Software
iPhone XS und XS Max: Ladeproblem mit neuen Apple Geräten?

Apple hat ein Problem, mit seinen neusten Geräten. Anscheinend funktioniert die Ladefunktion nicht zuverlässig, was die Nutzer natürlich frustrierend, gerade da die neusten Modelle so viel kosten. Doch ist es wirklich ein Hardware-Problem und liegt es doch softwareseitig verborgen?
von Vera Bauer am 7. Oktober 2018

Einige Besitzer der neuesten iPhones stellen fest, dass ihre Geräte nicht richtig aufgeladen werden. Zahlreiche Berichte deuten darauf hin, dass viele iPhones nicht mit dem Laden beginnen, wenn ein Ladekabel angesteckt ist. Das Problem scheint vor allem dann aufzutreten, wenn das Kabel eingesteckt, aber der Bildschirm ausgeschaltet ist.

iphone xs

 

Stattdessen müssen Benutzer das iPhone erstmal wieder entsperren und das Kabel dann erst wieder in den Port schieben, bevor das Gerät tatsächlich anfängt, den Akku aufzuladen. Wie wir alle wissen, funktioniert das normalerweise reibungslos. Das Problem ist besonders frustrierend, da wir ja meistens nachts unsere treusten Begleiter an den Strom hängen.

Zuerst scheinen Berichte darauf hinzudeuten, dass das Problem nur mit Apples neuen iPhone XS und XS Max Geräten auftritt. Der beliebte YouTuber UnboxTherapy demonstrierte diesen Bug auf Video und erklärte es mit einem augenscheinlichen Hardwareproblem. Doch dann wäre es ja bei allen Geräte dieser Reihe der Fall, was jedoch nicht stimmt. Nicht alle iPhone XS Modelle haben dieses Problem. Außerdem berichten einige Menschen mit älteren iPhones über ein ähnliches Verhalten ihrer Geräte.

Das würde wiederum darauf hindeuten, dass das Problem nicht auf der Hardwareseite liegt, sondern softwareseitig zu finden ist. Die naheliegendere Lösung ist also, dass alles mit iOS 12, also der neuesten Software-Aktualisierung zusammenhängt. Das bedeutet, dass das Problem in Zukunft mit einem Update behoben werden könnte.

In iOS 12 hat Apple einige Dinge geändert, wie iPhones mit ihrem Lightning-Port umgehen. Beispielsweise hat man einen USB Restricted Modus eingebaut, bei dem nicht hauseigene Zubehörteile erst dann mit Geräten verbunden werden, wenn der Nutzer sein Smartphone entsperrt hat. So sollen Geräte weniger angreifbar für schädliche Software sein. Aber diese Funktion sollte sich nur auf Zubehörteile beziehen und nicht auf die Ladekabel. Entweder ist Apple hier ein Fehler unterlaufen oder das Problem ist in den Tiefen der Software zu finden.

via: Independent