Samsung Keyboard Cover

Das Samsung Keyboard-Cover für das Galaxy S6 edge+

Zur Vorstellung vom Galaxy Note 5 sowie Galaxy S6 Edge+ hat Samsung auch die passenden Keyboard Covers gezeigt. Mit denen wird aus dem Smartphone ein Gerät mit einer physischen Tastatur ganz im Stile von BlackBerry. 

Mit dem Samsung Galaxy Note 5 und dem Samsung Galaxy S6 Edge+ haben die Koreaner heute die erwarteten Phablets aus dem Hut gezaubert.

Wir berichten hier grad live vom Launch-Event

Keyboard Cover

Nachdem die letzten Smartphones zwar allesamt Megaseller waren, aber verkaufstechnisch doch hinter den sehr hohen Erwartungen zurückblieben, sollen es nun die Phablets richten.

Beide Geräte sind stark bestückt und lassen nicht viel zu wünschen übrig, so dass wohl auch dieses Jahr niemand ernsthaft am Thron des Phablet-Königs Samsung rütteln dürfte. Man will aber auch mit dem Zubehör punkten und da hat man sich etwas wirklich originelles einfallen lassen: Das Keyboard-Cover! Dadurch verpasst ihr eurem Samsung-Phablet einen Hauch von BlackBerry.

samsung keyboard cover ohne Smartphone

Wie ihr seht, haben wir es mit einer Schutzhülle zu tun, die sowohl Rückseite als auch die Ecken vor Schäden bewahren soll, im unteren, vorderen Drittel aber auch über eine volle physische Tastatur verfügt. Ihr stopft euer Smartphone lediglich in das Keyboard Cover und die Tastatur, die exakt den Teil des Panels überlagert, auf dem die Software-Tastatur sonst zu sehen ist, wird automatisch erkannt, sprich: die Inhalte auf dem Screen werden dementsprechend nur noch auf den oberen zwei Dritteln angezeigt.

galaxy note 5 keyboard 04

Wirklich viel Technik sitzt in dem Cover eigentlich nicht, durch den Druck auf eine Taste wird das Signal lediglich an den Touchscreen weitergegeben. Roland hat es bereits kurz antesten können, tut sich aber noch ein wenig schwer damit – vermutlich auch eine Frage der Übung. Definitiv aber eine interessante Idee – Freunde von „echten“ Keyboards werden es vermutlich zu schätzen wissen.

Gerüchten zufolge soll der Preis bei knapp 60 Euro liegen – sobald wir Preis und Verfügbarkeit kennen, reichen wir das an euch weiter bzw. updaten diesen Beitrag entsprechend. Im Video seht ihr das Keyboard Cover (etwa bei 6 Minuten) im Einsatz: