Raspberry Pi 2: DIY Mini NES aus dem 3D-Drucker

Ein Bastler hat mit viel Hingabe seine eigene Mini-Version vom Nintendo Entertainment System gebaut mit einem Raspberry Pi Mini-Rechner als Herz und einem Gehäuse aus dem 3D-Drucker. 

Hach, Internet – viel zu oft ärgern wir uns in letzter Zeit über Hatespeech und ähnliche Geschichten, aber zum Glück stolpern wir auch immer wieder über die schönen Stories wie diese hier von einem Bastler, der sich mithilfe eines Raspberry Pi 2 Mini-PCs sein ganz eigenes Nintendo Entertainment System gebastelt hat.

Vor wenigen Tagen erst wurde bekannt, dass Nintendo selbst eine Mini-Variante seiner Klassiker-Konsole auf den Markt bringt mit 30 vorinstallierten Spielen. Dem Bastler „Daftmike“ kam eine ganz ähnliche Idee, denn auch er besitzt nun eine Mini-Version des Nintendo Entertainment Systems und sogar eine, die mehr auf dem Kasten hat als das, was Nintendo ab November zu bieten haben wird.

NES Raspberry Pi 2 02
Nintendo Entertainment System – Original (oben) und „Fälschung“ (unten)

Logisch, dass er in technischer Hinsicht aber einen ganz anderen Ansatz gewählt hat. Wie erwähnt, kommt ein Raspberry Pi 2 nebst Arduino zum Einsatz, all das hat er in einem Gehäuse untergebracht, welches sogar noch ein klein wenig schlanker ist als das in wenigen Monaten erscheinende Nintendo-Modell. Auch das Gehäuse hat er selbst gefertigt mithilfe seines 3D-Druckers vom Typ CTC Bizer Duplicator.

Wie kommen die Spiele auf den Rechner? Dafür hat sich Daftmike für RetroPie entschieden, um die Games zu emulieren. Nun hat er diese Spiele aber nicht einfach installiert, sondern – um es möglichst originalgetreu zu halten, auch eigene Module gebastelt. Neben WLAN und Bluetooth verfügt seine Variante des Mini-NES auch über NFC und genau dank dieses NFC-Tags werden die Spiele eingelesen. Wie die ganze Konsole messen auch die Module 40 Prozent der Größe des Originals.

NES Raspberry Pi 2 03

Der Bastler versteht seine Arbeit als eine Art Liebeserklärung an Nintendo, weshalb er sich bestmöglich an der Originalvorlage orientiert hat, was ihr auch erkennen könnt, wenn ihr seine selbstgedruckten Module mit den Originalen vergleicht:

NES Raspberry Pi 2 04

Für das Gehäuse hat er gleich mehrere Vorlagen für 3D-Drucker gefunden, war aber mit allen nicht so ganz glücklich. Also hat er sich kurzerhand entschieden, seine eigene Original-Konsole rauszukramen, zu vermessen und sein ganz eigenes Modell zu planen. Dort hat er besagten Raspberry Pi 2 untergebracht, wobei zwei der USB-Anschlüsse drauf gingen für die WLAN- bzw. Bluetooth-Dongles, zwei weitere Anschlüsse werden genutzt, um die zum Spielen notwendigen Controller anzuschließen.

NES Raspberry Pi 2 06

Fast unnötig zu erwähnen, dass der große Nintendo-Fan auch diese Controller selbst gebastelt hat. Auch hier kam der 3D-Drucker zum Einsatz und die Controller kommen auch hier wieder dem Original erstaunlich nahe.

NES Raspberry Pi 2 05

Der pfiffige Tüftler ist selbst nicht so richtig glücklich mit diesem Controller, weil er für seinen Geschmack schon ein wenig hässlich geraten ist und natürlich auch nicht so gut spielbar ist wie das Original. Scheinbar lässt es sich damit aber dennoch recht akzeptabel zocken, wie er schreibt:

It’s even surprisingly playable. I won’t be doing any marathon playthroughs with the dinky little pad, the tiny buttons are a little stiff, but it is perfectly serviceable and turned out to be one of my favourite parts of the build. Daftmike

Ironischerweise hat er so lange an dieser Raspberry Pi-Version des NES gebastelt, dass zu Beginn des Projekts natürlich noch nicht absehbar war, dass Nintendo selbst eine eigene Mini-Version anbieten würde. Er freut sich dennoch riesig über die gelungene Arbeit, über die neu erworbenen Skills, was die Programmiererei, Arduino und CAD angehen und hat schlussendlich ja auch eine Konsole fertiggestellt, die über Features verfügt, die das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System nicht bieten können.

NES Raspberry Pi 2 07

Wenn ihr technisch versiert seid und euch eine solche Arbeit ebenfalls zutrauen würdet: Daftmike hat den kompletten Prozess sehr ausführlich und detailliert auf seiner Seite dokumentiert, so dass ihr Schritt für Schritt nachvollziehen könnt – und gegebenenfalls eben auch schon bald im Besitz einer solchen Nintendo-Mini-Konsole sein könntet. Wir sind jedenfalls schwer begeistert von dieser Arbeit, die der Nintendo-Anhänger da vollbracht hat und mit welcher Liebe zum Detail er sein ganz eigenes NES realisiert hat.

Quelle: Daftmike via Geeky Gadgets