Swincar
Kommentare

Swincar: der Offroad-Flitzer bald mit EU-Zulassung

Das Offorad-Gokart wird wohl noch dieses Jahr die Zulassung auch für deutsche Straßen erhalten.

von Robert Basic am 21. August 2018

Warum soll es euch anders als mir ergehen? Auf Facebook stieß ich erst kürzlich zum ersten Mal auf ein Swincar-Video.

Swincar? Das elektrisch angetriebene, in diversen Optionen erhältliche Dingsbums wird im Grunde genommen von seinen französischen Machern bereits seit mehreren Jahren gebaut und verkauft. Und ich bin wie immer einer der Letzten, die das mitbekommen haben.

Zur Zulassung meint der Anbieter: „French road legal model: The Swincar e-Spider version MAGA has been approved road legal in France since July 2017 (MAGA approval Machine Agricole Automotrice). It can be insured and registered. The speed of a MAGA approved agricultural vehicle is limited to a maximum of 25 km / h on the road. European approval (L6E) is in progress. When approved this will allow SWINCAR to be driven on roads throughout Europe.

Anschauen, dann ist alles klar, was es so besonders macht:

Der Fahrersitz schwingt frei wie bei einem Pendel, die Radaufhängungen können sich einzeln bis 180 Grad drehen:

Swincar Radaufhängung

Daraus ergibt sich bereits die exzellente Geländegängigkeit:

Swincar

Specs?

Das Teil gibt es in drei Akkuversionen mit 2, 4 oder kWh Kapazität. Auf Lithium-Ionen Basis. Die Reichweite beträgt damit um die 100 Kilometer. Ladedauern um die zwei Stunden. Die Räder sind einzeln über Radnabenmotoren mit je 1,5 kW angetrieben. Topspeed sei um die 40 km/h. Das Chassis scheint aus Alu zu sein. Das Gewicht mitsamt Akkuversionen und Rahmen-Varianten beträgt grob 150-250 kg (da es den Swincar wie im Video gezeigt auch als Tandem gibt). Länge 2 m, Breite und Höhe ungefähr 1,40 m, Bodenfreiheit 26 cm.

Swincar

Ok, und was kostet es? Scheint nicht so wild zu sein, wenn sie wie im Bild da oben Spaß hat und eben nicht das Gesicht verzieht. Beim Hersteller gibt es das Teilchen leider nicht direkt zu ordern. Dafür sind Händler auf der Webseite verlinkt. Und wenn ich es richtig überschaue, geht der Spaß so ab 10.000 Euro los. Die Einsatzgebiete sind natürlich nicht nur im Bereich Fun und Science zu sehen, sondern in der Land- und Forstwirtschaft. Für Behinderte gibt es eine gesonderte Joystick-Lenkung und mit dem Rolli kann man besonders nah drankommen, siehe Link.