Surface-Konkurrent
Lenovo ThinkPad X1 Tablet im Hands-On und Kurztest *Update: Video*

Das Lenovo ThinkPad X1 Tablet hat die besten Voraussetzungen, der ultimative Microsoft Surface Pro 4 Konkurrent zu werden. Feinste Highend-Hardware und dazu eine Modularitaet, wie es sie auf diesem Markt bisher nicht gab. Wir schauen uns das Gerät in unserem Hands-On ausführlich an *Update*.

Es hoert nicht auf mit den Lenovo Neuerscheinungen und endlich verlassen wir mal die Welt der Notebooks und begeben uns ins Tablet-Universum. Ok, eigentlich ist es ja eher ein 2-in-1 und ich gehe sogar soweit, dass es sich hier um den wahren Surface Pro 4 Killer handelt. Jaaaahaaa, ich lehne mich weit aus dem Fenster, aber was das Lenovo ThinkPad X1 Tablet so alles an Specs auffaehrt und insbesonders dessen Modularitaet, das habe ich in diese Form zuvor noch nicht gesehen. Und genau das duerfte auch der Grund sein, warum die Chinesen diese Plattform ganz klar als Alternative und Konkurrent zu dem vergleichbaren Produkt von Microsoft positionieren werden.

Lenovo ThinkPad X1 Tablet Specs

  • 12-inch 1080p/1440p Display 3:2 Seitenverhaeltnis
  • Intel Core M7
  • Bis zu 16GB RAM
  • Bis zu 1TB SSD
  • 2MP Cam vorne, 8MP Cam hinten
  • Intel HD 520 IGP
  • 1x USB 3.0, 1x USB Type-C. Mini-DP, microSD
  • Optional LTE Modul
  • Abmessungen 291.5 x 209.5 x 13
  • Gewicht: 795 Gramm
  • Bis zu 15h Akkulaufzeit
  • Ab ca. 900 Euro

Das sind alles erst einmal ganz knackige Daten, wobeo diese auch durch verschiedenste Module erreicht werden. Richtig, das X1 Tablet ist extrem modular und bietet verschiedenste Komponenten, die man einfach anstecken kann:

  • Productivity Module (5h mehr Akku)
  • Presenter Module (Projektor)
  • 3D Imager Module (3D Scanner mit Intel Realsense)

Preislich liegen diese Module zwischen $149 (Productivity und 3D Imager) und $279 fuer das Presenter Modul. Dazu gibt es noch ein Keyboard, welches aber bereits im Basispreis von ca, 900 Euro enthalten ist. Und soweit wir das bisher sagen koennen, betrifft dies auch den Stylus, denn schliesslich handelt es sich um einen…. na? Genau, Surface Pro 4 Konkurrenten. Mit bis zu 16GB RAM und einer 1TB NVMe PCIe SSD, duerfte das X1 abgehen wie Schmidts Katze und wenn ich mir dann noch das Seitenverhaeltnis von 3:2 anschaue. Hach, ich moechte am liebsten umgehend einen direkten Vergleich drehen. Gerne auch mit dem Surface Book von Microsoft.

Hier könnt ihr jetzt ein Blick auf unser Hands on-Video werfen: