Virtual Reality
HTC Vive: Google stellt Tilt Brush Toolkit zur Animation in Unity vor

Die Zeichen-App Tilt Brush für die HTC Vive ermöglicht jedem Künstler sich im dreidimensionalen Raum kreativ auszutoben. Leider konnten die Kunstwerke bislang nicht für andere Projekte verwendet werden. Nun will Google die Brücke zur Animations- und Gameentwicklung schlagen und stellte dafür das Tilt Brush Toolkit kostenlos auf Gibthub zur Verfügung, mit dem sich die Projekte exportieren und animieren lassen.
von Vera Bauer am 21. Januar 2017

In den vergangenen Monaten, seitdem Googles VR Zeichen-Anwendung Tilt Brush verfügbar ist, haben die Leute mit der App ziemlich coole Sachen gestaltet. Mit ihr und der HTC Vive konnte man seiner Kreativität intuitiv im dreidimensionalen Raum freien Lauf lassen. Es wurden mittlerweile zahlreiche Features hinzugefügt, beispielsweise eine Teleport- und Skalierungsfunktion, mit der man nicht nur ein einzelnes 3D-Objekt zeichnen kann, sondern ganze VR-Welten.

Bis jetzt waren die eindrucksvollen Kunstwerke, die im virtuellen Raum erschaffen wurden, jedoch nur in der Anwendung zugänglich. Es gab keinen – oder zumindest keinen einfachen Weg – die Kreationen in andere Programme zu integrieren. Nun will Google die Brücke zur Animations- und Gameentwicklung schlagen und stellte dafür das Tilt Brush Toolkit kostenlos auf Github zur Verfügung.

Das Tool ermöglicht es Künstlern ihre Tilt Brush Kreationen in das Programm Unity zu exportieren und dort zu animieren. Die Software beinhaltet die nötigen Python Skripte und ein Software Developer Kit von Unity, um die Kunstwerke aus Tilt Brush exportieren zu können. Natürlich wird nicht nur dieses Programm unterstützt. Die Dateien können in jedes andere beliebige Programm exportiert werden, je nach dem, was man damit vor hat.

Google hebt aber besonders Unity hervor, denn dort werden die selben genutzten Materialen, angewandten Zeichentools und sogar das Audio Feedback aus der Tilt Brush App unterstützt. Die 3D Zeichnungen können in Games, Animationen und jeglichen interaktiven Content genutzt werden.Google hat noch dazu eine Liste mit Ideen veröffentlicht. Sie beinhaltet auch Details zu der Vorgehensweise, um diese Einfälle in Unity umzusetzen.

Ein veröffentlichtes Beispiel ist ein einfaches Rennspiel und ein Adventure Game, bei dem man sich mit Hilfe von Teleportation durch ein Labyrinth fortbewegen muss. Wer sich die Ideen und Beispiel einmal anschauen möchte: hier entlang. Tilt Brush Toolkit wurde gerade erst veröffentlicht und wer es sich herunterladen möchte, der kann das hier bei Github tun.

via: theverge