Pyeongchang: So verfolgt ihr die olympischen Spiele im Stream und TV

Heute ist es endlich soweit: Die olympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea) beginnen. Wir sagen euch, wie ihr diesem Spektakel am TV und im Internet beiwohnen könnt. 

Wenn exotischen Sportarten wie Curling einmal in vier Jahren wieder größte Aufmerksamkeit zuteil wird, wir tagtäglich den Medaillenspiegel im Blick behalten und uns unabhängig von Nationalitäten auf sportliche Höchstleistungen freuen, dann ist es wieder soweit: Die olympischen Spiele stehen mal wieder an.

In diesem Jahr wurde das olympische Dorf in Pyeongchang in Südkorea errichtet. Dieses wunderschöne Land hat bereits Erfahrung mit den Spielen, die man im Sommer des Jahres 1988 bereits in Seoul ausrichten durfte. Nun also geht es los mit den Winterspielen und die Welt blickt auf das kleine Land in Fernost.

Zu diesem Blick gehört natürlich auch wieder all das, was außerhalb des Sports an sich eine Rolle spielt. Wir werden viel über Doping hören und sehen, gerade angesichts der jüngsten Entwicklungen und Verstrickungen in Russland. Wir werden vermutlich auch wieder darüber reden, wie kommerziell diese Großveranstaltung mittlerweile geworden ist und selbstverständlich spielt auch Politik eine Rolle. Gerade bei einem geteilten Land wie Korea und der ständigen Gefahr durch den nordkoreanischen Diktator Kim-Jong Un bleibt das nicht aus.

Schieben wir all das dennoch einfach mal für einen Moment beiseite und konzentrieren uns auf den Sport und wie wir ihn zu sehen bekommen. Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden vom 9. bis 25. Februar 2018 statt und starten in diesem Augenblick — 20 Uhr Ortszeit, 12 Uhr in Deutschland — mit der großen Eröffnungsfeier. 102 Wettbewerbe stehen an und über 3.000 Athleten aus fast hundert Nationen kämpfen um Gold, Silber und Bronze.

Falls ihr übrigens mit der Zeitverschiebung mal ins Trudeln kommt: Google ist euer Freund! Wir haben dabei übrigens Glück in Europa, denn für die Sport-Fans in den USA sind die Zeiten deutlich unschöner. Die Eröffnungsfeier läuft dort an der Westküste zum Beispiel ab drei Uhr morgens. Bei Veranstaltungen, die in Korea morgens laufen, schauen wir dann ein wenig in die Röhre: Was dort um 10 Uhr morgens passiert, sehen wir hier dementsprechend nämlich um zwei Uhr morgens zu sehen.

Apropos “In die Röhre schauen”: Wer am Fernseher oder im Internet dabei sein möchte, hat dazu sehr viele Möglichkeiten. Allerdings ist das alles nicht mehr so überschaubar und unkompliziert, wie es vor Jahren mal war. Damals wussten wir, dass ARD und ZDF im Wechsel übertragen und damit war das Thema dann schon durch. Mittlerweile bekommen wir deutlich mehr Sport übertragen, müssen dafür aber auch verschiedene Angebote im Blick behalten. Wir wollen hier jetzt mal ein bisschen Licht ins Dunkel bringen und euch sagen, wo ihr was zu sehen bekommt.

Die 23. olympischen Winterspiele im Internet und TV

Die Übertragungsrechte für die Spiele hat sich Discovery sichern können. Zum Angebot es US-Anbieters gehört unter anderem auch Eurosport. Dementsprechend präsentiert sich Eurosport bei uns auch als “Home of the Olympics” und überträgt auch die Eröffnungsfeier sowohl bei Eurosport 1 im TV, bei Eurosport.de und auch in der App. Alternativ könnt ihr euch den Spaß auch auf der  Facebook-Seite von Eurosport anschauen.

Zu Discovery gehört auch der Sender TLC, der ebenfalls aus Pyeongchang berichtet und auch in Deutschland zu empfangen ist — die meisten werden hier vermutlich in den Niederungen ihrer Senderliste suchen müssen. Auch dort wird den ganzen Tag berichtet, ihr findet dort beispielsweise die Eiskunstlauf-Veranstaltungen.

Ebenfalls auf dem Eis, aber nur kostenpflichtig zu sehen ist beispielsweise das Eishockey-Finale. Einige exklusive Events lagert Eurosport auf den kostenpflichtigen Sender Eurosport 2 aus. Der Sender erklärt zu seiner Berichterstattung:

Eurosport 1 ist das Herzstück der Olympia-Berichterstattung und 24 Stunden nonstop aus Pyeongchang auf Sendung. Der Frauensender TLC wird zum zweiten Olympia-Kanal im Free-TV und unter anderem live und exklusiv alle Eiskunstlauf-Events übertragen. Zudem berichtet der Pay-TV-Sender Eurosport 2 live vom olympischen Eishockey-Turnier.

Neben der ausführlichen Live-Übertragung gibt es drei Studios für die deutsche Olympia-Produktion. Eines direkt im Deutschen Haus in PyeongChang für die tägliche Live-Show um 15:30 Uhr, das zweite für die Live-Übertragungen ab 1 Uhr nachts und die Präsentation der Höhepunkte des Tages und das dritte für die zweistündige Prime-Time-Show mit Studiogästen um 20:15 Uhr.

Wer schon mal überlegt hat, den Eurosport-Player zu abonnieren, bekommt vom Sender zu den Spielen mächtige Argumente geliefert: 4.000 Stunden wird über den Player gesendet, davon 900 Stunden live! So seit ihr überall bestens im Bilde, egal ob unterwegs mit Smartphone oder Tablet oder zuhause auf dem Rechner oder eurem Smart-TV. Hier findet ihr das komplette TV-Angebot zu den olympischen Spielen. Der Player kostet übrigens 6,99 Euro pro Monat, wobei ihr eine 5-tägige kostenlose Testphase in Anspruch nehmen könnt.

Logisch aber auch, dass ihr auf den öffentlich-rechtlichen Sendern ebenfalls im Bilde seit, was gerade in Pyeongchang abgeht (PS: Ich stelle gerade fest, dass ich Pyeongchang schreiben kann, ohne mich nochmals vergewissern zu müssen, dass die Schreibweise richtig ist ;) ). Wenn ich schreibe, dass es “logisch” ist, dass ARD und ZDF berichten, dann ist es dem Umstand geschuldet, dass wir es eben so gewohnt sind.

Tatsächlich war es aber eine knappe Kiste und erst im letzten Sommer entschieden sich die Sender, von Discovery eine entsprechende Lizenz zu erwerben und somit doch berichten zu dürfen. Ansonsten wären es die ersten Spiele gewesen, bei denen die beiden großen Sender komplett in die Röhre geschaut hätten.

Hier könnt ihr euch über das öffentlich-rechtliche Olympia-Angebot informieren. Ihr werdet aber feststellen, dass ARD und ZDF nicht so ausführlich und umfassend berichten, wie es in vergangenen Jahren der Fall war. Immerhin hält das ZDF aber auch Angebote für VR-Brillen parat. Dort könnt ihr die Sportwettkämpfe — bzw. ausgesuchte Inhalte — dann auch in der 360-Grad-Optik genießen.

Logisch, dass ihr die öffentlich-rechtlichen Sender auch via Stream verfolgen könnt und das auch über Angebote wie Zattoo. Dort können Premium-Nutzer neben ARD und ZDF die Spiele aber ebenfalls über Eurosport verfolgen, seit heute sogar in HD. Ich hoffe, das ihr jetzt im Bild seid, wo ihr diesem großen Sport-Spektakel folgen könnt — und ich ziehe mir jetzt die Eröffnungsfeier rein. Wenn ihr es ebenfalls tut: Viel Spaß!