Umfrage: Das Smartphone mit dem besten Preis-/Leistungs-Verhältnis

In der aktuellen Smartphone-Mittelklasse tummeln sich einige Kandidaten mit einer durchaus guten Ausstattung zum angemessenen Preis. Wir wollen von euch wissen, welches der Geräte euer Favorit ist. Zur Auswahl stehen Modelle von Huawei, Honor, LG, Samsung, Moto, Oneplus und Gigaset.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und das Rennen um “das beste” Smartphone 2016 ist entschieden. Nicht nur die Käufer haben ihre Entscheidung an den Ladentheken, in den Online-Shops oder beim Abschluss eines neuen Mobilfunkvertrags getroffen. Auch die Tech-Blogs, Fachzeitschriften und Test-Magazine sind sich weitestgehend einig: das Samsung Galaxy S7 (Edge) und das Apple iPhone 7 haben ein ums andere mal den begehrten Spitzenplatz in den Bestenlisten erobert.

Wir haben bereits mit unserer Tabelle der besten China-Smartphones einen Kontrapunkt gesetzt und versucht, einmal über den Tellerrand hinauszuschauen. Denn bei aller Freude über neue Prozessoren, noch bessere Kameras und die hochwertige Verarbeitung aktueller Flaggschiff-Smartphones muss man festhalten, dass es die Dinger je nach Ausstattungsvariante und Zeitpunkt der Anschaffung eben erst ab 500, 600 oder 800 Euro aufwärts gibt.

Oder, wie meine Omma gesagt hätte: “Das sind ja 1000, 1200 oder 1600 Mark!”

Wir wollen deshalb die letzten Tage der momentan laufenden Cyber Monday Woche und die verbleibenden Wochen des Vorweihnachtsgeschäfts für einen Blick auf die Smartphones nutzen, die trotz durchaus leistungsfähiger Komponenten unterhalb dieser Preisgrenze bleiben. Bei rund ~400 bis 450 Euro ziehen wir die rote Linie.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit haben wir eine Vorauswahl getroffen und wollen von euch wissen, welches Smartphone für euch der diesjährige Preis-/Leistungsknaller war. Bei fast jedem dieser Geräte muss man kleinere und größere Kompromisse eingehen, die aber für einen erheblichen Teil der Käufer völlig irrelevant sind. Sprich: nicht jeder benötigt einen Mega-Akku, nicht alle sind auf eine dämmerungstaugliche Kamera angewiesen, ein Großteil der Kunden kommt mit 32GB Speicherkapazität und Android 6.x locker aus – solange das Budget nicht gesprengt wird. Die Kandidaten sind:

Google Nexus 5X

Das Google Nexus 5X hält sich auch 14 Monate nach seinem Erscheinen tapfer in den Verkaufs-Charts, was nicht zuletzt an seiner gesicherten Unterstützung mit aktuellen Updates des Betriebssystems liegen dürfte. Der Preis ist in der Zwischenzeit auch hierzulande extrem gepurzelt, so dass das Smartphone mit Snapdragon 808 SoC, 2GB Ram und Full-HD Display auch für Jene interessant wurde, die sich zu Beginn zurückgehalten haben. Der Hersteller des Smartphones ist LG.

LG Nexus 5X Google Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) IPS Display, 32 GB, Android 6.0 Marshmallow) Carbon

Preis: EUR 249,95 oder gebraucht ab EUR 152,00

644 Kundenbewertungen 3.2 von 5 Sternen

Huawei P9 Lite

Huawei P9 Lite

Neben dem normalen Huawei P9 und dem etwas größeren P9 Plus hat Huawei auch das P9 Lite als etwas schwächer ausgestattete Variante der P9-Reihe im Portfolio. Das Smartphone besitzt ein 5,2” FullHD-Display, einen Kirin 650 Octa-Core-SoC und immerhin 3GB RAM.

Honor 8

honor 8 vs p9-23

Das ebenfalls aus dem Hause Huawei stammende Honor 8 besitzt ein 5,2” Full-HD Display, satte 4GB RAM, einem 3000mAh-Akku und einen Kirin 950 Octa-Core-SoC. Nicht zuletzt wegen der Ausstattung und der EMUI-Software haben wir es in unserem Test wiederholt mit dem Huawei P9 verglichen.

Honor 8 Smartphone (13,21 cm (5,2 Zoll) Full HD Display, 32 GB Speicher, Android) Schwarz

Preis: EUR 342,43 oder gebraucht ab EUR 179,89

1430 Kundenbewertungen 4.5 von 5 Sternen

Gigaset ME Pro

Fairerweise muss man festhalte, dass das Gigaset ME Pro erst durch seine Top10-Platzierung in der Zeitschrift Stiftung Warentest wieder auf unseren Schirm geriet. Irgendwie hatten wir das zur IFA 2015 erstmals präsentierte Smartphone vergessen. Das 1080p-Display fällt mit 5,5” etwas größer aus, der Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core-SoC und 3GB RAM können immer noch überzeugen. Zudem weckt ein Akku mit 4000mAh die Aufmerksamkeit, was den insgesamt guten Eindruck unterstützt.

Gigaset ME pro Smartphone (5,5 Zoll (13,97 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 5.1.1) schwarz

Preis: EUR 159,90 oder gebraucht ab EUR 104,00

40 Kundenbewertungen 2.5 von 5 Sternen

Samsung Galaxy A5 (2016)

samsung-galaxy-a5

Beim Samsung Galaxy A5 (2016) ging es uns ähnlich wie bei, o.e. Gigaset ME Pro – auch dieses Gerät ist bei all dem Hype um die neuen Flaggschiffe ein wenig untergegangen. Die Südkoreaner wollen mit einem 5,2” SuperAMOLED 1080p-Display, einem Exynos 7580 Octa-Core Prozessor, einem 2900mAh-Akku und 2GB Ram überzeugen.

Moto G4 Plus

moto-g4-plus-unboxing-03

Das Moto G4 Plus besitzt mit seiner Bildschirmdiagonale von 5,5” eines der größten 1080p-Displays unter den Kandidaten, was beim ein oder anderen für einen besorgten Blick auf den mit 3000mAh ausgestatteten Akku sorgte. Der Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core-SoC ist allerdings recht genügsam, zudem überzeugte uns im Test die ausgezeichnete Verarbeitungsqualität.

Lenovo Moto G4 Plus Smartphone (14 cm (5,5 Zoll), 16GB, Android) schwarz

Preis: EUR 155,90 oder gebraucht ab EUR 94,99

1286 Kundenbewertungen 3.6 von 5 Sternen

Huawei Nova

Mit dem Huawei Nova haben die Chinesen erst vor wenigen Wochen ein Smartphone präsentiert, das mit seinem Qualcomm Snapdragon 625 Octa-Core-SoC, 3GB Arbeitsspeicher und dem 3020mAh-Akku eine Art Blaupause für die diesjährige Mittelklasse ist. Mit dem Huawei Nova Plus gibt es noch ein etwas größeres Modell.

Oneplus 3T

Auch das Oneplus 3T gehört zu den Smartphones, die erst kürzlich vorgestellt wurden. Ein recht neuer Qualcomm Snapdragon 821 Quad-Core-SoC, satte 6GB Arbeitsspeicher, ein 3400mAh Akku und 64GB interner Speicher lassen aufhorchen. Allerdings nutzte die chinesische BKK-Tochter das Upgrade des erfolgreichen OnePlus 3 auch für eine kleine Preiserhöhung, was nicht jedem gefiel.

Umfrage

So, trefft eure Wahl. Welches der genannten Smartphones würde (oder konnte) euch begeistern, wo sind die Abstriche zu aktuellen Spitzenmodellen gerechtfertigt? Oder hättet ihr ein ganz anderes Modell in’s Auge gefasst, gibt es bei euch (k)eine Alternative? Dann ab in die Kommentare und helft uns und anderen Lesern, sich im Dschungel der momentan verfügbaren Modelle etwas besser zurechtzufinden.