Shopping
Instagram testet erstmals Online-Shopping Funktion

In den USA wird die erste Testphase für eine neue Instagram Funktion eingeläutet. In Zukunft soll das Erlebnis des Online-Shoppings durch die Fotoplattfrom zunehmend erleichtert werden. Nutzer können nämlich direkt von einem Werbepost auf die Webseite des Produktes kommen und es bestellen.
von Vera Bauer am 5. November 2016

Viele Werbetreibende haben mittlerweile entdeckt, dass sich Instagram doch sehr gut als Werbeplattform für ihre Produkte nutzen lässt. Quasi ein digitales Schaufenster für durchweg alle Zielgruppen. Und damit Nutzer sich zukünftig nicht mehr die Nasen an ihrem Displayglas plattdrücken müssen, wenn sie ein Produkt haben möchten, will Instagram Fans nun auch zu Käufern machen. In den USA startet jetzt der erste Test für eine Shopping-Funktion auf der Fotoplattform, allerdings erstmal nur mit ausgewählten Partnern.

tumblr_inline_ofxjbvt8bu1tayze1_540

Die Werbeposts bleiben so wie sie sind, werden aber um zusätzliche Funktionen erweitert. Möchte man Informationen zu dem gezeigten Produkt haben, dann kann man in Zukunft auf einen „Tap to View“-Button in der linken unteren Ecke tippen. Daraufhin erscheinen in dem Post weitere Fenster, die bis zu fünf Produkte zeigen und auch die Preisschilder aushängen. Es werden einem also verschiedene ähnliche Produkte vorgeführt und wählt man eins dieser Fenster aus, so öffnet sich eine weitere Ansicht, die dann nähere Beschreibungen parat hat. Dort gibt es dann auch den „Shop Now“ Button mit dem man zur Webseite der Marke und des Produktes kommt. Online Shopping einfach gemacht.

Our community uses Instagram as an aspirational discovery platform and they’re looking to us for inspiration. This test is going to change the scope of what we, as retailers, are capable of offering on mobile. Instead of having to transition over to the JackThreads app, our customers will be able to shop seamlessly from their social media feeds—allowing us to reach guys where they’re already hunting for what’s new. Ryan McIntyre, CMO, JackThreads

Instagram will helfen. Und zwar nicht den Shoppingsüchtigen unter uns, die nun zielsicher mit einem Klick die nächsten Winterstiefel bestellen können. Nein, es geht hier natürlich um die Unterstützung von Werbetreibende und ihrem Verkauf. Betrachter der Werbung sollen sich schneller entscheiden können, denn zurzeit brauchen sie teilweise länger als einen Tag, bis der Kauf auch tatsächlich abgeschlossen wird. Das haben einige Studien bewiesen, indem 4000 US-Onlinenutzer über 18 Jahren und deren Kaufverhalten genauer unter die Lupe genommen wurden.

insta-main

Die ersten auserwählten Partner der Instagram-Shopping-Funktion sind rund 20 amerikanische Unternehmen, darunter Abercrombie & Fitch, Hollister und Michael Kors. Von ihnen werden Nutzer in den USA zukünftig Produktvorschläge bekommen. Diese können sie dann entweder direkt bestellen oder auch für später speichern und dann erst kaufen. Bald soll dieses Feature auch weltweit ausgerollt werden, vermutlich wenn der erste Test erfolgreich war. Wann das neue Shopping-Erlebnis auch nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar.

Quelle: instagram via: horizont