WeatherPoint mobile Wetterstation

Weather Point: die Wetterstation für die Hosentasche

Für alle Outdooraktivisten, die auf passendes Wetter angewiesen sind: Weather Point ist ein spannendes Crowdfunding-Projekt für das Wetter aus der Hosentasche.

Aktuell läuft bei Kickstarter ein interessantes Projekt: die Wetterstation für die Hosentasche. Selbst bezeichnet sich das Projekt als die “kleinste Wetterstation der Welt”. Interessant deshalb, da das Teil gerade mal die Größe eines Kugelschreibers erreicht und lässt sich bequem mittels Smartphone steuern. Zielgruppe sollen Personen sein, die Outdooraktivitäten machen, wie z.B. Hiken, Mountainbiken, Jagen oder Fischen. So sollen immer genaue Wetterdaten vorliegen und auch die Vorhersagen, die die App auswertet, sollen demnach genau auf die Position des Users zugeschnitten sein.

WeatherPoint Beispiele

Wie funktioniert das genau?

Die vier integrierten Sensoren – Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und UV-Index – sind in einem aus Aluminium oder Titan gefertigten Gehäuse (je nach Unterstützungsbeitrag) untergebracht und werden dann zur Messung an den Audio Jack des Smartphones angeschlossen. Es werden dann zur Auswertung von allen Sensoren Audiosignale verschickt, die von der App auf dem Smartphone ausgewertet werden. Wenn der athmosphärische Luftdruck gemessen wird, wird außerdem auch noch die aktuelle Höhe über dem Meeresspiegel angezeigt.

Der Weather Point besitzt keine eigene Energieversorgung, sondern wird über das Smartphone mit Strom versorgt. Eigenen Aussagen zufolge verbraucht die Wetterstation nur sehr wenig Batterie.

Was bekommt man?

Bereits mit einer Unterstützung von 15 £ (umgerechnet ungefähr 20 Euro) bekommt man eine Weather Point Wetterstation aus Aluminium in der gewünschten Farbe. Legt man dann noch mal fünf Pfund drauf, bekommt man sogar schon zwei Stück.

Für 64 £ bekommt man den Weather Point aus Titan und erhält sogar noch das SDK dazu, um die Daten in den eigenen Apps zu verwenden.

Der Weather Point ist 57mm x 10mm groß und wiegt in der Aluminiumversion gerade mal 11 Gramm, in der Titanvariante auch nur 17 Gramm. Gemessen werden kann die Temperatur in einem Bereich von -20°C bis +50°C (zum Vergleich: die iPhone 6 Betriebstemperatur reicht von 0°C bis 35°C). Der UV-Index kann von 0 bis 11+ gemessen werden.

Wann wird geliefert?

WeatherPoint Lieferzeiten

Alles in allem klingt das Ganze nach einem spannenden Projekt und das Fundingziel von 15.000 £ ist bereits erreicht. Noch sind 27 Tage übrig, und nach Abschluss der Crowdfunding-Kampagne werden im Juli die kleinen Geräte produziert und ab August ausgeliefert.