Wissenschaft
Project Florence macht Kommunikation zwischen Pflanze und Mensch möglich

Die Leute bei Microsoft Research arbeiten ständig an neuen Projekten, die irgendwann vielleicht unser Leben bereichern können. Eins von ihnen nennt sich Project Florence und macht die Kommunikation zwischen Mensch und Pflanze möglich. Mit Hilfe von Sensoren und einem Computer können wir dem Grünzeug Nachrichten zu kommen lassen und sie antworten uns darauf.

Na, habt ihr eure Oma ausgelacht, weil sie mit ihren Blumen redet? Gärtner haben lange behauptet, dass das Reden mit Pflanzen ihnen beim Wachsen hilft. Und ob man es glauben mag oder nicht, es ist tatsächlich erwiesen, das Pflanzen Gefühle bzw. Empfindungen haben und auf Sprache und Musik reagieren. Auch die Leute von Microsoft Research wissen das und wollen mit Project Florence die direkte Kommunikation mit Pflanzen ermöglichen und erstaunlicherweise funktioniert das sogar.

Microsoft project florence

Zuerst einmal muss man wissen, dass das grüne Gewächs mittels elektrischer Impulse sowie chemischer Prozesse mit anderen Pflanzen kommuniziert. Diese Eigenschaft machen sich die Forscher von Microsoft Research zu nutze. In einer sensorbestückten Hydroponic-Kapsel ist die Pflanze mit allerlei Elektroden ausgestattet und mit einem Computer verbunden.

project florence pflanzenhabitat

Um dann mit unserem grünen Freund zu kommunizieren, tippt man einfach einen Satz in das Terminal des PCs und daraufhin passieren einige Dinge zu gleichen Zeit. Zuerst wird die persönliche Nachricht zugeordnet – ist es eine positive oder negative Message? Die herausgefundene Stimmung wird dann in ein Morse-Code-ähnliches Blinken übersetzt. Beispielsweise kann eine sehr liebevolle Nachricht in ein langes rotes Licht verwandelt werden, denn das animiert Pflanzen zum Blühen. Hierbei geht es weniger um die Helligkeit der Lichtsignale, sondern um eine Kombination aus Lichtstärke, UV-Intensität und Farbspektrum.

We can almost create moods of the plant, and abstract the message that comes back. When I ask you as question and you’re in a really good mood the response is probably better than you’re tired. That’s why we thought natural language processing was a good way to indicate the plant’s state. Helene Steiner, Microsoft Research

Die gemessene Reaktion bzw. Antwort der Blume wird wiederum in eine Text-Interpretation gewandelt. Diese wird mit Hilfe eines angebrachten Thermodruckers, in dem kleinen Planzenhabitat, ausgedruckt. Sensoren an Blättern und Wurzeln sowie in Boden und Luft geben Antwort darauf, wie sich die Pflanze generell fühlt.,

Microsoft project florence

Diese Kommunikation mag einigen vielleicht etwas dumm vorkommen, aber es ist eine super und vor allem zukunftsorientierte Art, mehr Informationen und Daten über Pflanzen zu bekommen. Bei einer weiter voranschreitenden Wasserknappheit auf dem Planeten, könnten die Bäume, Sträucher und Blumen in Großstädten gezielt versorgt werden, um keine der lebenswichtigen Ressourcen zu verschwenden. Wir kommen der Natur dadurch ein Stück näher und vielleicht ist es gerade das was wir brauchen, um zu vertehen, was wir unserer Umwelt antun. Klasse Idee – Thumbs Up!

Quelle: fastcodesign