Samsung Galaxy Note 7, LG G5 und LG V20 im Smartphone-Vergleich

Wir vergleichen das LG V20 mit dem anderen LG-Flaggschiff LG G5 und dem Samsung Galaxy Note 7, vergleichen in unserem Video zudem auch die Kameras der drei koreanischen Handsets.
von Carsten Drees am 29. September 2016

LG und Samsung sind die beiden Top-Technologie-Konzerne Südkoreas und konkurrieren auf vielen Märkten miteinander. Das gilt selbstverständlich auch auf dem Smartphone-Sektor, wobei Samsung hier in Sachen Umsatz klar die Nase vorn hat. Das bedeutet selbstverständlich nicht, dass nicht auch LG großartige Handsets baut. In diesem Jahr haben sie das sowohl mit dem LG G5 als auch dem LG V20 unter Beweis gestellt, setzen jetzt also – ebenso wie Samsung – auf gleich zwei verschiedene Flaggschiff-Reihen.

Das jüngste Premium-Device Samsungs hingegen sorgt durch das Akku-Desaster derzeit für negative Schlagzeilen und mächtig Ärger für das Unternehmen. Nichtsdestotrotz ist das Samsung Galaxy Note 7 ein bärenstarkes Phablet, welches sich nach der Verzögerung durch die Akku-Probleme vermutlich auch dennoch gut verkaufen dürfte. Wir stellen diese drei Spitzen-Smartphones aus Korea in diesem Beitrag gegenüber und fangen dabei wieder einmal mit den nackten Zahlen an – hier sind die wichtigsten Specs:

LG V20 vs Galaxy Note 7 vs LG G5 Technische Daten

 LG V20Samsung Galaxy Note 7LG G5
Display5.7-inch QHD IPS Quantum Display (2560 x 1440 Pixel / 513ppi), zusätzliches IPS Quantum Display (160 x 1040 Pixel/ 513ppi)5.7-inch QHD Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln (518 ppi)5,3-inch QuadHD Display (1440 x 2560) – „Always On“-Feature
SoCQualcomm Snapdragon 820 Quadcore @ 2.2GhzExynos 8890 Octa-Core-SoC (2.3GHz Quad + 1.6GHz Quad), im 14nm-Verfahren gefertigt und 64 Bit-tauglich, alternativ Qualcomm Snapdragon 820 Qualcomm Snapdragon 820 Quadcore @ 2.2Ghz
Arbeitsspeicher4 GB LPDDR4 RAM4 GB RAM4 GB RAM
Interner Speicher64 GB erweiterbar via microSD-Karte um bis zu 2 TB64 GB, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 256 GB32 GB erweiterbar via microSD-Karte
Kamera (hinten)2 Kameras hinten – Hauptkamera mit 16 MP und F1.8-Blende, OIS sowie eine 8 MP-Cam mit F/2.4-Blende (Weitwinkel)12 MP 1/2.5-inch-Sensor mit Smart OIS, f/1.7-Blende, einer Pixelgröße von 1,4 Mikrometer, Dual-Pixel-Autofokus2 Kameras hinten – Hauptkamera mit 16MP, 2. Cam mit 8MP und 135 Grad Weitwinkel
Kamera (vorn)Frontkamera mit 5 MP und F/1.9-Blende (auch Weitwinkel)5 MP, ebenfalls mit f/1.7-BlendeFrontkamera mit 8 MP
BetriebssystemAndroid 7.0 NougatAndroid 6.0.1 MarshmallowAndroid 6.0.1 Marshmallow
Akku3.200 mAh, austauschbar, unterstützt Quick Charge 3.03.500 mAh, nicht auswechselbar, Fast Charging und Wireless Charging2800mAh austauschbar via Magic Slot
KonnektivitätWi-Fi (802.11 a, b, g, n, ac, Bluetooth 4.2 BLE, GSM/HSPA/LTE, NFC, GPSWiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), MIMO, Bluetooth® v 4.2 LE, ANT+, USB 2.0, NFCWiFi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, GSM/HSPA/LTE, NFC, GPS
Weitere FeaturesFingerabdrucksensorIris-Scanner, S Pen, Fingerabdrucksensor, IP68Fingerabdrucksensor, Magic Slot-Erweiterungen
Maße159,7 x 78,1 x 7,6 mm153,5 x 73,9 x 7,9 mm149,4 x 73,9 x 7,7 mm
Gewicht174 Gramm169 Gramm159 Gramm

v20-note-7-g5-7

LG V20 vs Galaxy Note 7 vs LG G5 Hardware

Ja, doch – hier treten drei bärenstarke Geräte gegeneinander an, die beispielsweise alle bei SoC und Arbeitsspeicher auf Augenhöhe sind. In allen sind 4 GB RAM verbaut sowie der Qualcomm Snapdragon 820, wobei abhängig von der Region im Galaxy Note 7 Samsungs hauseigener Exynos 8890 am Start ist. In Sachen Performance könnt ihr also bei keinem der Drei was verkehrt machen.

Bei den Display-Technologien geht das V20 einen anderen Weg als die beiden anderen Smartphones und setzt auf ein zweites Display, welches sich direkt oberhalb des eigentlichen Panels befindet. Es handelt sich dabei um ein kleines Always-On-Display, welches euch beispielsweise Infos zur Uhrzeit, dem Wetter oder eingehende Nachrichten anzeigt oder euch auch den Musik-Player bedienen lässt.

lg v20-18

Ebenfalls identisch: Alle drei Kandidaten kommen mit erweiterbarem Speicher und besitzen bereits einen USB Typ-C-Anschluss an der Unterseite. Bei den Akkus gibt es größere Unterschiede, was die Kapazität angeht: 2.800 mAh müssen euch beim G5 reichen, während das Galaxy Note 7 3.500 mAh und das V20 immerhin 3.200 mAh vorweisen können, wobei beide allerdings auch ein größeres Display (5,7 Zoll) mitbringen als das G5, welches mit einer Bildschirmdiagonale von 5,3 Zoll daher kommt. Die LG-Devices bringen die Möglichkeit mit, die Akkus auszutauschen, wenngleich die Mechanismen komplett unterschiedlich sind.

Dazu muss noch der Magic Slot erwähnt werden beim G5: Über diesen Slot an der Unterseite entnehmt ihr nicht nur den Akku, sondern könnt auch modular Erweiterungen anbringen, die je nach Modell Kamera-Features ergänzen, den Sound verbessern oder den Akku erweitern.

LG G5 Battery Magic Slot

Auf die Kameras gehen wir gleich noch explizit ein, auch hier sind die Unterschiede sowohl in den Ansätzen als auch bei den Ergebnissen ziemlich deutlich. Mittlerweile üblich bei den meisten Smartphones sind die Sensoren für Fingerabdrücke. Auch bei den Möglichkeiten, sein Smartphone zu entsperren, setzt sich Samsung ein wenig von LG ab und bietet zum Fingerabdrucksensor auch noch einen Iris-Scanner an. Als einziger Vertreter in diesem Vergleich besitzt das Galaxy Note 7 mit dem S Pen zudem einen Stylus. Dank IP68-Zertifizierung könnt ihr diesen auch dann direkt nutzen, wenn das Handset gerade nass geworden ist.

Samsung Galaxy Note7 S-Pen 01

Bezogen aufs V20 müssen wir noch dringend über den Sound reden, auf den sich LG bei diesem Smartphone fokussiert hat: Die Koreaner kooperieren hier erneut mit Bang & Olufsen Play und preisen das V20 als das erste Smartphone der Welt an, welches dank des ES9218 SABRE HiFi SoCs von ESS Technology mit 32-bit Hi-Fi Quad DAC (Digital to Analog Converter) ausgestattet ist.

LG V20 vs Galaxy Note 7 vs LG G5 Design und Verarbeitung

Ich erwähnte es bereits: Das Galaxy Note 7 wurde wasserdicht gebaut trotz Stylus und präsentiert sich im wunderschönen Edge-Design mit den abgerundeten Seiten. Mit 7,9 mm ist es minimal dicker als die beiden LG-Handsets, dafür aber kompakter gebaut, so dass das 5,7 Zoll große Note 7 von der Größe näher am 5,3 Zoll großen G5 ist als am ebenfalls 5,7 Zoll messenden V20.

v20-note-7-g5-8

Weitere Unterschiede im Design: Samsung setzt unterhalb des Displays auf einen Home-Button, das Galaxy Note 7 wirkt zudem an den abgerundeten Ecken insgesamt etwas kantiger als die LG-Konkurrenz. Im Home-Button integriert Samsung auch seinen Fingerabdrucksensor, welcher bei LG sowohl beim G5 als auch beim V20 mittig auf der Rückseite zu finden ist.

Alles in allem gefällt mir das V20 von seiner Designsprache deutlich besser als das G5, bei dem mir auch der Mechanismus an der Unterseite – der Magic Slot – nicht besonders gefällt, der euch den Akku entnehmen und ergänzende Elemente andocken lässt, beispielsweise das Cam Plus-Modul. Die modulare Idee mit den Erweiterungen ist toll, bei der Umsetzung hapert es allerdings ein wenig, wie Nicole auch im Video erklärt. Drückt ihr den Button, um die Unterseite zu lösen, hakt es doch hin und wieder. Das hat LG mit einem verbesserten Button und einer abnehmbaren Rück- statt Unterseite beim V20 deutlich besser gelöst.

LG V20 vs Galaxy Note 7 vs LG G5 Kamera

Nicht selten entscheiden wir uns beim Smartphone-Kauf auch danach, was die jeweilige Kamera eines Handsets auf dem Kasten hat. Die erfreuliche Nachricht für uns alle: Wer zu einem High-End-Device greift, kann mittlerweile davon ausgehen, auch eine tolle Kamera zu erhalten. Dennoch gibt es hier sowohl in der Ausrichtung als auch in der Qualität Unterschiede und besonders Samsung hat sich in den letzten Jahren immer wieder durch herausragende Kameras auszeichnen können.

v20-note-7-g5-5

Im Galaxy Note 7 setzt Samsung auf exakt die Technik, die schon beim Galaxy S7 edge für beste Foto-Qualität sorgt: Ein 12 Megapixel-Sensor sitzt auf der Rückseite und dank f/1.7-Blende und einer Pixelgröße von 1,4 Mikrometern sowie seinem Dual-Pixel-Autofokus sind die Resultate absolute Spitzenklasse.

Beispiel-Fotos Samsung Galaxy Note 7

Die LG-Devices setzen auf duale Kamerasysteme: Beim LG G5 und auch beim V20 vertraut das Unternehmen auf eine Kombination aus einer 16 MP Hauptkamera und einer 8 MP Weitwinkel-Cam (135 Grad). Ihr könnt zwischen diesen Kameras jederzeit blitzschnell umschalten. Hier sei nochmal auf die modulare Strategie des G5 hingewiesen: Denn mit dem Cam Plus-Modul erhaltet ihr nicht nur besseren Grip beim Fotografieren sowie einen zusätzlichen Akku, ihr bekommt zudem nämlich auch noch ein Scroll-Rad und eine Taste zum Auslösen geboten.

Beispiel-Fotos LG G5

Beispiel-Fotos LG V20

Und hier mal ein Bild im direkten Vergleich – links das Note 7, in der Mitte das V20 und rechts außen das G5:

Uns ist aufgefallen, dass die Kameras im G5 und im V20 sehr ähnlich klingen, unterm Strich liefert das ältere G5 aber die besseren Fotos. Nicht unerwähnt lassen wollen wir auch, was sich auf der Vorderseite tut: LG V20 wie auch das Galaxy Note 7 setzen auf einen Front-Shooter mit 5 MP – beim V20 mit F/1.9-Blende und beim Note 7 mit F/1.7-Blende. Beim G5 bietet uns LG sogar 8 MP.

LG V20 vs Galaxy Note 7 vs LG G5 Fazit

Ehrlich gesagt möchte ich hier gar kein verbindliches Fazit ziehen, weil alle drei Smartphones funktionell als auch vom Design her andere Anhänger finden dürfte und auch Preis sowie Verfügbarkeit eine Rolle spielen. Benötigt ihr ein Phablet mit Stylus, greift ihr logischerweise zum Note 7, wollt ihr unbedingt Dual-Cams auf der Rückseite, scheidet das Samsung-Device aus. Auch das G5 mit seinem modularen System und das V20 mit dem zusätzlichen Always-On-Display haben Alleinstellungsmerkmale, die sie interessant machen für Käufer. Nicht zu vergessen: Das V20 erscheint direkt mit Android 7.0 Nougat, während auf den anderen beiden 6.0 Marshmallow installiert ist.

Sowohl von der Qualität der Fotos als auch vom Design spricht mich persönlich das Galaxy Note 7 am meisten an, obwohl ich nicht zu der Fraktion gehöre, die gerne mit dem S Pen arbeitet. Allerdings müsst ihr hier auch tief in die Tasche greifen und solltet natürlich die Verzögerungen durch das Akku-Desaster im Hinterkopf behalten. 849 Euro werden fällig für das Phablet-Flaggschiff Samsungs.

Bei LG kommt ihr da günstiger weg: Teilweise gibt es das G5 aktuell schon für unter 400 Euro, bei Amazon werdet ihr derzeit mit einem Preis von 409 Euro fündig:

LG G5 Smartphone (5,3 Zoll (13,5 cm) Touch-Screen, 32GB interner Speicher, Android 6.0) pink

Preis: EUR 389,90 oder gebraucht ab EUR 179,92

373 Kundenbewertungen 3.4 von 5 Sternen

Jetzt der Dämpfer für Fans des LG V20: Zum derzeitigen Zeitpunkt ist ein Release dieses schönen Smartphones in Deutschland ziemlich unwahrscheinlich. In Korea geht das Teil in diesen Tagen in den Handel, Fans des V20 werden also aus Asien – oder später auch den USA – importieren müssen.