch im Vergleich recht günstig ist. Zweite wäre für mich dann die MyPostcard App, da sie einfach in der Bedienung ist, ein paar nette Features bietet und keine Anmeldung erfordert. Platz drei erhält von mir die App ELCO Postkarte, da die Bedienung am einfachsten und schnellsten war und man (wenn auch nur mit Registrierung) die erste Postkarte umsonst erhält.

Auf dem allerletzten Platz liegt für mich die Postcard! App, da man damit schlicht und einfach gar keine Postkarten verschicken kann. Dann folgen auf den letzten Plätzen in nicht relavanter Reihenfolge fotopost24, postino und urlaubskarte.eu, weil alle drei irgendein Bug hatten, durch den ich nicht die Postkarte bekam, die ich gerne haben wollte.

Im guten Mittelfeld liegen daher stannp, PokaMax und Touchnote.

* UPDATE: Knapp eine Woche später ist die Postkarte von Postcard™ Tatsache angekommen und sieht toll aus! Die Farben kommen gut raus und die Karte selber fühlt sich gut an. Glänzend auf der Bildseite und matt auf der Rückseite. Mein Gekritzel sieht auch toll aus und mit €1,79 ist der Preis einfach echt gut. Mein persönlicher Favorit also, auch wenn es etwas länger gedauert hat. Aber das ist bei “richtigen” Postkarten ja auch so…

Mich würde es aber auch mal interessieren, ob ihr schon eine dieser Apps ausprobiert habt und empfehlen könnt. Bin gespannt auf eure Ergebnisse. Gerne könnt ihr auch weitere Apps im Poll hinzufügen, falls euer Liebling nicht dabei war.