Xiaomi Mi Max 2 mit fettem 5.300 mAh Akku vorgestellt

Xiaomi geht in die zweite Runde und veröffentlicht das Xiaomi Mi Max 2 - ein 6,44 Zoll großes Phablet mit besonders dickem Akku.

Erst im letzten Jahr hat Xiaomi das Mi Max vorgestellt. Dabei handelte es sich um ein besonders großes Smartphone bzw. um ein Phablet, welches eine Bildschirmdiagonale von 6,44 Zoll vorzuweisen hat. Jetzt legen die Chinesen mit dem Mi Max 2 den Nachfolger nach, dessen Display identisch groß ist wie beim Vorgänger, ansonsten aber in einigen Punkten verbessert wurde.

So wurde der eh schon reichliche Akku nochmals vergrößert, ein effizienterer Snapdragon von Qualcomm treibt das Gerät an und auch der Arbeitsspeicher ist größer geworden. Ein Blick aufs Spec Sheet verrät uns, was Xiaomi alles ins Gerät gepackt hat:

Xiaomi Mi Max 2 Technische Daten

Display:6,44 Zoll großes FullHD-Display (1.920 x 1.080 Pixel)
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 625 Octa-Core-SoC, acht ARM Cortex-A53-Kerne mit bis zu 2 GHz
Arbeitsspeicher:4 GB RAM
Speicher:64 bzw 128 GB interner Speicher, per microSD-Karte um weitere 128 GB erweiterbar
Betriebssystem:Android 7.0 Nougat
Kamera:Hauptkamera mit 12 MP IMX386 Sensor, PD-Autofokus, 1,25 Mikrometer große Pixel, Frontkamera mit 5 MP
Anschlüsse:USB-Type-C; 3,5 mm Kopfhöreranschluss
Akku:5.300 mAh, unterstützt Quick Charge 3.0
Konnektivität:Wi-Fi 802.11 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, GPS, GLONASS, MIMO
Sonstiges:Fingerabdrucksensor, Infrarot-Blaster, Stereolautsprecher
Maße:174,1 mm x 88,7 mm x 7,6 mm

Der eine oder andere ist vielleicht ein wenig enttäuscht, dass lediglich der Qualcomm Snapdragon 625 zum Einsatz kommt, der sogar ein kleines bisschen weniger Leistung vorweist als der Snapdragon 650 bzw. 652 im Vorgänger, ist allerdings gleichzeitig effizienter. Das erste Mi Max konnte nur beim größten Speicher-Modell 4 GB vorweisen, dieses Mal sind sowohl die 64 GB- als auch die 128 GB-Variante mit 4 GB RAM bestückt.

Diesen Speicher könnt ihr per microSD-Karte erweitern, ihr habt Platz für zwei SIM-Karten und wieder einmal werden die deutschen LTE-Bänder nicht unterstützt. Letzteres solltet ihr bedenken, wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr dieses Phablet gerne aus China importieren möchtet. Beim Display hat sich gar nichts getan – weiterhin bietet man eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel auf, also FullHD. Mit 450 Nit ist es aber sehr hell und sollte auch draußen im Sonnenlicht noch sehr gut ablesbar sein.

Bei der Kamera ist man auf Nummer sicher gegangen und verbaut den gleichen Sensor wie im Xiaomi Mi 6, setzt allerdings auf eine einfache Cam auf der Rückseite, nicht auf eine Dual-Cam wie beim Spitzenmodell. 12 Megapixel bietet man auf und betont die 1,25 Mikrometer großen Pixel, die 56 Prozent mehr Licht aufnehmen können. Vorne sitzt eine relativ unspektakuläre 5 MP Cam.

Eines der Highlights dieses Devices ist aber zweifellos der Akku, der mit einer Kapazität von 5.300 mAh nochmal fetter ausfällt als im Mi Max aus dem Vorjahr. Dank Quick Charge 3.0 soll dieser mächtige Akku bereits binnen einer Stunde wieder zu mehr als zwei Drittel aufgeladen sein.

Nicht zuletzt wegen des dicken Akkus ist das in ein Aluminiumgehäuse gehüllte Mi Max 2 ein ziemlich mächtiger Klopper mit einem Gewicht von 211 Gramm, die Maße betragen 74,1 x 88,7 x 7,6 mm. Damit ist das Mi Max 2 alles andere als handlich, aber dank schlankerer Ränder und einer insgesamt kompakteren Form soll es dennoch besser mit einer Hand zu bedienen sein als sein Vorgänger.

Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat am Start, wie immer mit der MIUI Xiaomis. Erfreulicherweise ist auch ein IR-Blaster verbaut, mit dem das Device zur Universalfernbedienung mutiert und für guten Sound sollen die Stereo-Speaker ober- und unterhalb des Displays sorgen. Neben dem USB Typ-C-Anschluss ist auch der Port für den 3,5 mm großen Klinkenstecker des Headsets vorhanden.

In Kürze wird dieses ansehnliche Phablet in China in den Handel kommen, uns in Deutschland bleibt wieder einmal nur der Importhändler – regulär schafft es also auch dieses Xiaomi-Handset nicht in unsere Gefilde. Zwei Varianten werden angeboten, die sich lediglich durch die Speichergröße voneinander unterscheiden: Wem 64 GB Speicher genügen, der ist schon mit 1 699 RMB dabei, was umgerechnet etwa 221 Euro entspricht, das größere Modell mit 128 GB Speicherplatz ist mit umgerechnet etwa 260 Euro allerdings ebenfalls sehr günstig.

Quelle: MIUI via Caschys Blog