Software
Apple verabschiedet sich mit iOS 10 von „Slide to unlock“-Funktion

Mit iOS 10 bringt Apple viele neue Features und plant das Ende von der Slide-to-unlock-Funktion. Die berühmte Geste, mit der man iPhones seit 2007 entsperrt, wird es in der neuen Betriebsversion nicht mehr geben. Diese Änderung hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Ein iPhone habe ich tatsächlich noch nie besessen. Ich hatte vor vielen Jahren mal einen iPod Touch, weil das damals super angesagt war. Die berühmte Entsperrungsgeste, mit der man Apple-Geräte seit 2007 öffnet, war damals überhaupt nicht wegzudenken. Slide-to-unlock hatte für Apple lange eine wichtige Bedeutung, denn die Funktion wurde mit dem ersten iPhone eingeführt. Doch jetzt könnte auch dieses Feature abgeschafft werden.

Apple plant für das kommende iOS 10 anscheinend das Ende der Slide-to-unlock-Funktion. In der aktuellen Beta, die seit Montag für Entwickler zugänglich ist, ist das Feature nicht mehr vorhanden. Diese Information teilte der Spiele-Developer Neven Mrgan auf Twitter mit. Stattdessen wird Apple das Entsperren mit Druck auf die Home-Taste einführen. Seit dem iPhone 6 ist dort in allen aktuellen Geräten ein Fingerabdrucksensor enthalten.

Mit diesem Plan schließt sich Apple manch anderen Smartphone-Herstellern an. Fingerabdrucksensoren sind momentan bei vielen Top-Modellen angesagt. Nur Microsoft geht da einen anderen Weg und integriert den Irisscanner in seine Geräte. Nun würde aber in iOS 10 die Slide-to-unlock-Funktion schon allein deshalb nicht mehr funktionieren, weil es neue sogenannte „Rich Notifications“ auf dem Lockscreen gibt. Außerdem listet Apple links neben dem Sperrbildschirm nun alle Widgets, die zuvor in der Mitteilungszentrale zu finden waren, auf. Diese Schnellinfos sind also wesentlich schneller zu erreichen. Ein Wisch nach links öffnet auch die Kamera.

apple homescreen

Bei den iPhones mit einem Fingerabdrucksensor kommt man bisher auf den Homescreen, wenn man den Finger auf die Home-Taste legt. Bei iOS 10 soll auch das geändert werden, denn in Zukunft wird dadurch nur das Gerät entsperrt. Den Startbildschirm erreicht man erst nach einem weiteren Auflegen oder Drücken des Home-Buttons. Auf dem Bildschirm wird dann „Press home to unlock“ stehen.

press home to unlock

Ich frage mich ehrlich gesagt, warum diese Änderungen nötig sind. Mit der Slide-to-unlock-Funktion hatte Apple ein Alleinstellungs- und Erkennungsmerkmal. Ich würde an der Entsperrungsgeste überhaupt nichts ändern, die Funktion weiter beibehalten und Nutzern mit aktuellen Geräten die zusätzliche Möglichkeit des Fingerabdrucksensors geben.

Quelle: heise