US-Wahl: Live im TV und im Internet verfolgen

Heute also ist es endlich soweit: Die USA wählen ihren neuen Präsidenten und entscheiden sich entweder für Hillary Clinton oder für Donald Trump. Wir sagen euch, wie ihr das Spektakel verfolgen könnt, um stets im Bild zu sein.

Endlich ist es soweit, möchte man sagen: Heute endlich geht ein schrecklich langer und ebenso schmutziger Wahlkampf in den Vereinigten Staaten zu Ende und es wird der neue US-Präsident bzw. die neue US-Präsidentin gewählt. Es ist ein Wahlkampf gewesen, wie wir ihn hierzulande nicht kennen, aber wie ihn auch die USA noch nie gesehen hat. Nicht umsonst wird gern von der “Wahl der Qual” gesprochen.

Es wurde mit so viel Dreck geworfen wie noch niemals zuvor und jetzt endlich biegen Hillary Clinton – Kandidatin der Demokraten – und Republikaner Donald Trump auf die Zielgerade ein. Viele Monate dauerte der Wahlkampf an, bei dem zunächst die Kandidaten ermittelt werden mussten und wie auch wir hier in Europa rieben sich auch viele Millionen Amerikaner verwundert die Augen, dass tatsächlich Trump diesen Vorwahlkampf gegen die versammelte Republikaner-Konkurrenz für sich entscheiden konnte.

Aber für die meisten Wahlberechtigten gibt es nicht die Wahl zwischen vermeintlich Gut und vermeintlich Böse. Vielmehr scheint es darum zu gehen, den schlimmeren Kandidaten zu verhindern. Auch Hillary Clinton ist aus verschiedenen Gründen alles andere als beliebt in den Staaten und somit machen die Wähler vielfach ihr Kreuz nicht bei dem Kandidaten, den sie sich fürs Präsidentenamt wünschen, sondern bei dem Kandidaten, der das schlimmere Übel verhindert.

time-magazine-the-end-is-near

Bei den letzten Umfragen lag Hillary Clinton nach der (erneut) abgehakten Email-Affäre haarscharf vor Trump – für die tatsächliche Wahlentscheidung ist das natürlich absolut nichtssagend. Seit sechs Uhr morgens unserer Zeit sind die ersten Wahllokale in den Staaten geöffnet und wenn die letzten Lokale in Alaska morgen früh um sieben Uhr unserer Zeit schließen, wird die Auszählung schon in vollem Gange sein. Eventuell steht zu diesem Zeitpunkt dann auch schon fest, welcher der beiden Kandidaten die Wahl für sich entschieden hat und als neuer Präsident ins weiße Haus ziehen wird.

Die Entscheidung, die in den USA getroffen wird, ist natürlich über die US-Grenzen hinaus hoch spannend für den Rest der Welt. Dementsprechend werden wir – wie schon bei den TV-Duellen – auch in Deutschland mit entsprechend ausgiebiger Berichterstattung versorgt. Die Wahlentscheidung wird uns heute als auch morgen bei vielen Sendern und selbstverständlich auch im Internet verfolgen und wir wollen euch hier jetzt mitteilen, wo ihr diese Entscheidung im TV und auch online mitverfolgen könnt.

Die US-Wahl im TV und online

Bei den Rededuellen zwischen Clinton und Trump gingen die Sender teilweise erst kurz vor Beginn der Redeschlachten live auf Sendung, heute wird das anders aussehen: Etwa ab Mitternacht wird auf vielen Sendern intensiv und mit Live-Schaltungen über die Wahl berichtet, aber auf mehreren Sendern wird sich bereits ab etwa 18/19 Uhr eingestimmt mit Dokus zum Thema.

ARD

Das Erste steigt um 22.45 Uhr in die Berichterstattung zur Wahl ein und begleitet uns dann mit Live-Ergebnissen bis um 7 Uhr am Mittwoch. Sandra Maischberger, Jörg Schönenborn, Susan Link und Matthias Opdenhövel werden in der ARD durch die Wahlnacht führen.

Bis zur Entscheidung, mindestens aber bis 7 Uhr am nächsten Morgen, liefert Jörg Schönenborn Analysen und die neuesten Zahlen.

Die Moderatoren Susan Link und Matthias Opdenhövel diskutieren mit Wählern, USA-Kennern wie Cathryn Clüver von der Harvard University sowie u.a. den ARD-Korrespondenten Ina Ruck, Stefan Niemann, Markus Schmidt und Sandra Ratzow. Immer wieder werden auch ARD-Reporter in den entscheidenden Swing States und vor den Hauptquartieren der Kandidaten zugeschaltet.

Auch Sandra Maischberger ist – wieder einmal – Teil der Berichterstattung mit ihren Gesprächspartnern. Heute Nacht diskutiert sie mit Hannes Jaenicke (Schauspieler, lebt in den USA, hat per Briefwahl bereits für Hillary Clinton gestimmt), Nadja Atwal (PR-Beraterin, Trump-Unterstützerin), Eric T. Hansen (US-Autor und Satiriker), Markus Feldenkirchen (“Spiegel“-Autor, ehemaliger USA-Korrespondent) und Andrea Römmele (Politikwissenschaftlerin, begleitete vor Ort Hillary Clinton im Wahlkampf).

Mindestens bis sieben Uhr morgens also wird im Ersten berichtet, auf jeden Fall aber, bis eine Entscheidung feststeht. Auch der Mittwoch wird natürlich noch im Zeichen der US-Wahl stehen. Es wird um 20.15 Uhr einen Brennpunkt geben und die Wahlentscheidung wird selbstverständlich auch prominentestes Thema in der Tagesschau und den Tagesthemen sein.

Wer nicht vor dem Fernseher sitzen kann, hat natürlich auch die Möglichkeit, dem Programm im Live-Stream zu folgen.

ZDF

Das zweite Programm steigt bereits um 20.15 Uhr mit der Doku “Macht, Geld, Lügen – Clinton gegen Trump” ein. Die Wahlnacht selbst startet im ZDF dann um 00.15 Uhr. Das Zweite schickt Bettina Schausten, Christian Sievers und Eva-Maria Lemke ins Rennen und ebenso wie im ersten Programm wird es ein bunter Mix sein aus Live-Schalten u.a. nach Washington und in die Swing States, Gesprächen mit Gästen im Studio und natürlich reichlich Analysen.

Die Moderatoren begrüßen unter anderen den US-Botschafter John Emerson, den ehemaligen deutschen Botschafter in Washington und Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, den Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen, den Chef von Ford Deutschland und Präsidenten der American Chamber of Commerce, Bernhard Mattes, den Schauspieler Walter Sittler, der auch einen US-Pass besitzt, sowie ZDF-Moderator Steven Gätjen.

Auch das ZDF wird bis sieben Uhr morgens berichten. Am Mittwochabend folgt dann noch um 19.25 Uhr die Sondersendung “ZDF spezial – Amerika hat gewählt”. Logischerweise könnt ihr auch das Programm des ZDF im Live-Stream verfolgen.

phoenix

Auf phoenix ist heute Wahl-Großkampftag: Schon seit den frühen Morgenstunden laufen dort Dokumentationen zum Thema. Ab 22.15 Uhr wird dann auf phoenix bereits diskutiert über die Wahl, bevor dann um Mitternacht die Wahlberichterstattung in die heiße Phase geht. Die Wahlsendung geht bis um neun Uhr am nächsten Morgen!

In der langen Wahlnacht informiert phoenix zu den Ergebnissen der Präsidentschaftswahl. Aus den USA berichten die Reporter Michael Kolz vom Hauptquartier der Demokraten und Martin Richter vom Hauptquartier der Republikaner. Zu Gast im Studio sind die Politikwissenschaftler Prof. Thomas Jäger, Prof. Christiane Lemke und Andrew B. Denison, die Moderation übernimmt Michael Krons.

Wenig überraschend, dass sich phoenix der Thematik auch noch am Mittwoch ausgiebig widmet und zwar bis in die Abendstunden. Den phoenix-Live-Stream findet ihr hier.

n-tv

Logischerweise haben auch die Nachrichtenkanäle wie n-tv den Themenschwerpunkt heute auf die US-Wahl gelegt. Unter dem Namen “Kampf ums weiße Haus” berichtet n-tv über den ganzen Tag schon immer wieder über die aktuellen Geschehnisse jenseits des großen Teichs, bevor dann nach einigen Dokus um 22 Uhr die eigentliche Wahlnacht startet:

Hillary Clinton oder Donald Trump: Wer gewinnt den Kampf ums Weiße Haus? Der Nachrichtensender n-tv berichtet bis 6 Uhr morgens durchgehend über erste Prognosen, Hochrechnungen, Ergebnisse, Analysen und die Stimmung in den USA. Die Korrespondenten der Mediengruppe RTL Deutschland melden sich die ganze Wahlnacht aus den USA live zu Wort.

Wenn ihr n-tv über das Internet verfolgen wollt: Auch hier gibt es einen Live-Stream.

N24

Die ProSiebenSat.1 Media-Gruppe schickt N24 ins Rennen. Auch hier werdet ihr über den ganzen Tag mit “N24 Live US-Präsidentschaftswahlen 2016: Kampf ums Weiße Haus” auf dem Laufenden gehalten, bevor nach einigen Dokus – beispielsweise über Trumps Privatjet – dann um Mitternacht die Wahlnacht eingeläutet wird. Bevor es Mittwochabend mit US-relevanten Dokus weitergeht, wird auch dieser Mittwoch komplett im Zeichen der US-Wahlen stehen. Auch hier steht logischerweise ein Live-Stream zur Verfügung, zu dem ihr hier gelangt.

RTL

An so einem Tag stürzt sich sogar RTL auf das Polit-Event des Jahres. Peter Kloeppel berichtet ab 00.00 Uhr in einer Spezialausgabe des RTL Nachtjournals aus dem RTL-Wahlstudio und um 04.00 Uhr morgens geht es dann weiter mit dem Frühmagazin:

Da erfahrungsgemäß frühesten am frühen Morgen mit einem Ergebnis zu rechnen ist, beginnt das RTL-Frühmagazin bereits um 04:00 Uhr mit einem Schwerpunkt zur US-Wahl. Auch hier wird Peter Kloeppel aus dem RTL-Wahlstudio zugeschaltet, in dem er – basierend auf den Zahlen der großen amerikanischen Networks – alle Ergebnisse und Reaktionen präsentiert. Neben Liveschalten u.a. zu den Korrespondenten und Reportern in Amerika ist auch ein Studiogast geplant, der mit Kloeppel die Wahl analysiert.

In der Folge wird es natürlich in den verschiedenen News-Formaten entsprechende Themenschwerpunkte geben, ebenfalls alles auch im Live-Stream auf tvnow.de oder in der entsprechenden App.

3sat

Auf 3sat startet man in den Wahlabend um 18.30 Uhr mit “nano spezial – USA vor der Entscheidung”. Auch das Kultur-Magazin Kulturzeit verschreibt sich dem Thema, bevor dann schließlich um 23.55 Uhr die Wahlnacht beginnt. Ab 00.20 Uhr übernimmt 3sat dabei die Wahlberichterstattung des ORF übernimmt. Wer dem Spektakel nicht via TV folgen kann, hat auch bei 3sat den Live-Stream zur Verfügung.

 

Damit haben wir jetzt natürlich nur die wichtigsten deutschen TV-Sender abgedeckt, denn selbstverständlich wird auch in allen Nachrichten-Sendungen die US-Wahl Top-Thema sein heute wie morgen. Aber mit unseren Links habt ihr definitiv schon mal einen Überblick über die Sender und Online-Angebote, die euch am intensivsten über diese historische Wahl informieren.

Wie schon bei den TV-Duellen lohnt es sich zudem, die verschiedenen Sender auch auf Facebook und Twitter im Blick zu behalten. Dort bekommt ihr weitere Infos und oftmals auch zusätzliche Live-Berichterstattung direkt aus den USA geboten. Eine nette Idee hat auch Jan Böhmermann (danke an @christinaph84 für den Hinweis), der nämlich bei Facebook Live sein ganz persönliches Public Viewing veranstaltet. Ab 23 Uhr wird er mit der Neo Magazin Royale-Redaktion zusammensitzen und seine Sicht auf die US-Wahlen schildern und mit euch diskutieren. Ich hab mal den Link eingefügt – der Spaß findet nicht auf Facebook, sondern bei YouTube statt ;)

Weiterführende Links mit Informationen zur US-Wahl:

Zeit

Spiegel

Sueddeutsche