Profi Convertible
Lenovo ThinkPad X1 Yoga Convertible im Hands-On *Update*

Mit dem Lenovo ThinkPad X1 Yoga wurde die teuerste Variante der X1 Serie vorgestellt. Ausgestattet mit einem 360 Grad OLED-Screen und einem Stylus, kann man es trotz seiner Groesse, durchaus als Konkurrenten zum Microsoft Surface Pro 4 ansehen.

Wer X1 Carbon sagt, der muss auch Yoga sagen. So zumindest duerfte dies bei Lenovo der Fall sein, denn schliesslich ist deren Yoga-Mechanismus inzwischen schon so bekannt, wie der Brand „ThinkPad“. Mit dem Lenovo ThinkPad X1 Yoga, legen die Chinesen auch im Convertible-Bereich nach und liefern dort die naechste Ausbaustufe ihrer Yoga Reihe… wohlgemerkt mit ganz viel X1 und Thinkpad Specs. Was ich damit sagen will, es geht auch wieder schwer in Richtung Business. Gut so…

Lenovo ThinkPad X1 Yoga Specs

  • 14-inch OLED oder IPS LCD WQHD/FHD (1440p/1080p) mit 300nits – optional Touch
  • 6. Intel Core i Generation (bis Core i7)
  • Intel HD520 IGP
  • Bis zu 16GB RAM
  • bis 1TB PCIe NVMe SSD
  • LTE optional
  • 3x USB 3.0, RJ45, MiniDP, HDMI, microSD
  • Stylus Pen inklusive
  • Akkulaufzeit bis zu 11h (52Whr)
  • Abmessungen 333 x 229 x 17mm
  • Gewicht ab 1270 Gramm
  • Ab ca 1450 Euro

Rein optisch orientiert sich das X1 Yoga stark am Lenovo ThinkPad X1 Carbon, aber sobald man sich die Schaniere zwischen Display und Tastatur anschaut, weiss man dass man es hier mit einem ausgewachsenen Yoga-Convertible zu tun hat. Ich bleibe dabei, es gibt keinen Hersteller, der dieses Doppel-Schanier so perfektioniert hat. Es haelt und es haelt lange. Klappe auf, Klappe zu. Ich habe es hunderte Male vollzogen und weiss, dass das Qualitymanagement bei Lenovo, dies natuerlich noch viel oefters vollzieht. Erdbebensicher!

Lenovo ThinkPad X1 Yoga 5

Und damit sind wir auch gleich bei den verschiedenen Modi bzw. Anwendungsszenarien angelangt. Ganz ehrlich, genau das vermisse ich ein wenig bei meinem Dell XPS 13, denn nichts ist praktischer als ein Notebook, welches sich den verschiedenen Situationen nahtlos anpasst:

Yoga Modes

Davon abgesehen orientiert sich Lenovo an den Spezifikationen des ThinkPad X1 Carbon 2016 und verbaut Intel Core i-Prozessoren der 6. Generation, denen bis zu 16GB RAM an die Seite gestellt werden. Die 1TB PCIe NVMe SSD sorgt fuer ordentliche Uebertragungsgeschwindigkeiten und mit dem optionalen LTE-Modul habt ihr auch unterwegs immer Empfang.

Mal vom Yoga-Schanier abgesehen, gibt es aber noch ein ganz entscheidendes Feature des Yoga, welches es in der Form einzigartig macht. Das 1440p OLED-Display macht es nicht nur kompatibel zu den US-Militaerstandards, es sorgt auch dafuer, dass die User eine entsprechend brilliante und hochwertige Darstellung ihrer Inhalte erwarten koennen. Das dann noch mit dem mitgelieferten Stylus Pen kombiniert… hallo Microsoft Surface Pro 4, ich sehe hier einen spannenden Wettbewerber auf euch zukommen. Auch wenn dieser, je nach Ausbaustufe, durchaus ein wenig hochpreisiger ist.

Lenovo ThinkPad Yoga

Nein, das Lenovo ThinkPad X1 Yoga ist kein Schnaeppchen und im Moment das teuerste ThinkPad X1. Ab ca. 1450 Euro duerfte es losgehen und wenn ich mir dann ueberlege, was die hoechste Ausbaustufe kosten mag…. Aber deshalb hat es auch den Namen ThinkPad verpasst bekommen, der wie kein anderer fuer eine entsprechende Verarbeitungsqualitaet steht.