#1000Gummibears – Wir Mobile Geeks bitten um eure Mithilfe

Für eine starke Aktion benötigen wir einmal kurz eure Aufmerksamkeit. #1000Gummibears - unter diesem Hashtag sammelt "Pixelaffe" Torsten Schmitt derzeit Spenden für ein Kinderhospiz. Er verlost 1000 Gummibärchen, aber gewinnen sollen in diesem Fall natürlich andere.

Manchmal kommt man als Mensch an einen Punkt, an dem plötzlich eine Welt für Dich zusammenbricht. Dazu gehört vor allem der Verlust eines engen Familienmitglieds. Der Tod meiner Mutter hat mich damals zum Beispiel komplett aus der Bahn geworfen. Seitdem betrachte ich die Welt wirklich mit anderen Augen und es verpasst mir immer wieder einen Stich ins Herz, wenn ich mitbekomme, dass in meinem Freundes- oder Bekanntenkreis jemand um einen lieben Menschen trauert.

Ich hab keine eigenen Kinder und kann mir nun nicht im Ansatz ausmalen, wie es sich anfühlt, wenn es ausgerechnet das eigene Kind ist, welches schon so früh aus dem Leben scheidet – allein der Gedanke an den Nachwuchs meiner Freunde schnürt mir in dem Zusammenhang die Kehle zu.

Wieso erzähle ich euch davon, wo es doch so ganz offensichtlich gar nichts mit einem Tech-Blog zu tun hat? Weil Torsten Schmitt – im Netz als Pixelaffe unterwegs – eine wirklich tolle Aktion ins Leben gerufen hat und der Antrieb dazu leider eine furchtbare persönliche Erfahrung ist. #1000Gummibears nennt er seine Aktion und der Name ist Programm: Jeder, der diese Aktion unterstützt, nimmt an der Verlosung von 1000 Gummibärchen teil.

Ihr könnt euch denken, dass im Vordergrund dabei nicht steht, dass jemand genug Gummibärchen für einen Abend voller Bauchschmerzen gewinnt, sondern dass möglichst viele Menschen mitmachen und helfen. „Helfen“ bedeutet in diesem Fall spenden und mit Likes und Shares (nutzt dazu auch bitte das Hashtag #1000Gummibears) dazu beitragen, dass noch mehr Menschen auf die Aktion aufmerksam werden. Worum es genau geht? Ich kopiere dazu einfach mal den entscheidenden Teil aus seinem Blog-Posting hier herein:

Ich bin Vater von 2 Kindern und seit Juni 2016 ebenfalls Vater eines Sternenkindes. Zu diesem Zeitpunkt bzw. der Zeit danach habe ich lange über das Leben und den Tod nachgedacht, wie stark man sein muss – wie man vor allem mit den anderen Kindern damit umgeht etc. Von der Trauer ganz zu schweigen.

Aus diesem Grund möchte ich Kindern und deren Angehörigen versuchen etwas zu helfen und das Kinderhospiz Sterntaler ist glaube ich genau die richtige Institution für so etwas. Hier wird versucht Betroffenen zu helfen und das Leid etwas zu lindern (falls das überhaupt geht, denn jeder muss seinen eigenen Weg finden).

Torsten ist nicht nur ein lieber Kollege, der auch hier auf dem Blog schon aktiv war, sondern vor allem auch ein ganz feiner Kerl, was diese Aktion nur nochmal deutlich unterstreicht. Wir Mobile Geeks unterstützen das Projekt natürlich und haben selbst logischerweise auch gespendet. Zudem wollen wir mit diesem Beitrag die Chance nutzen, #1000Gummibears noch mehr Aufmerksamkeit zu bescheren und würden uns unendlich freuen, wenn ihr euch daran beteiligt.

done #alwaysremember

A photo posted by Torsten Schmitt (@pixelaffe) on

Klar – es ist Weihnachtszeit und es gibt gerade zu dieser Zeit unendlich viele tolle Spenden-Aktionen, die um unsere Aufmerksamkeit und Spendenbereitschaft buhlen. Wir hoffen, dass ihr euch dennoch einen Ruck geben könnt, und euch mit ein paar Euro bei #1000Gummibears beteiligt und/oder euren Freunden davon erzählt. Spenden könnt ihr per Paypal unter www.paypal.me/pixelaffe – alternativ findet ihr auch die Bankdaten des Kinderhospiz auf Torstens Seite, falls ihr lieber direkt dorthin überweisen möchtet.

Gestern hat er seinen Beitrag veröffentlicht und bereits über 1 100 Euro für das Hospiz erhalten – damit ist #1000Gummibears jetzt schon ein voller Erfolg. Natürlich hoffen wir, dass noch jede Menge mehr für den guten Zweck zusammenkommt und hoffen inständig auf eure Mithilfe.Teilt die Artikel, beteiligt euch an der Aktion – wir sagen jetzt schon mal vielen, vielen Dank.

#1000Gummibears – einfach helfen