Kommentar
WhatsApp Calls geht live – Anfang vom Ende fuer die klassischen Telcos?

Whatsapp Calls geht langsam aber sicher live und damit das Telefonie-Feature des Messenger-Services, der zu einem richtig grossen Problem fuer die klassischen Telcos werden koennte.

Es ist nun passiert, was wir alle seit vielen vielen Jahren eigentlich schon wussten. Was Skype fuer Desktop und Notebook bedeutet, koennte nun WhatsApp fuer Smartphones werden. WhatsApp Calls wird langsam aber sicher ausgerollt, zumindest berichtet ein erster User auf Reddit genau davon.

Pradnesh07 nutzt auf seinem Nexus 5 mit Lollipop die Whatsapp-Beta mit der Versionsnummer 2.11.508 und gehoert damit zu den gluecklichen Zeitgenossen, die bereits jetzt in den genuss der Anruffunktion kommen. Das inzwischen geloeschte Posting enthielt diverse Screenshots, die Whatsapp Calls zeigen sollen…

whatsapp_calls-1d6b61ca0003f6dc

Grosse Aufregung in Klein-Bloggersdorf und den Mainstream-Medien, dabei sehen wir hier doch das Unvermeidliche. VOIP, Skype, Push to Talk-Funktionen in Messenger gibt es seit Jahren, aber noch nie ging  ein Messenger mit diesem Feature an den Start, der eine derartige Reichweite hat.

 

700 Millionen User und 30 Milliarden Messages am Tag. Das ist absoluter Wahnsinn! Und diese Plattform wird sich nun in die Liste von Hike, Line und Skype einreihen und Anrufe ermoeglichen. Aber was bedeutet dies eigentlich fuer unsere Telekommunikationsunternehmen?

Nichts, aber auch gar nichts!

Whatsapp und all die anderen Messenger haben zwar die Cashcow SMS geschlachtet, aber die nun eingefuehrten Telefonie-Features bieten ungeahnte neue Moeglichkeiten der Monetarisierung. WhatsApp ist nun in der gluecklichen Position direkt mit den Telekommunikationsanbietern zu verhandel und koennte in Zukunft z.B. mit der Telekom oder Vodafone spezielle Handsets fuer angepasste Tarife anbieten.

Der WhatsApp Flatrate Tarif fuer Studenten, Whatsapp all in Tarif fuer Unternehmen… ach mir wuerden da einige Kombinationen einfallen, denn letztendlich muessen ja nur Daten von A nach B geschossen werden. Wohlgemerkt ohne das nette Frl. vom Amt:

whatsapp amt frl telefon

Ja, der Rueckgang der SMS-Kommunikation tut den Anbietern weh und das nicht zu knapp. Nur nach 20 Jahren wurde das auch mal langsam Zeit, oder nicht? Interessante Erkenntnis am Rande: WhatsApp User hauen taeglich ja fast so viele Nachrichten raus, wie in Deutschland SMS versendet werden. Letztereres wohlgemerkt pro Jahr!

Lesenswert: WhatsApp Alternativen

Dennoch, es war absehbar, die Telcos haben 2 Jahrzehnte lang fette Ernte einfahren und in dieser Zeit ihre Services und Infrastrukturen ausbauen koennen. Jetzt wird es spannend sein zu sehen, wie sich das wegbrechende Kerngeschaeft auf die Bilanzen auswirkt und welche „Tarif-Innovationen“ uns bevorstehen.

Schafft endlich vernuenftige Flatrates!

Koennen wir uns bitte endlich mal darauf einigen, dass wir Flatrates auf den Markt bringen, die auch wirklich den Namen Flatrate verdient haben? Ich bin hier in Taiwan Kunde bei Chungwa Telecom und bezahle 35 Euro fuer meine LTE-Flat. Ich meine damit wirklich Flat und nicht irgendwelche verkappten „nach 5GB setzten wir sie auf eine Bandbreite zurueck, die auf dem Stand von 2003 ist“-Flats!

Eine Kombination aus 3GB mit Spotify und WhatsApp Flat, waere doch ein guter Kompromiss fuer Einsteiger, oder? All das fuer max. 15-20 Euro und an eine junge Zielgruppe gerichtet und die Nummer fliegt. Da bin ich mir sicher.

Aber wuerde ich in Deutschland wohnen, dann haette ich auch gerne ein Modell wie das hier von Chungwa. Maximal 50 Euro und dafuer „all in“. So viel ich moechte. Theoretisch koennte ich meine Flatrate auch zuhause nutzen und damit komplett auf meinen klassischen Internetanschluss verzichten. 70mbit runter und gut 20 hoch. Das reicht mir wohl via LTE und genau in diesen Genuss muessen endlich auch Deutsche Nutzer kommen.

Final sollte mobiles Internet zur Grundausstattung gehoeren, ja ich glaube sogar daran, dass es irgendwann mal kostenlos zur Verfuegung gestellt werden muss… vielleicht ueber steuerliche Umlagen? Autobahnen und Landstrassen mussten auch zur Verfuegung gestellt werden um der Industrialisierung und gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung zu tragen,

Jetzt waere es mal an der Zeit die Datenausbahnen aehnlich zu positionieren und als wichtigste Infrastruktur fuer den Schritt in die Informationstechnologie Gesellschaft anzusehen.