Facepalm Deluxe: Wie Apple CEO Tim Cook die AirPods verkaufen will

Apple CEO Tim Cook erklaert in der "Good Morning America" Show, warum Kopfhoerer mit Kabel aus den Ohren fallen, die Airpods aber nicht. Wir haben den Test gemacht.

Nein, der Tim Cook und ich, wir werden keine Freunde mehr. Dafuer greift der Apple CEO einfach viel zu oft in die Trickkiste des Marketing-Bullshits bzw. liest offenbar alte Skripte von Didi Hallervordens „Nonstop Nonsens“. Das versuchte er schon mit der Apple Watch, als er im letzten Jahr behauptete, dass diese doch Krebs bekaempfen wuerde und jetzt macht er dies mit der naechsten Totgeburt aus dem Hause Apple. Den AirPods!

Cook stellte sich naemlich den Fragen von „Good Morning America“ und erklaerte dabei unter anderem, warum man diese denn nun nicht verlieren wuerde:

I’ve been wearing them [AirPods] for a while and because they don’t have wires on them… The wires tend to help the earbud to fall out, because it applies weight on those. By snipping the wires, I have never personally had one [AirPod] fall out. Tim Cook

Nun, genau jetzt solltet ihr euch mal ganz genuesslich zuruecklehnen, aber Vorsicht… keine heissen Getraenke schluerfen und vor allen Dingen keinen Kakao, denn der sieht alles andere als appetittlich aus, wenn er auf dem Monitor haengt:

Ich hoffe ihr seht es mir nach, dass wir uns fuer eine angelsaechsische Version dieses Videos entschieden haben. Der Rest der Welt moechte bestimmt auch ganz gerne erfahren, was so Kopfhoerer (in diesem Falle waren sie uebrigens von Xiaomi) so alles aushalten koennen.

Ich wiederhole mich gerne: Tim Cook ist ein Schwaetzer vor dem Herrn und stellt in einer Tour Behauptungen auf, die so unglaublich und irrsinnig sind, dass sie wohl fuer viele schon wieder plausibel klingen. Und eigentlich muessten man genau jetzt applaudieren. Apples Kultstatus basiert, zumindest fuer die Generation, die den Konzern erst seit dem ersten iPhone kennt, vor allen Dingen auch auf einer bisher nicht gekannten Marketingstrategie. Erzaehl den potenziellen Usern einfach irgendeinen wahnsinnigen Scheiss, sie werden es schon schlucken.

Und wenn sie es dann geschluckt haben, dann wundern sie sich, warum Apples Konkurrenz nicht auf derartige Aussagen kommt.

Das macht Cupertino so schnell niemand nach!