IAA 2015

Was zeigt Honda auf der IAA 2015? Civic, Jazz, HR-V und den UNI CUB!

Honda bringt eine Reihe von neuen Fahrzeugen nach Frankfurt und ich sehe einen "guten alten Freund" wieder: Den UNI-CUB!

von Jens Stratmann am 26. August 2015

Auf der IAA 2015 stellt Honda nicht nur seine neue Modellfamilie vor, sondern bringt auch “neue Ideen” mit nach Frankfurt. Zum einen kann man sich über das “Honda Project 2&4” informieren, auf der anderen Seite sieht man den neuen Honda HR-V und den neuen Honda Jazz. Beide Modelle kommen übrigens bereits am 26. September in den Handel. Wer es also nicht nach Frankfurt schafft, kann anschließend bereits in Ruhe zum Honda-Händler fahren. Dann verpasst er allerdings “mein Highlight” – das ist nicht etwa der neue Honda Civic, bzw. der neue Honda Civic Tourer (welche sich dank Honda Connect übrigens mit einer hohen Konnektivität auszeichnen sollen) sondern – und nun haltet euch fest: Der Honda UNI-CUB! Was? Der “elektronische Stuhl” von Honda, der fahrbare Sitz mit Gleichgewichtssteuerung. Ich konnte auf der NAIAS 2015 bereits eine Runde Probe fahren:

Erst wollten uns die Ingenieure mit dem Prototypen nicht fahren lassen, da ich das Maximalgewicht von 100 kg aber unterbieten konnte, war es dann doch kein Problem. Der Segway mit Sitz – mir macht er Spaß und ihr seht hier im Video tatsächlich meine allererste Berührung mit dem Honda UNI-CUB. Die Steuerung? Total einfach: Lehnt man sich nach vorne, fährt er nach vorne. Lehnt man sich nach hinten, ja wo fährt er dann wohl hin und genauso wird auch gelenkt.

Nun sehe ich den Honda UNI-CUB übrigens nicht als motorisierter Bürostuhl sondern für Menschen mit Handicap, eine Arbeitserleichterung. Wie auch immer. Ich freue mich auf ein Wiedersehen in Frankfurt und ganz nebenbei steht bei Honda natürlich auch noch der neue Honda Civic Type R. Das ist auch ein ganz geiles Geschoss und während der UNI-CUB nur 6 km/h schafft, beschleunigt der Type R locker auf 270 km/h.