Apps und Software
Microsoft To-Do: Schicker einfacher Nachfolger von Wunderlist

Microsoft To-Do ist der Nachfolger von Wunderlist und kommt vom gleichen Entwicklerteam. Die App ist ins Microsoft-Ökosystem integriert, synchronisiert sich blitzschnell auch plattformübergreifend über verschiende Endgeräte und bringt frischen Wind in eine Aufgabenliste.

Vor zwei Jahren wurde das Berliner Startup 6Wunderkinder von Microsoft übernommen. Sie sind die Macher der To-Do-App Wunderlist, die sehr großen Anklang fand und weiterhin sehr beliebt ist. Nach der Übernahme fürchteten viele Nutzer, dass Microsoft die App in OneNote integrieren könnte und die Standalone-Anwendung von der Bildfläche verschwindet. Nun, das tut sie jetzt tatsächlich, allerdings gibt es einen eigenständigen Nachfolger, der vom gleichen Team stammt: Microsoft To-Do.

Die Anwendung kommt mit einem schicken einfachen Design daher, welches natürlich immer noch „Windows 10-typisch“ ist. Wie bei seinem Vorgänger kann man bei To-Do Aufgaben in verschiedenen Kategorien ablegen, sie mit einem Fälligkeitsdatum sowie einer Erinnerung versehen. Notizen finden unter den jeweiligen Einträgen auch noch Platz. Da die Anwendung zurzeit noch eine Vorab-Version ist, werden weitere Features – wie beispielsweise das Teilen von Aufgaben – noch nachgereicht.

Microsoft möchte das Beste von Wunderlist mit in To-Do nehmen, die App aber dennoch mit anderen Funktionen abheben. Es ist also kein Wunderlist-Klon. Der Vorgänger soll dann eingestellt werden, aber keine Angst, eure bestehenden Listen und Aufgaben könnt ihr schon jetzt in To-Do importieren. Das gleiche funktioniert auch bei Todoist-Kunden, die man hier offenbar abwerben möchte.

Eine besonders schöne Funktion nennt sich „Mein Tag“ und soll wohl gegen die allgegenwärtige Prokrastination ankämpfen. In der rechten oberen Ecke findet man eine kleine Glühbirne, die einem Vorschläge für Aufgaben macht. Dazu werden alle Listen und Aufgaben durchsucht und die zusammengestellt, die vielleicht bald fällig sind oder man gestern nicht geschafft hat. Der Nutzer selber kann aber auch gezielt Aufgaben auswählen und zu „Mein Tag“ hinzufügen – das schafft einen guten Überblick.

Das Schöne an To-Do ist, dass es sich über all eure Endgeräte blitzschnell synchronisiert. Dabei ist es auch egal, wenn Smartphone und PC nicht das gleiche Betriebssystem teilen. Denn die App steht für Windows 10, Windows 10 Mobile, Android, iOS und als Web-Anwendung zur Verfügung. Nötig ist einzig und allein ein Microsoft-Konto. Eine Integration ins Microsoft-Ökosystem besteht nun auch, denn To-Do ist sowohl in der Webanwendung von Outlook als auch in Outlook 2016 vorhanden. Die Aufgaben werden dort angezeigt und lassen sich bearbeiten oder als erledigt markieren.

Microsoft To-Do
Microsoft To-Do
Preis: Kostenlos
Microsoft To-Do
Microsoft To-Do
Preis: Kostenlos
Microsoft To-Do
Microsoft To-Do
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Quelle: microsoftblog