MWC: Alcatel 3-Serie Mittelklasse-Smartphones mit 18:9-Displays

Mit der neuen Alcatel 3-Serie hat TCL beim MWC seine neue Mittelklasse präsentiert mit gleich drei günstigen Modellen, allesamt mit Displays im 18:9-Format.

Auch bei diesem Mobile World Congress werden wir sehen, dass wir schon lange über den Punkt hinaus sind, wo Mobiltelefone für unter 200 Euro ziemliche Gurken waren. TCL beweist uns das nicht nur mit dem Alcatel 1X, welches sogar für unter 100 Euro zu haben ist, sondern auch mit seiner neuen Mittelklasse. Die 3er-Reihe umfasst die drei Modelle Alcatel 3, Alcatel 3X und Alcatel 3V, die preislich zwischen 150 und 200 Euro liegen.

Alle drei setzen wie das komplette neue Alcatel-Portfolio auf Displays im 18:9-Format. Hier sind die wichtigsten technischen Daten der drei unterschiedlich großen und teils unterschiedlich ausgestatteten Handsets:

Alcatel 3

  • 5.5’’ HD+-Display mit einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln, „FullView „18:9-Display, 2.5D Glas
  • MediaTek MT6739 Quad-Core-SoC mit bis zu 1,28 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher, per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar
  • Android 8.0 Oreo
  • 13 MP Cam hinten (interpoliert auf 16 MP), LED-Blitz, PDAF, f/2.0-Blende, 1.12μm große Pixel
  • 5 MP Cam vorne (interpoliert auf 8 MP) mit LED-Blitz
  • 3.000 mAh Akku
  • Wi-Fi 802.11b/g/n, Wi-Fi direct, Bluetooth 4.2, VoLTE, GPS mit A-GPS
  • Fingerabdrucksensor, Face Key Gesichtserkennung
  • 147,1 x 68,8 x 8,5 mm
  • 145 Gramm Gewicht

Alcatel 3V

  • 6’ 2K-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln, „FullView „18:9-Display, 2.5D Glas
  • MediaTek MT8735A Quad-Core-SoC mit bis zu 1,45 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16/32 GB interner Speicher, per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar
  • Android 8.0 Oreo
  • Dual-Cam: 12 MP Cam hinten (interpoliert auf 16 MP) + 2 MP-Cam, LED-Blitz, PDAF, f/2.2- und f/2.4-Blende, 1,25 μm große Pixel
  • 5 MP Cam vorne (interpoliert auf 8 MP) mit LED-Blitz
  • 3.000 mAh Akku
  • Wi-Fi 802.11b/g/n (2.4 GHz & 5 GHz), Wi-Fi direct, Bluetooth 4.2, GPS mit A-GPS
  • Fingerabdrucksensor, Face Key Gesichtserkennung
  • 162 x 76 x 8,05 mm
  • 155 Gramm Gewicht

Alcatel 3X

  • 5,7’’ HD+-Display mit einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln, „FullView „18:9-Display, 2.5D Glas
  • MediaTek MT6739 Quad-Core-SoC mit bis zu 1,28 GHz
  • 2/3 GB RAM
  • 16/32 GB interner Speicher, per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar
  • Android 7 Nougat
  • Dual-Cam: 13 MP Cam hinten + 5 MP-Cam (alternativ 13 interpoliert auf 16 MP + 8 MP), LED-Blitz, PDAF, f/2.0- und f/2.2-Blende, 1,12 μm große Pixel, Dual-Tone-LED-Blitz
  • 5 MP Cam vorne (interpoliert auf 8 MP) mit LED-Blitz
  • 3.000 mAh Akku
  • Wi-Fi 802.11b/g/n, Wi-Fi direct, Bluetooth 4.2, GPS mit A-GPS
  • Fingerabdrucksensor
  • 153,5 x 71,6 x 8,5 mm
  • 144 Gramm Gewicht

Die Mittelklasse deckt einen ziemlich breiten Range ab mit seinen zahlreichen Modellen. Wer keine Dual-Cam benötigt, greift zum Alcatel 3, die anderen beiden Modelle und deren Varianten bieten jeweils eine Dual-Cam. Aber auch hier müsst ihr das Spec Sheet gründlich lesen, da die Kameras voneinander abweichen. So habt ihr es je nach Modell mit 13+5, 13 (interpoliert auf 16)+8 oder 12+2 Megapixeln zu tun.

Je nach Ausführung variieren auch der Prozessor von MediaTek, der Arbeitsspeicher zwischen 2 und 3 GB und der interne Speicher zwischen 16 und 32 MP. Desweiteren gibt es optional auch Dual-SIM-Unterstützung und NFC. Leider gibt es kein Modell, bei dem überall die jeweils besten Optionen unter einem Dach vereint sind, so dass ihr euch gründlich anschauen solltet, was hinter dem jeweiligen Modell steckt.

Das gilt auch für die Displays: Drei verschiedene Größen bietet uns TCL hier an, aber nur das Alcatel 3V kommt mit einem 2K-Display, während bei den anderen HD+ reichen muss. Der Akku wiederum ist bei allen drei Smartphones mit 3.000 mAh groß. Geladen wird leider allesamt über einen Micro-USB-Port. Wenn wir schon bei „leider“ sind: Während das Alcatel 3 und Alcatel 3V mit Android 8.0 Oreo ausgestattet sind, liefert Alcatel das 3X leider nur mit Nougat aus.

Wirklich herausragend sind die jeweiligen Modelle natürlich nicht, aber ihr zahlt je nach Variante eben auch Einstiegspreise zwischen 149,99 und 189,99 Euro. Wie ihr in den Galerien oben sehen könnt, werden die Smartphones der Alcatel 3-Serie in verschiedenen Farben — Schwarz, Blau, Gold — zu haben sein.

Dabei soll das Alcatel 3V in ausgewählten Märkten ab sofort für 189,99 Euro zu haben sein, das Alcatel 3 (149,99 Euro) und das Alcatel 3X (179,99 Euro) dann ab nächsten Monat.