Hardware
Happy Birthday: Der iPod wird 15!

Der erste iPod von Apple feiert seinen 15. Geburtstag und wir schauen zurück, wie das Gerät damals vorgestellt wurde und mit welchen Problemen sich das Unternehmen herumschlagen musste.
von Vera Bauer am 23. Oktober 2016

Wenn es so etwas wie die Sternstunde in der Geschichte von Apple geben sollte, dann war diese am 23. Oktober im Jahre 2001. 15 Jahre ist das nun her, auf den Tag genau und damals stellte das Unternehmen der Welt einen neuartigen MP3-Player vor. Man kennt ihn heute auch als Ur-iPod. Steve Jobs schwang bei der Präsentation keine langen Reden, sondern sagte schlicht und einfach den berühmten Satz: „1000 Songs in deiner Tasche.“

Mit dem iPod wurde quasi das Zeitalter der digitalen Musikabspielgeräte eingeläutet, mit denen man seine komplette Musik immer dabei hat. Natürlich wurde das Prinzip längst von unseren Smartphones abgelöst und heutzutage läuft eigentlich so gut wie niemand mehr mit einem MP3-Player rum.

ipod-apple

Vor dem iPod gab es auch schon andere mobile und digitale Musikplayer. Damals verfolgte das Unternehmen aber die Vision des Zusammenspiels von Mac und iPod. Der PC sollte sozusagen das Zentrum von allem sein und als Speicherort und Verwaltungsmaschine für die digitalen Inhalte jeglicher Art fungieren. Dafür spricht auch, dass Apple anfing seine Rechner mit CD- und DVD-Brennern auszustatten.

Damals legte das Unternehmen mit dem iPod einen großen Erfolg hin, allerdings war das am Anfang nicht so einfach. Schauen wir jetzt mal zurück und bewerten das Ganze nach heutigen Maßstäben, so war der iPod lange Zeit ein Flop. Apple brauchte fast zwei Jahre, um überhaupt die ersten Millionen Geräte zu verkaufen. Das hatte verschiedene Gründe, denn zum einen herrschte damals die von 9/11 ausgelöste Wirtschaftskrise und der iPod war mit rund 520 Euro doch relativ teuer. Er hatte eine Akkulaufzeit von 12 Stunden und konnte eine 5 GB große Festplatte vorweisen.

4034912_original

Nachdem sich der iPod jedoch rumgesprochen hatte, wurde er neben dem Mac zu einem soliden zweiten Standbein für Apple. Lange Zeit war der iPod der beliebteste MP3-Player der Welt und auch wenn wir unsere Musik jetzt auf unseren Smartphones gespeichert haben, so kann man den iPod immer noch kaufen. Es gibt noch drei verfügbare Modellreihen, die allesamt lieferbar sind.

In diesem Sinne: Happy Birthday, lieber iPod!

via: macwelt