Huawei Y7 und Y6 (2017) Einsteiger-Smartphones vorgestellt

Eine 2017er Neuauflage des Huawei Y6 und das neue Y7 sind die beiden Budget-Smartphones, die Huawei heute vorgestellt hat. Für kleines Geld gibt es hier absolut brauchbare Einsteiger-Handsets.

Es gibt Neues von Huawei zu vermelden an der Smartphone-Front: Gleich zwei neue Geräte haben die Chinesen aus dem Hut gezaubert, bei beiden handelt es sich um Einsteiger-Modelle mit entsprechend niedrigen Preisen. Dabei ist das Huawei Y6 2017 eine Neuauflage es Huawei Y6 II compact aus dem Jahr 2016, außerdem neu im Rennen ist das Huawei Y7 mit 5,5 Zoll großem Display. Beide Smartphones bietet Huawei für unter 200 Euro an und hofft damit, dass der Preis niedrig genug ist für all diejenigen, die sich noch schnell vor dem Urlaub ein Smartphone zulegen möchten, ohne die Reisekasse zu stark in Mitleidenschaft zu ziehen. Hier sind die wichtigsten technischen Daten:

Huawei Y7

  • 5,5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln
  • Qualcomm Snapdragon 435 Octa-Core-SoC mit  4 x 1,4 GHz (A53) und 4 x 1,1 GHz (A53)
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher, per microSD-Karte erweiterbar um bis zu 128 GB
  • Android 7.0, mit EMUI 5.1 lite
  • 12 MP-Hauptkamera mit 1,25 µm großen Pixeln, LED-Blitz, f2.2-Blende und Autofokus
  • 8 MP Selfie-Cam
  • 4.000 mAh Akku
  • WiFi: 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1
  • Dual-SIM
  • Gewicht: 165 Gramm

Huawei Y6 2017

  • 5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln
  • MediaTek MT6737T Quad-Core-SoC mit  4 x 1,4 GHz (A53)
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher, per microSD-Karte erweiterbar um bis zu 128 GB
  • Android 6.0, mit EMUI 4.1
  • Hauptkamera mit 13 MP, Autofokus und 2-farbigem LED-Blitz
  • 5 MP Selfie-Cam mit LED-Blitz
  • 3.000 mAh Akku
  • Easy Key-Button
  • DualSIM optional
  • WiFi: 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Gewicht: 150 Gramm

Erwartungsgemäß ist das Y7 das stärkere der beiden Smartphones und angesichts einer Preisdifferenz von lediglich 20 Euro würde ich euch dazu raten, zum Y7 zu greifen, wenn ihr euch mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll arrangieren könnt. Das Y6 kommt mit dem kleineren 5.0-Zoll-Display, bei beiden handelt es sich jedoch um IPS-Panels und beide lösen mit 1.280 x 720 Pixeln auf.

Während beim Y7 der Snapdragon 435 an Bord ist, stattet Huawei die Neuauflage des Y6 mit dem MT6737T mit vier Kernen aus. Sowohl interner Speicher (16 GB, erweiterbar um bis zu 128 GB) als auch Arbeitsspeicher (2 GB RAM) sind dann wieder identisch.  Auch der Akku ist beim 5,5-Zöller mit 4.000 mAh deutlich größer als der im 3.000 mAh, aber auch mit dem kleineren Modell solltet ihr angesichts der anderen Specs ganz geschmeidig über den Tag kommen, auch wenn ihr das Handy mal öfter zur Hand nehmt.

Den Infos zufolge scheint mir die 12-MP-Cam im Y7 stärker zu sein als der 13-MP-Shooter im Y6, dafür hat das letztgenannte Handset auch vorne einen LED-Blitz verbaut. Schade nur, dass Huawei Selfie-Fans lediglich 5 MP spendiert statt 8 MP wie beim Y7. Ein besonderes Gimmick kann das Y6 dann noch bieten in Form des sogenannten Easy Key-Buttons. Das ist eine Hardware-Taste an der linken Seite, die ihr beliebig mit bis zu drei verschiedenen Funktionen belegen könnt, also beispielsweise zum Starten der Lieblings-Apps.

Bemängeln müssen wir noch, dass das Y6 lediglich mit Android 6.0 und der ebenfalls veralteten EMUI 4.1 ausgestattet wurde und auch beim Bluetooth (4.0 statt 4.1) hinkt man hinter dem großen Bruder her.

Wer glaubt, dass eines dieser beiden Smartphones noch dringend vor dem Urlaub gekauft werden sollte, kann bei beiden Geräten noch in diesem Monat zuschlagen: Das Huawei Y7 ist bereits ab Mitte Juli 2017 zu einer UVP von EUR 199,- in den Farben Grau, Silber und Gold erhältlich, beim Huawei Y6 2017 müsst ihr noch bis Ende Juli warten – dann ist es in den Farben Grau, Gold und Weiß zu haben. Das Y6 2017 ist in der Single-SIM- und einer Dual-SIM-Version zu einer UVP von EUR 179,- erhältlich.  Hier noch ein paar Bilder des Huawei Y7: