Samsung Galaxy Xcover 4: Smartphone für Outdoor-Fans im Hands on-Video

Das Samsung Galaxy Xcover 4 wurde heute offiziell vorgestellt und ist - erneut - ein robustes Smartphone für den Outdoor-Einsatz. Wir zeigen es euch in unserem Video.

Eben noch in Barcelona beim Mobile World Congress, jetzt schon bei der Samsung Road Show in Köln – unsere Nicole jettet im Mobile Geeks-Auftrag durch Europa und hat da jetzt das heute vorgestellte Samsung Galaxy  Xcover 4 in die Hände bekommen. Dabei handelt es sich – wie immer bei der Xcover-Reihe – um ein robustes Outdoor-Smartphone mit soliden Specs.

„Solide Specs“ bedeutet dabei, dass Smartphone-Fans, die schon gierig aufs Galaxy S8 warten, müde abwinken werden, aber es eben dennoch ein absolut brauchbares Smartphone ist, dessen Technik für die meisten Anwendungsszenarien locker ausreicht. Lasst uns daher wie immer zuerst auf die Spezifikationen schauen, die uns bereits bekannt sind.

  • 5 Zoll großes HD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln
  • Exynos 7570 Quad-Core-SoC mit vier Cortex-A53-basierten Kernen
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher, der mittels microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann
  • 13 MP Cam mit LED-Blitz und f/1.9-Blende auf der Rückseite, 5 Megapixel vorne
  • 2.800 mAh Akku
  • Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Wi-Fi Direct, Bluetooth 4.2, NFC
  • IP68 und nach dem US-Militärstandard MIL-STD 810G zertifiziert
  • 146,2 x 73,3 x 9,7 mm
  • circa 172 Gramm

Outdoor-Smartphones sind ja zumeist ziemliche Klopper, dafür sieht das Galaxy Xcover 4 sogar noch recht passabel aus. Dennoch ist es natürlich besonders robust, kommt sowohl mit sehr hohen und niedrigen Temperaturen klar, kann schon mal einen Sturz oder Schlag wegstecken und ist nicht nur IP68-zertifiziert, sondern auch nach dem US-Militärstandard MIL-STD 810G.

 

Schaut ihr euch das Gerät an, seht ihr auch, dass hier besonders viel Wert darauf gelegt wurde, dass es auch unter widrigeren Bedingungen eingesetzt werden kann. Werft beispielsweise einen Blick auf die Android-Buttons.

Alle Buttons sind natürlich ebenso auf das Outdoor-Konzept ausgerichtet und mit einer besonders griffigen Textur überzogen. Das Galaxy Xcover 4 ist zwar gegen Staub und eindringendes Wasser geschützt (bei dauerhaftem Untertauchen bis zu 1,5 m und bis zu 30 Minuten in klarem Wasser), aber solltet ihr darauf achten, dass auch tatsächlich alle Klappen wirklich fest sitzen und dementsprechend dicht sind.

Solltet ihr in der Kälte unterwegs sein, könnt ihr auch in diesem Fall den fünf Zoll großen Touchscreen (1.280 x 720 Pixel) bedienen, denn der reagiert auch auf Eingaben mittels Handschuh.

Technisch reißt ihr mit dem Samsung Galaxy Xcover 4 natürlich keine Bäume aus, aber es ist auch nicht so dramatisch schlecht ausgestattet, wie man das manchmal bei diesen Rugged-Smartphones sieht. Auch, wenn die Ränder ums HD-Display einigermaßen dick sind, wirkt es doch weniger klobig als viele Outdoor-Smartphones mit ähnlichen Fähigkeiten.

Das Galaxy Xcover wird lediglich in einer Farbe – Schwarz – angeboten und sollte ab April zu haben sein. Wer Verwendung für ein so spezielles Smartphone hat, weil er es beruflich gut nutzen kann oder in seiner Freizeit viel draußen im Gelände ist, der sollte sich 259 Euro schon mal zur Seite legen, denn das wird die unverbindliche Preisempehlung sein, wenn es in den Handel kommt.