Smart Home
Sesame: Tür öffnen mit dem Smartphone leicht gemacht

Mit Sesame ging gerade bei Kickstarter ein Schließsystem an den Start, welches euch ohne Schlüssel Zugang zu eurer Wohnung gewährt - notwendig ist dazu lediglich das Smartphone und die entsprechende App. 

Sesam öffne Dich – jeder Mensch kennt diesen Satz und da lag der Name “Sesame” wohl auf der Hand für ein System, mit dem ihr eure Wohnungs- oder Haustür ohne Schlüssel ab- und entsperren könnt. Es gibt schon mehrere smarte Lösungen, wie man statt mit einem Schlüssel lediglich per App Zutritt zum eigenen Heim erhält – wir berichteten beispielsweise über Danalock.

Mit Sesame von Candy House Inc geht jetzt jedoch eine Lösung – vorerst nur für iPhone-Nutzer – bei Kickstarter an den Start, die gerade bezüglich der Installation nochmal deutlich einfacher zu handhaben ist. Ein kurzes Video erklärt euch, wie einfach diese Installation an einer entsprechenden Tür ist:

Viele Backer bei Kickstarter scheinen von der Idee sehr begeistert zu sein, denn bereits jetzt hat man mit 143.000 Dollar aktuell sein Ziel von 100.000 Dollar deutlich überschritten und die Kampagne läuft noch zwei Monate lang! Wer schnell ist, kann noch den Early Bird-Preis von 89 Dollar für das smarte Schloss nutzen. Logisch, dass dazu das passende Riegelsystem vonnöten ist – mir scheint es so, dass wir in Deutschland mit unseren Türen daher in die Röhre schauen.

iPhone_Silver_1

Was kann Sesame? Nachdem es installiert ist, habt ihr mehrere Möglichkeiten, wie ihr eure Bude betretet bzw. die Tür entsperrt. Die unterscheiden sich u.a. dadurch, ob ihr die Bluetooth-Version für den oben genannten Preis nutzt, oder ob ihr zum 139 Dollar-Update greift, welches neben Bluetooth auch noch einen WiFi-Access Point bietet.

sesame 01

Ihr könnt mit einem vorher definierten Klopfsignal an der Tür selbst Sesame entsperren, alternativ könnt ihr auch das gleiche Knock-Feature am Smartphone nutzen und müsst das Smartphone dafür nicht einmal aus der Hosentasche holen. Alternativ funktioniert die Steuerung auch per Sprache. Darüber hinaus habt ihr mit der App stets im Blick, ob die Tür verriegelt ist oder nicht. Das bedeutet, man wird sich nie wieder die Frage stellen müssen, ob man nun die Tür verschlossen hat oder nicht. Die App bietet aber noch mehr: Ihr könnt aus der Ferne erkennen, wenn jemand die Wohnung betritt bzw. wer das tut – und ihr könnt Leuten auch Eintritt gewähren, selbst wenn ihr nicht selbst zuhause seid. Wer jetzt zuschlagen möchte, ist darauf angewiesen, dass er ein iPhone sein eigen nennt – bei Candy House Inc arbeitet man jedoch auch bereits an der Android-Version, die Google-Fraktion muss sich also noch ein bisschen gedulden.

sesame 02

Auf den ersten Blick scheint Sesame damit gleich mehrere Vorteile in einem  Produkt zu vereinen: Es ist günstig, es ist sensationell einfach zu installieren und ebenso einfach zu bedienen. Es muss sich natürlich in der Praxis erst zeigen, ob es tatsächlich so simpel und auch zuverlässig funktioniert. Hätte ich die passende Tür – ich würde Sesame ausprobieren wollen. Obwohl ich auch immer noch das Gefühl habe, dass ich mich unwohl dabei fühlen würde, meine Wohnungsschlüssel zuhause zu lassen und mich lediglich auf Sesame und mein Smartphone zu verlassen. Persönlich freut es mich zumindest, dass auch im Smart Home-Bereich diese praktischen Gadgets sowohl günstiger zu haben als auch einfacher zu bedienen sein werden. Schaut euch unbedingt noch den Clip an, in welchem ihr Sesame vorgeführt bekommt: