Software
Neue Windows 10 Paint App mit 3D-Support sieht erstaunlich aus

Paint wurde mit der Zeit immer mehr von oben herab belächelt, doch das könnte sich jetzt bald ändern. Microsoft arbeitet zurzeit nämlich an einer neuen Version von Paint, die vor allem für Windows 10 ausgelegt sein soll. Das Besondere: Die Anwendung unterstützt dann auch 3D-Elemente, die man aus 2D-Bildern erstellen kann. Es wäre also eine ideale Ergänzung zur HoloLens.
von Vera Bauer am 8. Oktober 2016

Achja, die Zeiten in denen ich als kleines Mädchen mit Paint herumgemalt und mir wie der zweite Picasso vorkam, sind lange vorbei. Inzwischen bin ich ein Photoshop-Mädchen, doch Microsofts berühmtes Malprogramm gibt es immer noch und jeder kennt es. Allerdings wurde es in den letzten Updates und gerade mit Windows 10 kaum bedacht. Das soll sich nun ändern, denn der Twitter-Nutzer WalkingCat hat eine Video-Demonstration der neuen Paint-App entdeckt, und die ist wahrlich für Windows 10 ausgelegt.

paint-windows-10

Ein Einführungsvideo erklärt, dass die neue „Paint Preview“ App alle bekannten Funktionen der vertrauten Paint-Version hat. Aber Microsoft fügt nun auch noch 3D Objekt-Unterstützung hinzu – wenn man so will, eine ideale Ergänzung zur HoloLens. Nutzer können mit der neuen Paint App 3D-Objekte erstellen, sie bearbeiten und im dreidimensionalen Raum anordnen, wie sie lustig sind.

Microsoft hat darüber hinaus eine Reihe von Markern und Kunst-Tools implementiert, die direkt auf die 3D-Objekte angewendet werden können. Alle Werkzeuge sind anscheinend Stift- und Touch-freundlich und das Interface ist ein Spielplatz für Experimentierfreudige. 3D-Modlle, 2D-Bilder, Sticker und sogar Gruppen-Tools für 3D-Inhalte.

paint-windows-10-preview

Es ist nicht das erste Mal, dass Beweise für eine neue Paint-App auftauchen. Bereits im Mai sind Screenshots von einer Windows 10 Version durchgesickert, doch die Anwendung hat seitdem einen großen Fortschritt gemacht. Microsoft scheint momentan noch die Alpha Version zu testen und die Videos zeigen, dass es in Kürze soweit sein könnte, das neue Paint der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Wie unser Mark in seiner News schon berichtet hat, kommt die neue Paint-App wahrscheinlich mit dem gerüchteumwobenen All-in-One-PC, wenn es ihn denn geben sollte. Microsoft sagt nämlich, dass sie an Soft- und Hardware arbeiten, welche die Verwendung von Stift, Touch und traditionellen Eingabemethoden auf einem vollständigen Desktop-PC verbessert. Bis zum 26. Oktober müssen wir uns aber noch gedulden.

Schaut euch unbedingt das Video zu der Windows 10 Paint Version an. Es ist viel zu gut! In Zukunft wird man sich wohl nicht mehr über Paint lustig machen, sondern es unbedingt selber ausprobieren wollen. Tja, Zeiten ändern sich…

via: theverge