Umfrage zum Galaxy Note 7 Akku-Desaster: Wie gut ist Samsungs Kundenservice?

Samsung leidet ziemlich unter dem Akku-Desaster beim Galaxy Note 7 und muss aktuell den Umtausch von Millionen Devices organisiert bekommen. Wir wollen in unserer Umfrage von euch wissen, was ihr von Samsungs Kundenservice haltet. Passt die Kommunikation, gerade für die vom Umtausch Betroffenen?
von Carsten Drees am 15. September 2016

Mann, wie viele Antenna- und Bend- und sonst-noch-was-Gates haben wir bei Apple gesehen und wie viele Säue haben wir generell bei diversen Macken von mobiler Hardware schon durch sämtliche verfügbaren Dörfer getrieben. Aber so wie aktuell Samsung hat es wohl noch niemanden im Smartphone-Business erwischt: Da hat man mit dem Samsung Galaxy Note 7 ein nagelneues Premium-Phablet am Start und dann fliegt den Koreanern ihr High-End-Device nicht nur sprichwörtlich um die Ohren – und all das pünktlich zum geplanten Europa-Launch und ebenso pünktlich zur Vorstellung des neuen Apple iPhone 7.

Das Akku-Desaster ist in aller Munde und Samsung hat alle Hände voll damit zu tun, der Lage Herr zu werden. Wir haben die Geschehnisse ja von Anfang an mit unserer Berichterstattung begleitet und waren bislang der Meinung, dass das Unternehmen aus Südkorea die Krise bestmöglich aufarbeitet. Sie haben das Teil nun mal mit einem eklatanten Mangel veröffentlicht und ausgeliefert, daran lässt sich nichts mehr drehen.

Aber wie sie mit dieser Situation umgehen, hat uns größten Respekt abgenötigt. Während wir gerade aus Cupertino in Krisenfällen zumeist mit einer Verschleierungs- und Kleinred-Strategie dumm gehalten werden, hat Samsung in diesem Fall sehr offen und vorbildlich kommuniziert. Fehler wurden der Presse gegenüber schnell zugegeben und bestätigt, auch eigene Statements waren schnell zur Stelle.

Zumindest aus der Ferne betrachtet sah es für uns auch so aus, als würde die Rücknahme- und Umtauschaktion angefangen bei der Ankündigung über die Bereitstellung der notwendigen Formulare und Informationen bis zum tatsächlichen Austausch ähnlich professionell abgewickelt. Es heißt, dass diejenigen, die Kontakt zu Samsung aufnehmen, in kürzester Zeit alle Informationen zum Procedere erhalten und dann auch schnellstmöglich an ihre Austausch-Geräte kommen.

Wie uns unser Leser Basti nun auf Twitter mitteilte, scheint das aber leider nicht hundertprozentig so der Fall zu sein:

Er hat sich nach eigener Aussage das Galaxy Note 7 direkt über Samsung bestellt und seitdem zwar über unser Blog von der Rückrufaktion erfahren, von Samsung selbst bislang aber noch gar nichts gehört. Jetzt kann es natürlich sein, dass er einfach mit Pech durchs Raster gefallen ist und nur einen Einzelfall darstellt. Wir haben dazu auch mal bei Samsung angeklopft bezüglich einer Stellungnahme, wo wir noch auf Feedback warten, wollen alternativ dazu aber auch mal euch Leser befragen.

Wir fragen in unserer Umfrage nicht konkret den aktuellen Fall des Galaxy Note 7 ab, sondern wollen von euch wissen, wie zufrieden ihr generell mit dem Kundenservice der Koreaner zufrieden seid. Besitzt oder besaßt ihr also ein Samsung-Device und musstet schon mal wegen Problemen welcher Art auch immer Kontakt zum Kundendienst Samsung aufnehmen? Dann hinterlasst in der Umfrage doch bitte eure Einschätzung zur Qualität des Services.

Und ganz wichtig: Habt ihr bezüglich des Samsung Galaxy Note 7 ähnliche Erfahrungen machen müssen wie hier geschildert, dann hinterlasst doch bitte einen Kommentar. Auf diese Weise können wir das alle ein wenig besser einordnen, ob wir es hier mit einer dieser Ausnahmen zu tun haben, die die Regel bestätigen, oder ob Samsung sich unbedingt intensiver um diese Kunden bemühen muss.

Generell steht euch der Kommentarbereich natürlich zur Verfügung, um eure Erfahrungen mit dem Kundenservice von Samsung zu schildern – Lob ist dabei selbstverständlich ebenso gern gesehen wie berechtigte Kritik. Uns geht es hier sicher nicht darum, Samsung an den Pranger zu stellen, vielmehr wollen wir verifizieren, ob es unter unseren Lesern noch mehr Note 7-Käufer gibt, die sich von Samsung allein gelassen fühlen. Lieben Dank also jetzt schon mal allen, die uns da mit ihren Erfahrungen einen Schritt weiter bringen.