Smart Home
Ossia Cota: Deckenmodul lädt mobile Geräte kabellos auf

Das US-amerikanische Unternehmen Ossia hat das smarte Deckenmodul „Ossia Cota“ entwickelt, das sämtliche mobile Geräte kabellos laden kann. Es basiert auf smarten Beacon-Technologie und ermöglicht so beispielsweise das kabellose Aufladen von Smartphones, Wearables und IoT Geräten.
von Vera Bauer am 29. Januar 2017

Bislang hieß „wireless charging“ meist, dass man ein Ladekissen unter das Handy legen musste. Und bisher konnte sich die Technologie auch noch nicht so richtig durchsetzen, denn viele Smartphones haben diese Fähigkeit schlicht und einfach nicht. Das US-amerikanische Unternehmen Ossia fährt bei dem Thema eine andere Schiene. Sie entwickelten kein Ladekissen, sondern gleich ein ganzes smartes Deckenmodul, das sogenannte Cota. Dieses Gerät kann sämtliche mobile Geräte kabellos und auf Distanz aufladen. Wundert euch übrigens nicht darüber, dass in dem Video ein zylinderförmiges Gerät gezeigt wird. Das ist quasi der Vorgänger, mit dem die Technologie getestet wurde, die aber bald in einer smarten Deckenplatte stecken soll.

Der Name Cota ist mehr ein Sammelbegriff für Ossias kabellose Ladetechnik und umfasst den Sender, den Empfänger und eine Verwaltungssoftware. Der Sender ist in diesem Fall die intelligente weiße Deckenplatte, der Empfänger ist jedes Gerät, was sich im Raum aufhält und die Software ist über die Internetseite von Ossia abrufbar. Dort kann man dann schauen, welche Geräte kabellos verbunden sind und zu wieviel Prozent sie aufgeladen sind.

Das System funktioniert dann folgendermaßen: Die Ladefunktion der Deckenplatte wird nur ausgelöst, wenn sie ein Paket von Informationen vom Handy erhält. Dieses basiert auf der sogenannten Beacon Technologie. Im Grunde genommen ist das eine Funktechnologie, die eine Weiterentwicklung von Bluetooth ist. Durch das Beacon Signal lokalisiert die smarte Deckenplatte den Empfänger. Das Ganze passiert ungefähr 100 Mal pro Sekunde, da der Nutzer das Handy ja auch durch den Raum trägt und sich der Standort ständig ändert.

Die smarte Deckenplatte wirft dann eine Reflektion des Beacon Signals zurück zum Handy, wobei diesmal Energie mit übertragen wird. Dadurch wird das Handy aufgeladen. Übrigens können nicht nur Smartphones mit der Technologie geladen werden, auch Wearables und IoT Geräte sind mit der smarten Deckenplatte kompatibel. Einzige Voraussetzung: Sie müssen die Beacon Technologie beherrschen, aber das dürfte eigentlich kein Problem mehr sein, denn Smartphones und Tablets sind ab iOS7 beziehungsweise Android 4.3 mit dieser Technologie ausgestattet.

Cota hat eine Reichweite von bis zu 15 Metern und kann bis zu vier Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen. Die Technologie soll für die Gesundheit von Mensch und Tier unbedenklich sein und keine Störungen der WLAN-Verbindung hervorrufen. Bis jetzt ist Cota noch nicht auf dem Markt, deswegen gibt es auch noch kein Preisschild. Ossia möchte das Gerät aber in den nächsten Monaten veröffentlichen, aber auch dazu gibt es noch keine genauen Angaben.

Quelle: cota