Tesla

Tesla (Tesla Motors, Inc.) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Elektroautos. Tesla wurde 2003 von Elon Musk, Martin Eberhard, Marc Tarpenning, JB Straubel und Ian Wright gegründet. Elon Musk ist bis heute CEO des Unternehmens.

Tesla’s erklärtes Ziel ist, Elektroautos für den Massenmarkt herzustellen. Dazu hat das Unternehmen mit Firmensitz in Silicon Valley eine stufenweise Produktstrategie verfolgt. Angefangen mit dem Tesla Roadster wurden die Modelle zunehmend erschwinglich. Im April 2016 wurde schließlich der mit 35.000 US-$ massenmarkttaugliche Tesla Model 3 vorgestellt.

Das Model S ist nach dem Nissan Leaf das meistverkaufte PEV (plug-in vehicle) Elektroauto. Insgesamt hat Tesla bis Ende März 2016 weltweit 125 000 Autos verkauft. Vor dem Hintergrund ist besonders beeindruckend, dass das Model 3 bereits zwei Tage nach der Vorstellung knapp 300 000 mal vorbestellt wurde.

News, Artikel und Tests Tesla

Solar Roof: Wo bleiben Elon Musks Solar-Dachziegel?

Elon Musk hat vor zwei Jahren - es ging darum, dass sich Tesla das Unternehmen SolarCity einverleibt -- ein schönes Bömbchen platzen lassen: Dachziegel, die günstiger sind als normale, dazu aber länger halten und nebenher auch noch Strom erzeugen. Gegenüber üblichen Solarpanels haben diese zud

Börsenrückzug: US-Behörden ermitteln gegen Tesla und Elon Musk

Als Chef eines börsennotierten Konzerns sollte man vorsichtig mit seinen öffentlichen Äußerungen sein. Das gilt nicht nur für Vorwürfe von Pädophilie oder öffentlichen Konsum eines Joints, sondern noch viel mehr bei echt börsenrelevanten Entscheidungen.

Tesla bald nicht mehr an der Börse? Musk twittert und Kurse steigen

Elon Musk macht sich Gedanken über die künftige Finanzierung von Tesla. Gestern teilte er eine neue Idee mit: Tesla von der Börse nehmen und nur noch privat Anteile zu verkaufen. Damit soll Spekulation verhindert werden.

Tesla – Prozessoren Marke Eigenbau statt Nivdia Chips

Aktuell setzt der Autohersteller Tesla auf Prozessoren von Nvidia. Der im Consumer-Bereich vor allem durch Grafikkarten bekannte Konzern fertigt viele dieser Prozessoren für unterschiedliche Autobauer an. Jetzt soll die Zusammenarbeit allerdings, zumindest im Hinblick auf Tesla, beendet sein.

100 % regenerative Energie: Die Samoa-Inseln werden durch Teslas Unterstützung grün

Durch den Einsatz von automatisierten Softwaresystemen will das Land Blackouts während des Übergangs zur nachhaltigen Energieerzeugung verhindern.

Tesla baut jetzt auch ein Surfboard – für 1 500 US-Dollar

Elon Musk und Tesla haben manchmal schräge Merchandise-Ideen. Jetzt gibt es sogar ein limitiertes Surfboard, welches bereits ausverkauft ist.

Tesla Solardach: So sind sie aufgebaut und so entfernt man sie im Notfall

Leider liest man in diesen Tagen viel mehr von der Feuerwehr, als einem lieb ist, angesichts der vielen Waldbrände in vielen Ländern bei dieser Affenhitze. Brennt ein Haus, weiß ein Feuerwehrmann für gewöhnlich, wie er vorzugehen hat. Wenn es aber kein handelsübliches Dach ist, durch das er in

Elon Musk: Kontroverse Parteispenden an republikanische Klimawandelleugner

Elon Musk, der CEO des kalifornischen Autobauers Tesla, hat die republikanische Partei des US-Präsidenten Donald Trump in den zurückliegenden Monaten mit überraschend hohen Parteispenden bedacht. Er spendete ihnen sieben Mal mehr als den Demokraten, Gelder flossen u.a. an sogenannte

Tesla kann das Model 3 höchst profitabel herstellen

Der Autoexperte Sandy Munro und sein auf die Komponenten- und Kostenanalyse von Fahrzeugen spezialisiertes Unternehmen Munro & Associates haben den Teardown des Tesla Model 3 abgeschlossen. In zuvor veröffentlichten Stellungnahmen hatten die Fachleute Zweifel an der Verarbeitungsqualität und Wirts

Tesla: “Saboteur” wendet sich mit schwerwiegenden Vorwürfen an die US-Börsenaufsicht

Ein von Tesla verklagter Mitarbeiter wendet sich nun mit schwerwiegenden Vorwürfen an die US-Börsenaufsicht SEC. Das Unternehmen soll gegenüber Investoren und Anlegern falsche Angaben über die tatsächlich produzierten Fahrzeuge gemacht haben, zudem verbaue man im Model 3 fehlerhafte

Tesla Model 3: Produktionsziel erreicht, doch die Zweifler zweifeln

Elon Musk hat sein Versprechen gehalten: der Automobilhersteller Tesla hat es geschafft, innerhalb von sieben aufeinanderfolgenden Tagen insgesamt 5000 Model 3 (und fast 2000 Model S und Model X) zu fertigen. Doch nun müssen die Kalifornier beweisen, dass diese Leistung mindestens

Tesla ist eine (Zitat) “Wassermelone – außen grün, innen rot”

In einem (letztendlich ziemlich nichtssagenden) Vergleich kritisieren britische Energie- und Umweltexperten die ihrer Ansicht nach ungerechtfertigt zugeschriebende Umweltfreundlichkeit von Tesla. Die Fahrzeuge seien nicht "grüner" als jedes andere Durchschnittsauto in

Jetzt wirds schmutzig: Tesla verklagt Mitarbeiter – Der sagt, er sei “Whistleblower”

Tesla hat bei einem Bezirksgericht des Bundesstaates Nevada eine Klage gegen einen ehemaligen Mitarbeiter eingericht. Dieser soll vertrauliche Daten an Medien weitergeleitet und dabei falsche Angaben gemacht haben. Der Ingenieur geht seinerseits in die Offensive und bezeichnet sich selbst

Sabotage und Industriespionage bei Tesla? Elon Musk fordert Wachsamkeit der Mitarbeiter

Börsenspekulanten, mächtige Ölfirmen und Konkurrenten unter den etablierten Autoherstellern könnten nach Ansicht von Elon Musk hinter der nun aufgedeckten Sabotage und Industriespionage eines einzelnen Mitarbeiters stecken. Der gibt an, er habe sich lediglich über eine ausbleibende

Elon Musk: Bekommt der neue Tesla Roadster Raketenantriebe?

Dass Elon Musk auf verrückte Ideen kommt, dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Nun hat er sich einen neuen Plan zurecht gelegt, wie er seine beiden größten Unternehmen SpaceX und Tesla kombinieren kann.

(Nicht nur) Tesla arbeitet an Elektroauto-Akkus ohne Kobalt

Kobalt ist knapp, teuer und wird in Konfliktgebieten abgebaut. Dementsprechend versuchen viele Hersteller von Akkus, den steigenden Bedarf an Kobalt für Elektroautos zu reduzieren. Tesla und Panasonic wollen Kobalt sogar vollständig aus ihren Batterien verdammen.

23% Stornoquote: Model 3 Interessenten wollen ihr Geld zurück

Eine dramatische Zunahme von stornierten Reservierungen des Tesla Model 3 soll in den zurückliegenden Monaten dafür gesorgt haben, dass die Zahl der neu eingehenden Bestellungen diesen Rückgang in den Bestellbüchern nicht mehr kompensieren kann. Die eigentliche Feuerprobe steht Tesla noch

Neuzulassungen Mai 2018: Elektroautos boomen, Tesla verliert

Auch im Mai 2018 konnten Elektroautos (BEV und Hybride) im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt immer noch niedrigem Niveau enorme Zuwachsraten verbuchen. In Deutschland momentan weiterhin beliebt: SUV, während das Interesse an der oberen Mittelklasse zurückgeht. Verlierer des Jahres bleibt

Tesla veröffentlicht Open-Source-Code für X und S Modelle

Da schon viele Linux-Nutzer sehnsüchtig darauf warten, hat Tesla nach langem hin und her die Codezeilen seiner ersten beiden Fahrzeuge als Open-Source-Projekt zur Verfügung gestellt. Doch bisher sind diese auch noch unvollständig.

Tesla verbessert die Bremsen des Model 3 per OTA-Update und erhält eine begehrte Empfehlung *Update*

Das Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ verwehrte dem Model 3 von Tesla die begehrte Kaufempfehlung. Ein viel zu langer Bremsweg, die Fahrqualität und die Bedienelemente des Fahrzeugs konnten die einflussreichen Tester nicht überzeugen. Tesla konnte die Bremsen mit einem Software-Update

“Trügerisch und irreführend”: FTC soll Teslas Autopilot untersuchen

Die nächste Hiobsbotschaft für Tesla: Zwei einflussreiche Verbraucherschutz-Organisationen fordern die mächtige Federal Trade Commission auf, den "Autopiloten" zu untersuchen. Teslas und insbesondere Elon Musks Anpreisung des Fahrerassistenzsystems sei “trügerisch und irreführend”

Tesla soll u.a. aus Kostengründen auf sichereren “Autopiloten” verzichten

Nach einer Recherche des Wall Street Journal soll Tesla aus schwer nachvollziehbaren Gründen darauf verzichten, den sogenannten "Autopiloten" sicherer zu machen. Mit der Entwicklung betraute Ingenieure hatten Verbesserungen bei der Fahrerüberwachung empfohlen. Elon Musk dementierte

Zwei Tote: Behörden ermitteln nach Tesla-Brand, Batterien stehen im Fokus

Die in Brand geratenen Batterien stehen im Fokus von Ermittlungen, die von der NHTSA und der NTSB momentan durchgeführt werden. Zwei 18-jährige Männer sind ums Leben gekommen, als ihr Model S nach einem Aufprall in Brand geriet. Rein rechnerisch betrachtet ist die erhöhte Aufmerksamkeit der

Tesla 2018: neues Video zeigt das aktuelle und kommende Portfolio

Der kalifornische Autobauer Tesla hat am gestrigen Mittwoch ein neues Video veröffentlicht, in dem die derzeitige und - das ist wesentlich interessanter - auch die zukünftige Produktpalette des Unternehmens gezeigt wird. Neben dem Model 3 zeigt das Video auch schicke Aufnahmen des für 2019 angek

Einflussreiche Investoren wollen Musk, Murdoch und Gracias aus Teslas Vorstand kicken

Der Tesla-Vorstand sei ein Überbleibsel aus den frühesten Tagen des Unternehmens, als der Autobauer eine private Firma unter der Kontrolle von Elon Musk gewesen sei. Verwandschaftlich und geschäftlich befangene Mitglieder sollen ihren Platz räumen. Zur Disposition stehen Elon Musks Bruder

NHTSA: Nein, Teslas „Autopilot“ reduziert die Unfallrate nicht um 40 Prozent

Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) hat sich in einer Stellungnahme von der Behauptung distanziert, der Autopilot von Tesla reduziere die Unfallrate um bis zu 40 Prozent. Ein von Tesla bereitgestellter Datensatz lasse diese Schlussfolgerung nicht zu. Damit kassiert die

Elon Musk: Als nächstes möchte er Süßigkeiten verkaufen

Elon Musk, Tesla-Mastermind und Enfant Terrible der Tech-Szene, kündigt eine neue, schräge Aktion an: Süßigkeiten will er demnächst produzieren!

Offizielle Zulassungsstatistik: Tesla bisher Verlierer des Jahres

Trotz einer insgesamt erfreulichen Entwicklung der Neuzulassungen von Elektroautos verliert ausgerechnet der Elektroauto-Pionier Tesla auf dem wichtigen deutschen Markt zunehmend Marktanteile. Besonders überraschend ist, dass sich die beiden momentan verfügbaren Modelle S und X in zwei

Eklat: Elon Musk düpiert Analysten während Telefonkonferenz

Teslas CEO Elon Musk erwies sich während einer wichtigen Telefonkonferenz mit ausgewählten Analysten als "Enfant Terrible" und sorgte mit seinem Verhalten für einen handfesten Eklat. Er bezeichnete naheliegende Fragen als "langweilig", unterbrach kurzerhand das Gespräch

Exodus bei Tesla: Schon wieder verlässt ein Autopilot-Ingenieur das Unternehmen

Mit Jim Keller verlässt ein weiterer leitender Entwickler des "Autopiloten" Tesla. Ein pikantes Detail: der ehemalige AMD-Entwickler soll zu Intel wechseln, die längst große Ambitionen im Automobilbereich haben. Jim Keller ist in wenigen Jahren bereits der dritte führende Kopf, der

Tesla GigaFactory: Baufortschritt im April 2018

Ein neues Drohnenvideo von Duncan Sinfield zeigt den aktuellen Baufortschritt der Tesla Gigafactory im US-Bundesstaat Nevada im April 2018. Der Mann ist viel unterwegs - erst vor wenigen Tagen hatte er das "Spaceship", Apples Hauptquartier überflogen.Vergleicht man das aktuelle Video mit dem B

Das Tesla Model 3s im Test

Die Fachzeitschrift Auto Bild hat das Tesla Model 3 getestet und vergibt die Gesamtnote "Zwei Plus". Den Testern gefielen neben der Beschleunigung die Verarbeitungsqualität, während das Platzangebot im Fond und das Bremsverhalten zu Abstrichen führten.

Experte für Autonome Autos: ”Teslas Behauptungen zum Autopiloten sind unglaubwürdig.”

Bryant Walker Smith lehrt am Center for Internet and Society an der Stanford Law School und findet für den Autopiloten von Tesla deutliche Worte. Die Behauptungen des Unternehmens zu den Fähigkeiten des Systems seien unglaubwürdig. Zudem werde Tesla der hohen Verantwortung für die Fahrer

Ramp Up: Ziel 6000 „Model 3“ pro Woche, Tesla switcht auf 24/7 in drei Schichten

Der kalifornische Elektroauto-Hersteller Tesla will seine ursprünglichen Produktionsziele nun übertreffen. Bis Ende Juni wolle man 6000 Model 3 pro Woche fertigen, gab Elon Musk in einer E-Mail an seine Mitarbeiter bekannt. Dazu werde man eine weitere Schicht einführen und rund um die Uhr

Scharfe Attacken: Tesla auf Konfrontationskurs mit der NTSB

Tesla legt sich mit der NTSB an, nachdem die Nationale Behörde für Transportsicherheit dem kalifornischen Autobauer Verstösse gegen eine Vereinbarung vorgeworfen und ihn von der Untersuchung eines tödlichen Unfalls ausgeschlossen hatte. Die Behörde interessiere sich mehr für Schlagzeilen als

Tödlicher Unfall: Tesla beschuldigt Fahrer und verteidigt “Autopilot”

Der Fahrer trägt die alleinige Schuld - so lautet das erneute Fazit Teslas zu einem tödlichen Unfall mit einem Model X, das mit aktiviertem Autopiloten in eine Fahrbahnbegrenzung gefahren ist. Die Hinterbliebenen sehen das anders und wollen nun juristisch gegen Tesla vorgehen. Unterdessen

Countdown: US-Steuernachlässe für Kunden von Tesla & Co. enden

Wenn der frühe Erfolg zum Verhängnis wird: Mehrere Autohersteller in den Vereinigten Staaten - allen voran Tesla und General Motors (GM) - werden in den kommenden Monaten eine kritische Grenze erreichen. Sobald sie insgesamt 200.000 Elektroautos verkauft haben, läuft schrittweise ein hoher

8-K: Tesla produziert 9766 Model 3 in drei Monaten [Update]

Eine interne E-Mail von Elon Musk offenbart, dass Tesla die eigenen Produktionsziele für das Model 3 trotz enormer Anstrengungen erneut verfehlt - wenn auch nur knapp. Der CEO des Elektroauto-Bauers macht zudem missverständliche Angaben über die Produktionsmengen, die man bis zum Jahresende

US-Verkehrssicherheit NTSB kritisiert Tesla für erste Stellungnahme

Die US-amerikanische Behörde für Verkehrssicherheit NTSB hat Tesla für die frühe Veröffentlichung von Informationen (oder Desinformationen?) zu einem tödlichen Unfall mit einem Model X kritisiert. Tatsächlich führt die Pressemeldung des Unternehmens anscheinend zu Missverständnissen und

Rostschrauben: Tesla ruft 123.000 Model S zurück

Der nächste Rückschlag für Tesla: Das Unternehmen ruft 123.000 Model S-Fahrzeuge zurück, da sie fehlerhafte Schrauben verbaut haben. Betroffen sind alle Fahrzeuge, die vor April 2016 produziert wurden. Ein erhöhtes Unfallrisiko soll mit den Schrauben jedoch nicht bestehen.

Tödlich verunglückter Apple-Ingenieur beschwerte sich mehrmals über Teslas “Autopiloten” [Update]

Während Ermittler des NTSB die Ursachen für einen tödlichen Unfall mit einem Model X untersuchen, geben sowohl Tesla als auch Angehörige des Opfers frühe Stellungnahmen ab. Der 38-jährige Apple-Ingenieur soll sich mehrmals über das Verhalten des "Autopiloten" beschwert haben [der,

Fonds-Manager: “Tesla steht zweifellos kurz vor dem Bankrott!”

Droht Elon Musk schon in wenigen Monaten die Pleite seines Unternehmens Tesla? Ein Fonds-Manager ist sich sicher und legt auch mehrere Argumente vor.