Build 2016
Windows Ink rückt den Stift in den Vordergrund

Auf der Build 2016 hat Microsoft das neue Update für Windows 10 angekündigt. Dieses bringt einige echt geniale Neuerungen, die besonders Nutzer der Surface Familie freuen werden.

Microsoft rückt den Stift für Windows 10 in ein neues Licht. Mit Windows Ink kommt ein besonderes Feature, welches gerade im Zusammenspiel mit der Surface Reihe richtig viel Sinn ergibt. Windows Ink wird mit dem Windows Anniversary Update kommen. Dieses Update erreicht uns irgendwann im Sommer diesen Jahres und wird für Windows 10 Nutzer kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bisher war der Stift mehr Eingabegerät als wirklich Ersatz für Papier und Kugelschreiber. Zwar kann man bereits jetzt schon wirklich gut mit dem Surface Pro 4 unterwegs arbeiten und dabei auch digitale Notizen oder Mitschriften erstellen, doch das Ganze wird bald auf ein neues Level gehoben.

Windows Ink Workspace
Künstler und Vielschreiber werden sich freuen, denn mit Windows Ink kommt eine breitgefächerte Toolbox, die viele Dinge vereinfacht. Zum einen kommt der Ink Workspace, in dem sich alle Programme die mit dem Stylus zusammen funktionieren befinden.

Windows Sticky Notes
Aber auch die Notizzettel kehren zurück. Diesmal lassen sie sich aber direkt handschriftlich beschreiben. Ein cooler Punkt ist zudem, dass Cortana integriert ist. Schreibt man also, so wie in der Demo auf der Bühne, „Rufe Mama morgen an“, so übernimmt Cortana dieses direkt und erstellt daraus eine Erinnerung, außerdem wird der zeitliche Aspekt farblich hervorgehoben. Wirklich cool wie ich finde. Damit kann ich den klassischen Notizzettel schlicht beiseite legen.

build screenshot 005
Weiterhin kommt, ein für mich wirklich essentielles Feature, das Lineal auf den Bildschirm. Dabei ist der Aspekt interessant, dass man Touch und Stifteingabe gleichzeitig nutzen kann. Per Fingerbewegung lässt sich so das Lineal verschieben, um gerade Linien mit dem Stift zu zeichnen. Ganz ehrlich? Ich warte schon ewig auf solch ein Feature.
Powerpoint mit Lineal

Ja, bevor jetzt wieder das gemeckert los geht, Apple hat es vorgemacht, doch dort geht dies meines Wissens nach nur in der Notizapp und nicht global im gesamten System.

Windows Karten App mit Stiftunterstützung
Aber auch in der Karten-App wird es neue Features für Stiftnutzer geben. Man wird zukünftig Routen per Stift definieren können. Dazu reicht es aus, zwei Punkte auf der Karte zu setzen.
maps_stift
Auch lassen sich Routen per Stift einfach einzeichnen. Wie hier am Beispiel einer Bergtour gezeigt wird.

Windows Ink und die zugehörigen Features werden mit dem Windows Anniversary Update ausgeliefert. Dieses ist angekündigt für diesen Sommer. Freut ihr euch auch so sehr darauf?